Honigbienen übertragen DWV auf Hummeln/Wildbienen

  • In der Sendung Quarks auf WDR5 hörte ich gestern, 31.7.2019 einen kurzen Beitrag zur Übertragung von Viren wie das Deformed Wing Virus von Honigbienen auf Hummeln/Wildbienen.


    Ich gebe mal eine kurze Zusammenfassung:

    Engl. Forscher der Uni Exeter haben festgestellt, daß dort wo Honigbienen stark vom DWV betroffen sind, sind auch Wildbienen verstärkt von diesem Virus befallen.

    Die Uni in Vermont/USA wiederum gibt Hinweise auf den Übertragungsweg. Infizierte Honigbienen sammeln Nektar und hinterlassen dabei auf 20% der Pflanzen den Virus. An diesen "infizierten" Pflanzen stecken sich dann ebenfalls Nektar sammelnde Hummeln/Wildbienen mit dem Virus an.

    Die Uni in Halle hat bei einzelnen Hummeln eine verkürzte Lebenszeit als Folge der Infektion feststellen können, kann aber bisher keine Aussage zu den Auswirkungen von Hummelvölkern treffen.

    Nachzuhören als Podcast bei WDR5 Sendung vom 31.7.2019 ab 1:10 h.


    Grüße Dirk

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, daß Du tot bist. Aber für Dein Umfeld ist es hart.

    Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


    Ich halte die Erkenntnis für einleuchtend, dass alle Menschen frei geboren sind und nicht alle das überhaupt wollen.