Elektrischer Smoker

  • Werbung

    Hallo,


    bin am überlegen mir einen elektrischen Smoker zuzulegen. Könnt ihr mir einen empfehlen?


    Mir würde der von weihmayr/tolegano gut gefallen. Hat den jemand? Ist hier der Akku wechselbar?


    Oder der elektrische von Vulkan?


    Schöne Grüße

  • Hatte ich anfangs auch Mal gedacht, dass sowas bei feine Sache wäre. Inzwischen weiß ich es besser.

    Nimm den original Dadant Smoker. Der verheizt alles!

    Elektro Smoker braucht kein Mensch, ein Imker schon gleich überhaupt nicht!

    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Bischen Einspruch, dir wiederspreche ich nich gerne....:)

    Aaaalso

    Nimm den original Dadant Smoker. Der verheizt alles!

    sehr empfehlenswert, besonders WENN:) das sündhaft teure Gebläse von Icko drangeschraubt ist:saint::liebe002:ich gebs nich mehr her....

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Den hab ich für kleine Sachen, also 3 Blatt Zewa nehmen, anstecken und rein damit, mach ganz schnell UND zuverlässig viel Rauch..auch den geb ich nicht mehr her.

    In den DD geb ich nur Pellets, Zewa anstecken rein damit Strom geben und sofort Pellets drauf, klappt immer und qualmt nich so Wenn wind geht..... ne Ladung hält min 3 Stunden...

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Dadantsmoker mit Zewa anstecken, Hanfstroh und dann Heupellets drauf. 30 Sekunden. Und dann raucht der je nach Füllstand auch 6 Stunden.


    Der Vulkan ist billig aufgebaut, also zu teuer. Der Weihmayr hat einen Minicomputer drin. Ist den Preis wert, aber braucht man nicht. Bei einem überquellenden Brutraum ist das Gebläse zu sanft.

    Der Schalter ist nicht gesichert, kann sich also durch Gerödel im Auto von selbst einschalten.

  • Ich weiß gar nicht, wann der Smoker bei mir das letzte mal überhaupt an war. Schön ist, wenn man Bienen hat, bei denen man so was kaum mal braucht. Manchmal Abends, wenn man noch im dunkeln ran muß, mit der Kopftaschenlampe, da sind sie schon mal etwas ungehalten, dann kommt eine Hand voll Holzspäne in den Smoker, Brenner drauf, durchpusten, für 2 Minuten Rauch und das wars auch schon. Wozu also ein Elektrogebläse? Ist sicher ungesund dauernd im Qualm zu stehen.

  • Die machen nur Qualm, wenn man den Schalter betätigt.


    Kruppi, bei einem Volk würde ich den gar nicht benutzen, da reicht zum Deckel drauf machen ne Kippe.

    Und wenn zeno 30 Völker hat, müsste er nach Deiner Ausführung schon 60 min. plus die Rüstzeiten rauchen.

  • Wir schaffen mit dem Dadant Smoker und heizen gleich mit Hackschnitzeln. Die gibt es leicht zu besorgen und halten wenn es sein muss mit nur einmal nachfüllen den ganzen Tag. Von Icko den Smokerhalter mit Magnet außen ans Auto, schon ist der Rauch nicht im Auto. Außerdem muss man nicht dauernd aus- und wieder anmachen. Hält auch bei 180 auf der Autobahn.

  • Ich weiß gar nicht, wann der Smoker bei mir das letzte mal überhaupt an war. Schön ist, wenn man Bienen hat, bei denen man so was kaum mal braucht. Manchmal Abends, wenn man noch im dunkeln ran muß, mit der Kopftaschenlampe, da sind sie schon mal etwas ungehalten, dann kommt eine Hand voll Holzspäne in den Smoker, Brenner drauf, durchpusten, für 2 Minuten Rauch und das wars auch schon. Wozu also ein Elektrogebläse? Ist sicher ungesund dauernd im Qualm zu stehen.

    Also ich brauche den Smoker vor allem wegen der Bienenmassen...weniger, um Stecher abzuwehren. Gerade beim Putzen lassen der Honigzargen ist das gerade sehr notwendig, da krabbelt es in alle Richtungen und in Massen...


    M.