Zwei Königinnen

  • Sorry, ich war etwas ungenau...


    Die eine Königin in der Brutscheune hat in den letzten 2,5 Wochen ein kleines Brutnest angelegt mit ca. 70 % Drohnenbrut. Sie ist aber nicht mehr in der Einheit - wurde wohl entsorgt. Stutzig macht mich, dass keine Nachschaffungszelle aus der Arbeiterinnenbrut angelegt wurde!


    Die Zweite hatte ein völlig normales Brutnest im Sommer aufgebaut, das jetzt großflächig leer ist. Sie ist noch da, jedoch legt sie nicht mehr und die Bienen haben eine Nachschaffungszelle angelegt (noch offen!). Ich glaube nicht mehr an eine erfolgreiche Spätbegattung, da kaum noch Drohnen hier herumfliegen und die Aussichten kälteres Wetter ankündigen.


    Insofern habe ich für neue Königinnen entschieden.

  • Hatte ich diesen Spätsommer auch. Die Königin wurde entsorgt, obwohl sie ein völlig normales Brutnest angelegt hatte. Ich fand sie tot auf dem Gitterboden, als ich das Volk nach öffnete. Es waren noch Stifte da. Nicht eine einzige NSZelle. In den nächsten Tagen auch nicht. Weiselprobe wurde nicht angenommen.

    Dann, von jetzt auf gleich, 2 Mini NS Zellen da war die jüngste Brut sicher schon 7 - 8 Tage alt.

    Wie du schon sagst, beemax , mit Bienen kann man was erleben.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Hallo

    Ja das liest sich schon nach umweiseln.

    Bei der Brutscheune vielleicht nochmal checken ob die nicht schon eine neue haben die nicht legt, wenn die jetzt keine...

    Die habe ich drei Mal vorwärts und rückwärts durchgesehen - keine Kö' drin. Weiselprobe war negativ. Ich kann mir nur erklären, dass die ggf. noch in Erwartung einer begatteten Kö' sind, die nicht mehr kommt.


    Und Deinen Hinweis auf evt. Brutstopp bei der Anderen habe ich nochmals überprüft. Die gefüllte WZ ist wieder abgebaut, jedoch kein einziger Stift.


    Nächste Woche wird gehandelt.