Was ist da los? Königin oder nicht?

  • Werbung

    Liebe Imker, ich brauche bitte eine Einschätzung der Lage von euch. Ich habe heute einen Ableger kontrolliert, bei dem ich ewig nicht rein geschaut habe. Keine Brut, in keinem Stadium. Ich dachte, da ist halt eine Königin nicht vom Begattungsflug zurück gekommen, die Brut ist ausgelaufen, Pech gehabt. Ich habe das Völkchen großzügig eingeräuchert, eine viertel Stunde gewartet und dann abgekehrt. Jetzt nach ca. 3 Stunden folgendes Bild: (siehe unten). War da vielleicht doch eine Jungweisel drin? Die noch nicht gestiftet hatte? Oder haben die Mädels nur noch nicht den Eingang in die Beute des Nachbarvolks gefunden? Was mach ich jetzt?? Hilfe!

  • Ewig, hm? Was soll Dir jetzt jemand seriös antworten?

    Tut mir Leid, wenn ich jetzt nicht korrekt genug gefragt habe. Ich bin dieses Jahr nicht im besten imkerlichen Zustand. Eine Schwiegertochter mit einer Halsquerschnittlähmung, ein (anderer) Sohn mit zerbrochener Ehe, Enkelkinder, die viel Zuspruch brauchen, Stress im Job, Melezitose.
    Ich hätte eigentlich gerade Pause von der Imkerei gebraucht, versuche aber, irgendwie bis nach der Einfütterung alles parallel zu machen. Ich verstehe, wenn du nicht leiden kannst, wenn ich vermeidbare Fehler auf Kosten der Bienen mache, aber es ist halt jetzt vielleicht geschehen. Weil ich einen Bienenstand wegen einer Baustelle räumen musste, hab' ich irgendwo den Überblick verloren. Deswegen "ewig" - ich weiß es einfach nicht!

    Ich hatte gehofft, jemand guckt sich das Bild an und sagt entweder, "eher wieder in eine Ablegerkiste klopfen", oder "warten" bis (?). Ich hatte gehofft, ein Profi kann das Bild eher deuten als ich.

  • Ewig, hm? Was soll Dir jetzt jemand seriös antworten?

    Und ja, ich werde im nächsten Jahr auf 3 Völker verkleinern. Dann passiert vielleicht so ein Fehler nicht noch einmal. Und jetzt bitte: Was meinst du? Hab ich eher ein hoffnungsvolles Völkchen heimatlos gemacht oder eher nicht? Du musst ja nicht mir helfen. Aber den Bienen!

  • Liebe Imker, ich brauche bitte eine Einschätzung der Lage von euch. Ich habe heute einen Ableger kontrolliert, bei dem ich ewig nicht rein geschaut habe. Keine Brut, in keinem Stadium. Ich dachte, da ist halt eine Königin nicht vom Begattungsflug zurück gekommen, die Brut ist ausgelaufen, Pech gehabt. Ich habe das Völkchen großzügig eingeräuchert, eine viertel Stunde gewartet und dann abgekehrt. Jetzt nach ca. 3 Stunden folgendes Bild: (siehe unten). War da vielleicht doch eine Jungweisel drin? Die noch nicht gestiftet hatte? Oder haben die Mädels nur noch nicht den Eingang in die Beute des Nachbarvolks gefunden? Was mach ich jetzt?? Hilfe!

    Ein Volk abkehren funktioniert nur dann, wenn man die dazu gehörige Beute wegnimmt. Also: Beute wegnehmen und nochmals abkehren.

    Gruß Ralph

  • Liebe Imker, ich brauche bitte eine Einschätzung der Lage von euch. Ich habe heute einen Ableger kontrolliert, bei dem ich ewig nicht rein geschaut habe. Keine Brut, in keinem Stadium. Ich dachte, da ist halt eine Königin nicht vom Begattungsflug zurück gekommen, die Brut ist ausgelaufen, Pech gehabt. Ich habe das Völkchen großzügig eingeräuchert, eine viertel Stunde gewartet und dann abgekehrt. Jetzt nach ca. 3 Stunden folgendes Bild: (siehe unten). War da vielleicht doch eine Jungweisel drin? Die noch nicht gestiftet hatte? Oder haben die Mädels nur noch nicht den Eingang in die Beute des Nachbarvolks gefunden? Was mach ich jetzt?? Hilfe!

    Ein Volk abkehren funktioniert nur dann, wenn man die dazu gehörige Beute wegnimmt. Also: Beute wegnehmen und nochmals abkehren.

    Gruß Ralph

    Die Beute ist weg. Das ist die Nachbarsbeute!

  • War da vielleicht doch eine Jungweisel drin? Die noch nicht gestiftet hatte?

    Ja, sonst würden die Bienen nicht als Traube da sitzen. Es kann aber auch sein, der Deckel schließt nicht richtig. Dann duftet es da oben nach Königin und die versammeln sich am Deckel.

  • Ich werde die "Traube" jetzt wieder in einen Ablegerkasten einschlagen. Bitte gebt mir noch einen Rat: Ich warte ein paar Tage und schau nach Stiften. Wenn welche da sind: Was dann? Kann/soll ich den Ableger mit Brutwaben verstärken? Mit Honigraumbienen?
    Ich muss jetzt ganz viele Enkel hüten, würde mich aber freuen, heute Abend noch Tipps zu lesen...

  • Sach mal, willst Du hier trollen, oder geht's Dir um die Bienen!?


    Wann wurde der Ableger erstellt?


    Wie wurde der Anleger erstellt?

    - mit offenen Brutwaben?

    - mit einer Weiselzelle?

    - frisch verdeckelte Zelle?

    - schlupfreife Zellen?


    Danach kann man was sagen. Aber 'ewig' und 'Ableger' ist zuwenig.

    Ich werde die "Traube" jetzt wieder in einen Ablegerkasten einschlagen. Bitte gebt mir noch einen Rat:

    Häng 'ne offene Brutwabe mit rein, dann siehst Du in wenigen Tagen, was Sache ist.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ausnahmsweise👍👍👍👍!!!

    😉😉

  • Deswegen "ewig" - ich weiß es einfach nicht!

    Ich hatte gehofft, jemand guckt sich das Bild an und sagt entweder, "eher wieder in eine Ablegerkiste klopfen", oder "warten" bis (?). Ich hatte gehofft, ein Profi kann das Bild eher deuten als ich.

    Warum sind eigentlich Fragesteller so oft eingeschnappt, wenn man zur Klärung eines Sachverhalts nach weiteren Informationen fragt? Mit der Aussage "ewig" kann man nicht mal mit gesteigerter Wahrscheinlichkeit die Frage ordentlich beantworten. Du versuchst nicht mal den Zeitraum irgendwie einzugrenzen, sondern bist erst mal beleidigt und wirfst Ralf unterschwellig die Art seiner Hilfsbereitschaft auch noch vor. Er will helfen und bekommt einen auf den Deckel. Das wird hier immer mehr Standard im Forum. Niemand solle sich darum wundern, wenn die Antworten ausbleiben.

    Ist ewig eher ein viertel Jahr oder doch näher an 4 Wochen?

    Da das Kind schon im Brunnen liegt, zum Wohle der Bienen:

    Mach nichts. Du möchtest weniger Völker haben. Es ist egal ob eine Weisel drin ist oder nicht. Früher oder später sitzen die Bienen in den anderen, hauptsächlich der belagerten Kiste/n.

    Wenn der Post zu spät kommt und die Bienen schon wieder in eine eigene Kiste gekehrt wurden, dann häng, wie geraten, die Wabe mit offener jüngster Brut dazu.


    Ich vermute, dass keine Weisel in der Bienenansammlung ist.