Plagegeister , was tun ????

  • Hallo ,


    seit diesem Jahr wohne ich mit Wespen und Hornissen zusammen, das ging auch bis auf hin und wiederen Besuch von den Hornissen im Bad ( die haben ihr Einschlupfloch direkt überm Badfenster , vorm Badfenster ist ein Fliegengitter ) ziemlich gut. Die Wespen, die auf der anderen Hausseite , ihr Eingang neben meiner Küchenbalkontüre haben, kamen nur " kurz zum gucken " und machten gleich wieder retour . Weil das " Zusammenleben" so gut klappte wollten wir nix gg. die Tierchen unternehmen , sondern bis auf ende des Jahres warten und da die Einschlupflöcher zumachen .



    Jetzt ist es aber so, dass die Wespen meinten sie müssten meine Wohnung einnehmen. Jeden Tag entferne ich bis zu 8 Wespen aus meiner Wohnung , egal , ob die Fenster/türen auf oder zu sind , sie sind drinnen ( weiss der Geier wie die bei geschlossenen Türen/Fenster reinkommen ) .
    Am Freitag war es dann so weit, meine grösste Angst erfüllte sich : mein Freund tretete auf eine Wespe. 3 Tage danach wurde ich gepiekst , nein nicht draufgetreten, sondern sie sitzte auf meinem Sprunggelenk und ich wollte die " Fliege " verscheuchen .


    Mein Freund meinte , dass die Tiere diesen Monat sterben würden ( vorallendingen die Wespen sind schon richtig " lahm " geworden ) ABER die Königinnen der beiden Völker würden überleben . STIMMT DAS ????
    Bleiben die wirklich in dem Nest ??? Was währe ja nur shit !!! Ich hab mal gehört, dass die Wespen/Hornissen im darauffolgenden Jahr nicht das gleiche Nest benutzen!?!?
    Ich hab nähmlich nächstes Jahr keine Lust wieder mit Wespen und Hornissen zu leben , ein Jahr reicht voll und ganz .


    Ich hoffe ich bekomm da einige Ratschläge / Informationen zu meinem Problem


    Gruss goose

  • Hallo,goose,
    keine Panik, die Königinnen überleben zwar, aber nur die jungen von diesem Jahr. Die überwintern aber woanders und gehen NICHT wieder in das alte Nest.
    Die letzten Arbeiterinnen und die alte Königin sterben spätestens Anfang November.
    Ich hab den ganzen Dachboden voll mit Hornissennestern, die stören nicht, sondern waren immer sehr nützlich. Ich hab nie Raupen im Garten dadurch... :lol: 
    Daß du gestochen wurdest, ist sehr ärgerlich.
    Zur Vermeidung von Problemen im nächsten Jahr würde ich dir empfehlen, im Dezember/Januar die Löcher zu den alten Nestern zuzumachen und auch alle anderen Ritzen, die zu größeren Hohlräumen führen.
    Sollten trotzdem wieder welche kommen, wende dich an jemand von www.hymenoptera.de oder an den örtlichen Imkerverein. Meistens können sie die Nester umsiedeln. Wenn das nicht geht, und akute Gefahr besteht, werden die Nester dann leider meistens ausgeräuchert :(


    Melde dich doch mal wieder!

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen