• HaroldBerlin : Der Schlüssel sowohl zum Schleudern, als auch zum Pressen liegt in der Temperatur des Heidehonigs.

    Mein Vorschlag zur Vorgehensweise ist der, daß Du einen Segeberger "Wärmemeister" mit einer Styroporplatte so umbaust, daß Du Deine Zanderzargen damit erwärmen kannst. Das muß aber auch vorsichtig/langsam passieren und den Zargenturm regelmäßig umstapeln. Wenn Du Pech hast, kann Dir der Honig in die Heizspirale tropfen.

    Kalten Heidehonig kriegst Du nicht aus den Waben.

    Was mir noch einfällt: Die Waben musen (zerkleinern) und dann im Wärmeschrank bis an 40 Grad erwärmen und pressen.

    Viel Geduld wünscht... Klaus

    Es war schon schöner auf der Welt, als ich noch den Überblick hatte. Sofie Pfister-Odermatt

  • HaroldBerlin : Der Schlüssel sowohl zum Schleudern, als auch zum Pressen liegt in der Temperatur des Heidehonigs.

    Mein Vorschlag zur Vorgehensweise ist der, daß Du einen Segeberger "Wärmemeister" mit einer Styroporplatte so umbaust, daß Du Deine Zanderzargen damit erwärmen kannst.

    Danke - ich merke, wo vielleicht der Fehler steckt... Über die Raumtemperatur, wie ich es quasi versucht habe, bekomme ich den Honig natürlich nicht so warm! Die Idee, außer dem Raum auch noch mal die Waben direkt aufzuheizen, bin ich nicht wirklich gekommen. Dazu hätte ich ein paar Möglichkeiten, ich habe aus der Terraristik einige Heizkabel und Regler. Hätte auch Styroporzargen in Zander.... Oder einen alten Kühlschrank, den ich zu Auftauen im Hobbock nehme. Dem könnte ich auch dafür einsetzen.

    Entdeckelt hatte ich vor dem Stippen.


    Das Pressen wäre dann die letzte Möglichkeit, meine Kunden warten schon.


    Danke, insbesondere für die guten Wünsche - ihr macht mir wieder Mut!

    Ich mag nicht ohne Bienen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von HaroldBerlin ()

  • Waben zermatschen und mit Saftpresse auspressen, dann den Honig durchs Doppelsieb rühren und nochmal durch eine Damenstrumpfhose oder ein entsprechend feines Sieb quetschen.

    Das ist dann die letzte Möglichkeit, ich denke dann noch mal mehr Arbeit und ich bräuchte noch eine Presse. Aber wenn es sein muss...