Beuten vor Sonne schützen

  • Werbung

    Hallo zusammen,


    ich habe einfach auf die Styroporisolierung nochmal mit Holzleim kleine Styroporstückchen aufgeklebt.

    Dadurch habe ich keine zusätzlichen Klötzchen die ich verlieren kann und es klebt Styropor auf Styropor - wesentlich leichter zu kleben als Holz auf Blech.

    Bisher hält es!

  • Ich hab mir deswegen extra Pergolas über meine Beuten gebaut mit genug Platz daneben, um Zargen abzustellen, und ungefüllte Kletterrosen dran gepflanzt. Aber seit letztem Jahr sind die Pflanzen dafür noch nicht gut genug gewachsen. Die Bienen haben es auch so verkraftet.:) Aber vielleicht wächst mit der Zeit doch noch eine ordentliche dekorative und nützliche Beschattung.

  • Das ist ja ein gutes Unternehmen. Doch dann ist das ein Stand für die „Ewigkeit „.

    Auf dem zweiten Bild ist das Flugloch ja ein „Noteingang“!

    Ohne alles rundherum und davor, auf die richtige Größe verkleinert (18 bis 22 Quadratzentimeter) geht doch auch? Oder?

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Das beobachte ich an mehren Beuten über 3 Jahre hinweg.

    Also keine Momentaufnahme.

    Und Bienen leben ja nicht lange. So gibt es ja immer neue, die das dann anders vorfinden. Und nutzen könnten.

    Denke ich mal in aller Bescheidenheit.

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Soll, wenn auch vielleicht nicht für die Ewigkeit, doch eine Lösung für die Zeit sein, in der ich Bienen im Garten habe. Und eigentlich plane ich zumindest für so lange, bis ich das wegen Alter oder Gesundheit aufgeben muß ;).

    Ich gebe zu, die Mäusegitter hätte ich eher öffnen können (hatte ich schlichtweg verpennt, weil sie sich nicht beschwert haben), aber an der Beutenwand müssen sie nicht landen. Sie kommen seit Jahren ohne Anflugbretter gut zurecht. Der Vorsprung des Bodens reicht ihnen.

  • Es gibt, betreffend der Landung. Da eine Philosophie, dass schwerbeladene Sammlerinnen im Gras vor der Beute landen.....

    und dann nicht mehr hochkommen und man daher ein Brett bis zum Boden führen soll, was besonders bei den Morgenspäher wichtig sein soll.

    Warum die Möglichkeitsform im Beitrag?

    Weil es nicht erwiesen, jedoch eine gewisse Logik beinhaltend ist.

    Frage fünf Imker, bekomme sieben Antworten und bilde Dir die achte Meinung.

    Das sind Imker Foren...

    Keiner hat Unrecht, nur den Weg, den muss man selber finden.

    In der eigenen Lage, Höhe, Umgebung, mit der eigenen Genetik.

    Und können, oder Unvermögen.

    :thumbup:

  • Habe noch nicht beobachtet, daß meine Bienen mit vollen Pollenhöschen im Gras landen, die fliegen immer gleich auf den Vorsprung vor dem Eingang. Ich hab im Frühjahr manchmal Bretter angestellt, weil sie es bei Kälte nicht immer schaffen. Ich kann aber jetzt nicht sagen, ob das wirklich einen Unterschied gemacht hat. Daß wirklich welche davor lagen, kam ohne Brett auch mal vor, aber nicht oft. Hab aber nicht ständig beobachtet, was passiert, wenn das Brett da war, weil ich im Frühjahr auch nicht oft im Garten bin. Irgendein Imkerkollege legt Kunstrasen davor, ich halte liebe mein Gras kurz.