Volk auf die Schnelle umweiselm

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe gestern ganz unerwartet von meinem Onkel 2 Insel-Damen zugeschickt bekommen. Da Kommunikation nicht seine Stärke ist, sagte er mir vorher nicht Bescheid. Jetzt habe ich bei mir in der Küche 2 Versandkästchen mit wunderschönen Damen liegen. :)

    Wie kann ich die sicher in ein Volk einweiseln ?


    Vielen Dank für schnelle Tipps


    Gruß und noch eine schöne Restwoche


    Jockel

  • Bei mir klappt um diese Jahreszeit gut:

    Alte KÖ fangen, käfigen, auf Oberträger über Nacht legen

    Am nächsten Tag neue gekäfigte KÖ an genau diese Stelle zum Ausfressen legen (nachdem die Alte entfernt wurde)

    Ist in Deinem Fall allerdings nun nicht die "schnellste" Methode

    Ich kam am Wochenende überraschend zu 3 Kös

    Da habe ich den sehr überstarken Brutsammler aus der TBE genutzt und ihn "zerflückt"
    Brutfreie, Bienenbesetzte Waben herausgenommen und nach knapp einer Stunde KÖ ( Käfig tauchte ich vorher in Honig oder schmiere ihn ein) dazugetan.
    Wenn der so erstellte "Ableger" nicht allzu groß ist, über genügend Bienenmasse und keine Brut verfügt, wird die KÖ sehr gut angenommen.

    Später kann man dann, wie auch Rase schrieb, wieder entweiselte Völker damit vereinigen

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Alte Queen am nachmittag raus und 2 Stunden später die neue im Ausfresskäfig rein. Klappte sogar im Juni im Wirtschaftsvolk. Die Methode "Queen von Wabe picken und sofort neue an die Stelle der alten setzen" habe ich noch nicht getestet...stelle mir das etwas unpraktisch durchzuführen vor aber ich kenne Imker, die das auch in der Saison erfolgreich praktizieren. Schneller geht's nimmer :)


    M.

  • Dann laß das mit dem einfach tauschen und geh den Weg KS. Wenn das drei Euro fünfzig Königinnen wären, geht jede Art zum einweiseln gut. Je wertvoller, desto schwieriger. Murphy.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Alte Queen am nachmittag raus und 2 Stunden später die neue im Ausfresskäfig rein.

    Hier würde mich das technische Detail interessieren, ob die neue Queen per Post kam, oder einfach nur aus dem EWK etc. unmittelbar zugesetzt wurde.

    Also ich habe das bisher nur mit Queens gemacht, die direkt aus dem Volk genommen habe (also auch die einzuweiselnde...). Aber die Methode ist ja nicht neu; da gibt es bestimmt auch schon Erfahrungen hier im Forum...ich meine, Bernhard hatte was dazu geschrieben...


    M.

  • Ich da auch extrem skeptisch und habe auch schon seeehr schlechte Erfahrungen gemacht. Je wertvoller die Königinnen waren und so schlechter hat es funktioniert. Manchmal konnte ich es nicht erklären. Es muss also wirklich mit Murphys Law zusammenhängen...8)


    Im Ernst:

    Bei allen Tricks ist wahrscheinlich sehr entscheidend, ob die Königin nur gerade aus einem Kästchen am Stand geplückt wurde oder sich gerade 2 Tage im Postzentrum gequält hat.


    Mein Fazit:

    Alles was in der Post war kommt bei mir zuerst in Minikunstschwärme (Kieler o.ä.) und dann 2...3 Wochen später in größere Kisten.


    Gruß Jörg

  • morgen,


    sehe ich wie Rase und Jörg. Kunstschwärme erstellen. Rest ist Poker. Auch nach einer Stunde weisellos die Neue einhängen wäre mir jetzt noch zu riskant. Wenn das Volk krass drauf ist, nehmen sie die neue nicht an und fummeln lieber selber rum.



    grüße Stefan

  • Hier beißt sich der Wunsch mit der Realität des Threaderstellers.

    Einerseits schnell und andererseits sicher einweiseln.


    Suche mal bitte im Forum, da gibt es ellenlange immer wiederkehrende Threads über das sichere Einweiseln von (wertvoller) Königinnen.


    Als Resumee, siehe rase.


    Liebe Grüße Bernd

  • Hier noch etwas, dass ich zuerst bei Michael Palmer gesehen habe und worauf hier eigentlich nie hingewiesen wird (was mich wundert):



    Der Vorteil: Die Kö wird auf ein Stück Wabe mit schlüpfender Brut gesetzt und geschützt. Sie kann wieder anfangen zu legen, die Brut, die schlüpft, umsorgt die Weisel und der Rest des Stocks gewöhnt sich an die neue Herrin.

    Nach vier Tagen entfernt man den Schutzkäfig.

    Klingt für mich nach einer plausiblen Methode. Gibt es hier diesbezüglich Erfahrungen?

  • Hier noch etwas, dass ich zuerst bei Michael Palmer gesehen habe und worauf hier eigentlich nie hingewiesen wird (was mich wundert):...

    Habe ich hier schon mal mit runden Käfigen mit so umlaufenden Nadelspitzen gesehen. Glaube die dunkle Kai hatte die für seine noch dunkleren Bienen verwendet. Die Dinger gibts bei Lukasiewicz.