HILFE - Bienen extremst aggressiv; AS-Behandlung unmöglich

  • Werbung

    Könnte man, wenn man einen solchen Kandidaten bis Ende der Saison laufen lässt, bevor man umweiselt, ein Absperrgitter vors Flugloch tackern?

    Das ist Tierquälerei - sollte man nicht machen. Besser Drohnenbrut schneiden; dann können sie auch nicht fliegen.

  • Ich finde Ribes Einwand nun nicht so verkehrt. Ansonsten würde jede Zucht auf ein friedliches Wesen ad absurdum geführt.


    Wir hatten an unserem Stand zuhause sehr aggressive Völker in der näheren Umgebung. Leider machte sich diese Wesensart auch bei den am Heimatstand begatteten Königinnen bemerkbar und zwang uns dazu abzuwandern. Zum Glück konnten wir das Problem durch Umweiseln der Nachbarimker lösen.


    Also immer bedenken, dass wir auch andere Imker mit unserem Material beeinflussen.


    Gruß Micha

    Nur weil ich nicht alle Karten auf den Tisch lege, heißt es noch lange nicht, dass hier Blödsinn gemacht oder etwas unterstellt wurde. Ich erwähnte ja auch nicht einmal, ob ich mit diesem Imker befreundet bin, oder was auch immer. Ob es ein Hobbyimker oder Berufsimker war. Und vor allem, wie der Imker arbeitet... so viele Fragezeichen.


    Schon mal daran gedacht, dass es Imker gibt, die immer alle zweijährigen Königinnen umweiseln? Die erstrebte Genetik an den Bienenständen, aufgrund der vielen Völker, dort die Lufthoheit hat? Dass so stechlustige Genetik, bei die paar Drohnen, assimiliert wird? Dass dort nur der Jäger bzw. Förster vorbei kommt und maximal der Imker selbst gestochen wird?


    Ich kenne einen Fall, wo der Nachbarimker Luftlinie 500m entfernt seine Bienen stehen hatte. Beide Imker kannten sich anfangs nicht, wussten auch nicht einmal was von ihrer Nachbarschaft. Bei der zufälligen Entdeckung wurde der kurze Besuch schon von weitem mit aggressiven Bienen begrüßt.

    Und trotzdem wurde dort bei Standbegattung kein Teufel geboren. Selbst nach mehreren Jahren nicht. Es ist also alles eine Sache des Zufalls.


    Manchmal kommt es halt vor, dass ein Volk das ganze Jahr über super aggressiv ist, sogar den Smoker attackiert. Da würde ich schon umweiseln, weil es einfach keinen Spaß macht. Doch das Völker im Frühjahr und zum Herbst hin mehr Verteidigungsbereitschaft zeigen, liegt wohl an ihrer Natur und sollte kein Grund zur Unruhe sein.

    Mit freundlichen Grüßen, Lachnide