Merkwürdige Biene

  • 😂🤣😂🤣 Naja orange Streifen am Po... Aber bei Trump will ich mich auch nicht verbürgen, dass das immer sein Kopf ist der da spricht...

    "Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist Chaos für die Fliege. "

    Moticia Adams ;)

  • Das kommt vor, wenn die Biene zuviel Hiphop gehört und denkt sie ist Schwesta Ewa. Dann will sie jede von ihrem Homiebienen, die vorbeikommt, "abchecken" und diese mit ihrem komischen Handgrüssen betouchen.

    Die anderen Bienen finden dieses Verhalten affig und sie nervt das, also haben sie kurzen Prozess gemacht.

    Sie froh, dass es so gekommen ist. Die Ewa-Biene hatte sicher schon Pläne, einen Teil deines Bienenvolkes ins Rotlichtmilieu zu bringen.

  • Du stellst hier eine Frage, die Dir, dank Deiner hervorragenden Beschreibung, niemand beantworten kann. Super.

    Ich habe noch nie erlebt, dass Stockbienen eine einzelne fremde Artgenossin auf dem Flugbrett eingeknäult haben. Einzelkämpfe, oder vielleicht zu zweit oder dritt.

    Analog zu Deiner mangelhaften Insektenbeschreibung kommst Du mit der These, dass das nächste Apis melifera melifera Volk 6 km entfernt lebt, und es damit nicht sein kann, dass das Tier auf dem Flugbrett eine stockfremde Biene war.

    Ich habe Dir geschrieben, dass das Tier, laut meiner Glaskugel, keine Biene war. Begründung, siehe oben.


    Zur Mentalität:

    Gestern ist ein Auto an mir vorbei gefahren. Der Motor war recht laut. Kannst Du mir sagen, was für ein Fabrikat es war. Ein Opel war es nicht, weil die werden ja in Eisenach gebaut. das ist viel zu weit weg.


    Wer sich einbildet, dass es in einem Kreisgebiet von 113 Quadratkilometern keine anderen Bienenvölker gibt, der kann eigentlich gar nicht wissen, wie Honigbienen aussehen.

  • 😂🤣😂🤣 Naja zumindest würde ich mich nicht über deine mangelnde Beschreibung des Autos beschweren, sondern nur Antworten, wenn ich was dazu zu sagen hätte... Schließlich muss ich mein Ego nicht aufpolieren, indem ich andere belehre oder runterputze... und ich muß auch meinen Minderwertigkeitskomplex nicht bedienen, indem ich Aussagen über deine Umgebung treffe, von der ich keine Ahnung hab.... Aber gern geschehen, wenn du dich jetzt schlauer und besser fühlst...

    "Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist Chaos für die Fliege. "

    Moticia Adams ;)

  • Wenn Du der Meinung bist, dass der nächste Stand 6 km entfernt ist und es keine anderen Bienen bei Dir gibt, unterliegst Du einem Irrtum.

    Wieso glaubst du ich irre mich? Weist du das genau? Wenn ja, kannst es mir gerne genauer sagen, wenn nicht finde ich es ziemlich merkwürdig so etwas zu behaupten....

    Sag doch mal, wo (in Jena ?) deine Bienen stehen.

    War erst jetzt in und um Jena wandern.

    Da haben meine geübten Augen einige Bienenstände gesehen.

  • Naja zumindest würde ich mich nicht über deine mangelnde Beschreibung des Autos beschweren, sondern nur Antworten, wenn ich was dazu zu sagen hätte

    Mit der Folge dass einen Tag später die Frage nachgechoben würde:"Was ist, kann keiner dazu etwas sagen?"


    Ich vermute, dass du etwas falsch wahrgenommen, oder falsch beschrieben hast. Das ist aber nur eine Vermutung.

    Bei dem was hier an Beschreibung ankommt, ist erhöhte Vorsicht geboten. Das Verteidigungverhalten ist vollkommen normal, aber nur, wenn man auch "Besitz" verteigen kann. Wurde die Biene tatsächlich abgestochen und war hinterher tot, gab es eine Überzahl an Bienen, die diesen Besitz für sich beanspruchten. Es war also eine stockfremde Biene.

    Ich halte aber nach wie vor einen Fehler in den Angaben für die wahrscheinlichste Varriante.

    Deine Reaktionen auf die Fragen hilfsbereiter Mitglieder, halte ich übrigens auch für stark im Ton vergriffen. Es liegt nicht immer an der Antwort, wenn man den Inhalt nicht gleich versteht.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Ich wohne in Jena, meine Bienen stehen aber sehr abgelegen im Erzgebirge... Wie ich bereits erwähnt habe bin ich mir RELATIV sicher, daß meine Angaben korrekt sind... Und selbst wenn es eine stockfremde Biene war, ist das doch auch ne gute Erklärung... Denn die such ich hier ja...

    Was meinen Ton angeht, so ist das eben so eine Sache mit dem Wald und dem Schall... Ich bin gerne immer bereit dazu zu lernen und nehme mir erstmal jede Erklärung und überlege ob es passen könnte... Aber Forenneulinge hinzustellen als sind sie bescheuert, weil sie bei Beobachtungen nicht immer gleich die Kamera dabei haben empfinde ich als herablassend und reagiere entsprechend darauf...

    "Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist Chaos für die Fliege. "

    Moticia Adams ;)

  • Kann eigentlich jemand auch was zur Frage sagen, oder will mir nur jeder erzählen, dass keiner weiß, wo das nächste Bienenvolk steht? Ne merkwürdige Mentalität habt ihr...

    Manchmal bin ich dann doch sprachlos!

    Zur Mentalität:

    Gestern ist ein Auto an mir vorbei gefahren. Der Motor war recht laut. Kannst Du mir sagen, was für ein Fabrikat es war. Ein Opel war es nicht, weil die werden ja in Eisenach gebaut. das ist viel zu weit weg.

    Beste Antwort ^^

    Naja zumindest würde ich mich nicht über deine mangelnde Beschreibung des Autos beschweren, sondern nur Antworten, wenn ich was dazu zu sagen hätte...

    Täglich gibt es zig solcher Beiträge im ganzen www verteilt. Da sich die Menschen heutzutage nicht mehr präzise ausdrücken können und verlernt haben etwas ausführlich zu beschreiben, teilen eben diejenigen die das noch gelernt haben und können gerne mal etwas aus.

    und schon heult man dann herum weil alle so böse sind und einem keiner helfen will/kann.

    Aber Forenneulinge hinzustellen als sind sie bescheuert, weil sie bei Beobachtungen nicht immer gleich die Kamera dabei haben empfinde ich als herablassend und reagiere entsprechend darauf...

    Solche Reaktionen zeigen sich meist auch wenn man selbst einen Fehler gemacht hat oder eben nicht liefern kann was sein Gegenüber für eine brauchbare Beurteilung benötigt.

    Statt dann Fakten zu schaffen und genau zu beschreiben was da noch alles war, wird lieber ausgeholt und versucht denjenigen mit Ahnung mundtot zu machen. Um so mehr reine Knallköpfe haben dann ihre Bühne und geben zusätzlich Zunder. So gehts im www ab, hier hat die Mehrheit Ahnung von ihrer Materie und manche eben nur einen Schwiegervater der einen Schwager hat dessen Arbeitskollege Bienen hat.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Also erstens, wenn meine Beschreibungen nicht ausreichen, dann ist das doch ok... Ich wollte nur eine meiner Meinung nach interessante Beobachtung teilen und hören, ob jemand evtl. weiß was da passiert ist oder selbst schon ähnliches gesehen hat... Und ich stehe zu dem, was ich geschrieben habe.. Ich finde es besser jemanden entweder nach genaueren Beschreibungen zu fragen oder, wenn man nichts nettes zu sagen hat zu schweigen.... Meine erneute Nachfrage sollte nur die 1. gegenstandslose und 2. merkwürdige Diskussion um meine mir abgesprochen Ortskenntnis beenden... Und dann sage mir doch bitte, wo in meinem eingangspost der Fehler lag, der einen herrablassenden Ton rechtfertigt/provoziert... Ich würde gerne aus meinen Fehlern lernen....

    "Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist Chaos für die Fliege. "

    Moticia Adams ;)