Zwei Königinnen

  • Werbung

    Meist geht's beim Thema Königinnen darum - wo ist sie, kann sie nicht finden o.ä.


    Hier mal etwas anderes: Ich hatte ein schwarmtriebiges Volk im Mai zur Königinnenzucht genutzt, was auch prima geklappt hatte. Die Alte Königin hatte ich währenddessen "zwischen geparkt"und nach der Königinnenzucht wieder ins Volk gesetzt. Dort hat sie sich auch weiter betätigt, jedoch nach einiger Zeit war sie weg. Dafür gab's Weiselzellen mittig im Brutnest; also Nachschaffung angesagt...


    Das funktionierte auch bestens - ich habe die Königin dann gezeichnet. Nach einiger Zeit bei der Nachschau war sie ohne Zeichnung, also erneut gezeichnet. Nun schaue ich vor der Fütterung mal das Volk durch und finde das:




    Ich Depp habe nicht bemerkt, dass zwei Königinnen im Volk sind. Sie scheinen sich aber zu vertragen - keine Drohnen mehr vorhanden.

    Werde sie wohl trennen müssen....


    Bienen halt!

  • Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die Bienen die Königinnen beim nachschaffen manchmal davon abhalten sich der Konkurrentin zu entledigen. Die lassen sie dann parallel laufen, bis sie wissen welche besser ist, die andere wird dann entsorgt...

    Die Königin ist tot, lang lebe die Königin....

    Kann das jemand bestätigen?

    "Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist Chaos für die Fliege. "

    Moticia Adams ;)

  • Für ein Königinnen-Suchbild ist das zweite Bild zu einfach, daher würde ich es als Varroamilben-Suchbild nominieren.


    Grüße vom Apidät



    P.S.: Das erste Bild ist als Varroamilben-Suchbild schwieriger, aber nicht unmöglich. Außerdem sieht man die Weiselzelle, aus der einer der beiden Damen geschlüpft ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Apidät () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Rainer, wir haben viel öfter 2 Königinnen drin, als uns bewusst ist. Der Bernhard sagte mal, dass er um diese Zeit schlupfreife Zellen zusetzt, und die Bienen sehr oft erst im Frühjahr entscheiden.

    Er meint, dadurch hat er im Frühjahr auch keine weisellosen Völker.

  • Rainer, wir haben viel öfter 2 Königinnen drin, als uns bewusst ist.

    Das kann man nur unterstreichen. Nicht wenige Einwabenableger geraten deshalb so gut, weil da im Nachhinein von den Bienen die Chefin "verbessert" wird. "Und schon wieder ist das Plättchen abgefallen..."

    Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die Bienen die Königinnen beim nachschaffen manchmal davon abhalten sich der Konkurrentin zu entledigen. Die lassen sie dann parallel laufen, bis sie wissen welche besser ist, die andere wird dann entsorgt...

    Beim Nachschaffen eher nicht. Da ist ruckzuck nur noch eine Prinzessin im Volk. Bei der stillen Uweiselung scheint es mir sogar eher die Regel, als die Ausnahme zu sein.

  • Für ein Königinnen-Suchbild ist das zweite Bild zu einfach, daher würde ich es als Varroamilben-Suchbild ...

    Gutes Auge, Markus. Da sieht man, wer Übung hat ;)


    Werde nichts machen, wie Ihr empfohlen habt. Die regeln das spätestens im FJ. Und wenn sie zu zweit starten, werde ich wohl eine Leiter benötigen - nicht für den Schwarm, für die Honigernte, hoffe ich ^^

    Rainer, wir haben viel öfter 2 Königinnen drin, als uns bewusst ist.

    Ja Ulrich, aber selten zwei mit Zeichnung;)...

  • Tja, vor Jahren hat man mich belächelt, als ich von zwei Königinnen im Volk berichtet habe. Auf keinen Fall eine Königin entfernen. Den Fehler habe ich vor Jahren auch gemacht.

    Der zweite Fehler den ich damals gemacht habe, war nicht zu erkennen, dass dieses Volk voller Milben war.

    Also bitte behandeln.

    Das mit dem temporär doppelten Königinnen kommt öfter vor, als viele denken.

    Es liegt aber auch daran, dass meine Königinnen häufig etwas länger im Stock sein dürfen als bei Anderen.

    Nur sieht man die zweite nicht so schnell, da man erstmal nicht davon ausgeht.

    Also geht bei mir immer bei WZ auch der Blick ins Stochbuch, da hier das alter der Königin ja niedergeschrieben ist.


    Viele Erfolg

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Bitte keine falschen Schlussfolgerungen ziehen.


    1. Stockkarte weist aus Kö' grün 20 - da suche ich keine weitere mehr; denn wie Berggeist schon schreibt, bei Nachschaffung wird rasch entschieden.

    2. Milben - Volk hatte TBE im Juli mit anschl. OXS. Es gibt in der Natur nur 90 %, niemals 100 %. Dennoch dieser Kandidat verdient eine Blockbehandlung.

  • Wie es weiterging - quasi als Lehrstück:


    Eine der Kö's für eine Brutscheune verwendet; Zusatz nach Blockbehandlung über 21 Tg. bei quasi Milbenfreiheit über Zweitschlupfzelle.

    Die Andere verblieb im Volk.


    Jetzt im Sept. haben beide Königinnen das Legen eingestellt, waren also nur schlecht begattet worden. Ob's an den Drohnen lag oder den Damen - wer weiß. Jedenfalls werden die beiden Einheiten n. W. neu beweiselt.


    Möglicherweise war die Mutter mit 3 Jahren doch zu alt....


    Man kann mit Bienen viel erleben!

  • Hallo

    Schlecht begattete hören aber doch nicht einfach auf zu legen, sondern legen unbefruchtete Eier, oder seh ich das falsch? Vielleicht haben sie nur eine Brutpause eingelegt.

    Dann müsste man gar nicht umweiseln.

    Auf jeden Fall würde ich nicht erst nach Weihnachten umweiseln 😉

    Gruß David