Was passiert mit den Räubern?

  • Werbung

    Ich hab mir durch eigene Blödheit Räuber in den Garten geholt. Absolut krass was da gestern abging. Ich hab mir dann nachmittags Räubergitter gebaut, spät abends, als man an die Beuten wieder ran konnte selbige verschlossen, heute morgen meine Völker etliche Kilometer weg gebracht, aufgefüttert und die Räubergitter angebracht.

    Da die Völker recht stark sind, hoffe ich, dass das gut gegangen ist.

    Nun frage ich mich allerdings Folgendes: ich habe den Eindruck, dass noch eine gehörige Portion der Räuber in der Beute drin geblieben war. Die sind da jetzt natürlich immer noch drin. Allerdings können sie, selbst wenn sie noch etwas rauben, natürlich nicht mehr zu ihrem eigenen Stock zurück. Betteln die sich dann bei dem Volk ein, dass sie eigentlich berauben wollten? Oder was passiert mit diesem Bienen.

  • Und du glaubst (wie meist sind das ja immer....) das Fremde Bienen plündern?

    Ich bin ja kein Profhet, könnt aber gut sein das es .......weitergeht....

    Hab ein Auge drauf. Wenn ja, findest du den Plünderer mit Mehlbestäubung, der/die entdeckten muß dann weg.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ich hab nur drei Völker und davon wurden zwei beraubt, während sich beim dritten (noch) nichts tat (das waren also auch nicht die Räuber). Abgesehen davon sammelten sich die Räuber dann heute, als die Völker schon weg waren, am späten Vormittag erneut in meinem Garten und versuchten zu kapieren, dass es nix mehr zu holen gibt, nach ca einer halben Stunde Gras nach Resten beschnuppern sind sie danm wieder abgezogen. Ja, ich glaube dass die beiden Völker sich nicht gegenseitig beraubt haben.

  • Naja, vermutlich haben sie es deshalb einigermaßen gut überstanden.

    Bleibt aber meine Frage, was mit den Räubern passiert, die den Umzug unfreiwillig mitgemacht haben.

  • Ich würd die, wie auch immer, umweiseln!

    Wie jedes Jahr, werden bei mir ein paar Minis, übrigens ohne vorherige Eselei, palatt gemacht, weil sich nicht wehren.... gut so! ich hab Arbeit gespart. Allerdings, da sind dann mehr wie 2 die da stehen:), ich kanns verschmerzen.

    Besorg dir ein paar "gute" Buckies...... da rauchts richtig heftig, wenn...!

    Trau schau wem....!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Das Flugloch hast Du um diese Jahreszeit schon kleiner gemacht? Starke Völker lassen sich nicht beräubern. Varroastand kontrollieren. Geschädigte Bienen sehen nur aus wie solche, sind aber nur Marionetten, die dem Volk nichts nutzen.

  • Alles gut gegangen. Nach zwei Tagen Chaos am neuen Standort, weil sie sich neu eingeflogen sind etc. ist jetzt Ruhe eingekehrt als ob nie etwas gewesen wäre. Und wenn ich das jetzt im Nachhinein richtig beurteilen kann, war es in der Tat so, dass dass die beiden Völker so stark waren, dass sie mit dem sichtbar bitterbösen Angriff klar gekommen sind. Vielleicht hätte ich sie sogar am alten Standort stehen lassen können - aber ich bin trotzdem froh, dass ich auf Nummer Sicher gegangen bin.

    Ich dachte erst, am neuen Standort würden weitere Kämpfe stattfinden, aber dann war klar, dass sie nur aufgeräumt und die toten Bienen rausgebracht haben. Inzwischen glaube ich sogar, dass es sich bei den "Opfern" hauptsächlich um die Räuber handelt. In allen Beuten ist Brut in allen Stadien, Futter haben sie jetzt auch wieder reichlich, die Rähmchen sehen noch ordentlich aus und sind pickepacke voll mit Bienen. Und seit heute morgen werden in Massen Pollen rangeschleppt. Da hatte sich dann wohl jemand wegen des tollen Duftes mit dem falschen Volk angelegt.

    Die Königinnen dürfen also defintiv bleiben, denn sie legen nicht nur wie verrückt sondern produzieren ganz offensichtlich auch sehr wehrhafte Mädchen.

    @ wasgau immen, ich denke, dass, was ich am alten Standort gesehen habe, war das, was du mit "da raucht's richtig heftig wenn" bezeichnet hast :thumbup:

    Ich danke euch für eure Hinweise. Sie haben dafür gesorgt, dass ich an diversen Stellen anders hingeguckt habe, als ich es sonst vielleicht getan hätte und auch dafür, dass ich mich noch über viele kleine Details informiert habe, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte.

    Drei Dadantvölker mit einem klitzekleinen Kleinwagen von A nach B zu bringen ist übrigens ein Scheißjob :P

  • Ich dachte erst, am neuen Standort würden weitere Kämpfe stattfinden, aber dann war klar, dass sie nur aufgeräumt und die toten Bienen rausgebracht haben. Inzwischen glaube ich sogar, dass es sich bei den "Opfern" hauptsächlich um die Räuber handelt.

    Wenn bereits im Stock Tote sind, hätten sie wahrscheinlich den Kürzeren gezogen.

    Du hast vollkommen richtig gehandelt.