Bienenversammlung im Flugloch

  • Hallo ihr Lieben,


    mal wieder eine Anfängerfrage an euch:

    Seit ca. zweieinhalb Wochen beobachte ich bei einer meiner Beuten, dass sich auffällig viele der Bienen direkt im Flugloch versammeln und das den gesamten Tag bis in die späten Abendstunden (s. Bild).



    Ich weiß, dass die Bienen sich bei hohen Temperaturen schon mal draußen an der Beute sammeln können und durch Fächern mit den Flügeln die Temperatur regeln. Aber bei den beobachteten Bienen tut sich nichts dergleichen (abgesehen davon, dass in den letzten Tagen die Tagestemperaturen gerade mal um die 25 Grad lagen, und abends sowieso noch etwas niedriger liegen).

    Soweit ich sehen konnte, befinden sich einige Wächterbienen unter den Versammelten, aber andere der Bienen "sitzen einfach nur herum" und tun scheinbar gar nichts. Das auch während des Flugbetriebs.


    Bei dem Volk handelt es sich um einen Ende Juni eingeschlagenen Kunstschwarm (1,5 kg) in einem 12er Dadant-Brutraum, geschiedet auf insgesamt 8 Bruträhmchen. So weit ich das beurteilen kann, ist genug Platz für alle Bienen im Brutraum vorhanden; habe vor etwa einer Woche eine 8. Mittelwand noch dazugehängt, um ein eventuelles Platzproblem ggf. auszuschließen.


    Hat eine*r von euch eine Idee? Ist das ein "normales" Verhalten? Zumindest bei dem daneben stehenden Volk (ebenfalls Kunstschwarm aus Ende Juni) kann ich etwas ähnliches nicht beobachten.


    Danke euch!

  • Moin,


    das ist nach Trachtschluß ein völlig normales Verhalten und bei allen ausreichend starken Völkern zu beobachten.


    Zum einen gibt es nichts mehr zu sammeln, und die Flugbienen haben somit nichts zu tun. Dann gilt es gerade jetzt aber die Wintervorräte zu verteidigen, so dass viele Wächterbienen am Flugbrett zu finden sind.


    Sieht von außen wie Rumlungern vor der Beute aus ;)


    Alles ganz normal.


    Beste Grüße


    Peter

  • Alles normal.

    Und jetzt was zum verwirren:

    Ich finde das Flugloch angemessen. Es sind ausreichend Bienen vorhanden um es zu verteigen, wie man sehen kann. Es scheint kleiner zu sein, als die halbe Gesamtbreite. Zumal, wenn das Volk acht Dadantwaben besetzt. Tut es das, oder sind auch unbesetzte dabei?


    Die Bienen, die da rumlungern, haben einfach momentan keine Aufgabe. Tracht ist nicht, und Futter von oben runterholen scheint auch gerade nicht angesagt zu sein. Ein Sommerabend auf der Terrasse ist doch angenehmer als im überhitzten Schlafzimmer. Auch bei den Bienen.:)


    Und noch ein Wunsch:

    Wenn du "Südniedersachsen" ins erste Wohnortfeld des Profils schreibst, erscheint es unter deinem Namen bei jedem deiner Einträge. Frag mich bitte nicht, warum es zwei Wohnortfelder gibt.

    ..."ist mir noch nie passiert" sagte der erfahrene Imker, "aber..."

  • Danke euch für eure Antworten! Das hilft mir, das ganze besser einzuschätzen zu lernen.

    Ist ja auch nachzuvollziehen, dass die Damen einfach mal ein bisschen "abhängen", wenn es gerade nichts zu tun gibt ;)


    Es scheint kleiner zu sein, als die halbe Gesamtbreite. Zumal, wenn das Volk acht Dadantwaben besetzt. Tut es das, oder sind auch unbesetzte dabei?

    Sind schon alle besetzt und das Flugloch auf dem Bild ist tatsächlich auf etwas weniger als die Hälfte eingeengt. Und wenn ich dann zwischenzeitlich einfüttere, verenge ich es dann vorübergehend immer nochmal etwas mehr.


    (PS: Danke für den Hinweis mit dem "Wohnort"; habe ich jetzt auch im ersten Feld nachgetragen.)