Beutenfarbe in Blau?

  • Hallo,


    kann mir jemand evtl eine gute und günstige Beutenfarbe in Blau oder zumindest anderen Farben wie Braun/Grün empfehlen?

    Die Standardfarbe /Öle sind in Braun und Grün für rund 22 Euro / 5L zu haben. Alles mit Farbe kostet rund das 6 Fache.


    Ist es möglich Leinölfinis günstig und gut selbst zu färben? Meistens liest man das das nicht einfach sei. Fertig gefärbtes habe ich für 70€/L gefunden.

    Würde die Remmers Öl-Eco Lasur was taugen? Die kann man zumindest gefärbt bestellen und diese ist aus Pflanzlichen Rohstoffen. Wenn auch mit 22 Euro pro Liter ebenfalls sehr teuer.


    Ich hätte meine Beuten auch gerne Zwecks Diebstahlsschutz in einer anderen Farbe gestrichen, Blau fällt schön auf, vor allem da niemand im umkreis Farbige beuten hat :)

  • Eine blaue Lasur für den Außenbereich haben doch wohl alle gängigen Farbhersteller mit Leinölkompetenz im Sortiment, also z.B. Kreidezeit, Auro, Leinölpro, Livos (deren Wetterlasur würd ich jetzt einfach mal nehmen, verarbeite ich regelmäßig).

    Deckender Anstrich (Standölfarbe) ist besser, aber das soll jeder selbst probieren.

    Lixum kenn ich nicht, "Von Imkern empfohlen" und selbst entworfenes "Bio"-Siegel schrecken mich aber ziemlich ab.

    Und 22,- Euro für 5l Farbe ist natürlich vollkommen unrealistisch, genauso wie Honig für 1,99.

  • Hallo, bei Lixum sollte man aber die Beute schon ein Jahr früher streichen, mindestens hat es bei mir so lange gedauert bis ich keine farbige Hände mehr beim Transport der Beuten hatte.


    Grüße Stefan

  • ok, Hartmut, dann gebe ich der Farbe noch eine Chance, habe auch noch einige Liter zu Hause.

    Das mit dem Schwamm geht schon gut, nur trocknen wollte es nicht recht.


    grüße stefan

  • Hier noch ein kleiner Auszug aus dem Hinweisblatt zur Farbe:

    Zitat


    Je nach Umgebungstemperatur, Untergrund und Holzart können die Trocknungszeiten unserer Lasuren variieren. Diese können 6-48 Stunden, oder auch länger bertragen.

    Die optimale Verarbeitungstemperatur im Außenbereich beträgt + 20°C und wärmer.

    Bei Temperaturen unter 20°C ist eine Anwendung auch möglich, jedoch erhöhen sich die Trocknungszeit und der Materialaufwand.

  • Das hat ein Imkerkollege von mir auch gemacht und sich die Farbe zwecks Diebstahlsicherung gemischt.

    Nur der Dieb wusste das nicht und die Beuten sind nie wieder aufgetaucht.

    Gib das Geld lieber für was Anderes aus.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Gib das Geld lieber für was Anderes aus.

    Er schrieb ja auch wegen des Diebstahlschutzes ;) Hübsch sind so blaue Beuten zwischendurch ja schon. Gegen die Diebe finde ich auch GPS-Tracker oder so etwas sinnvoller.

    Würde die Remmers Öl-Eco Lasur was taugen?

    Laut technischen Daten ist es für Zäune etc. ok, nur, laut Sicherheitsdatenblatt wäre ich persönlich ein bisschen vorsichtig, nachdem es als wassergefährdend angegeben ist und einiges an Daten nicht verfügbar ist; Erfahrung habe ich mit dieser Lasur aber nicht. Pflanzlich muss nicht immer ungiftig heißen. Im Zweifelsfall beim Hersteller anfragen.

  • Dann müsste ich das Lixum mal probieren preislich scheint es zu gehn wenn man wirklich die Menge der angegeben Beuten lasieren kann.


    Bei den Leinöl Herstellern und Co muss ich mal schauen ich hab nur einen gefunden und 70€/l da muss dann schon Gold drin sein.


    Auro haben auch einige Händler aber auch ultra teuer.


    Und blaue Beuten um Langstroht format wobei und bw Zander üblich ist fallen recht stark auf. Sicher schützt nichts weder tracker noch Farbe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Werbung entfernt.