Letztes Schleudern, Füttern und Behandlung

  • Werbung

    Der Bien reguliert feinst (!) die BR-Temperatur, weitgehend unabhängig von der Außentemperatur.

    Wie verhält sich das mit dem Leerraum, in dem der Nasenheider steht?

    In meinem 1. Imkerjahr hatte ich den auch verwendet (damals noch 2 BR DN 1,0)

    Es gabe bei 33 °C Außentemperatur über mehrere Tage auch keine Probleme.

  • Der Bien reguliert feinst (!) die BR-Temperatur, weitgehend unabhängig von der Außentemperatur.

    Wie verhält sich das mit dem Leerraum, in dem der Nasenheider steht?

    Bei Leerraum über dem BN wird die Temperatur wohl unterhalb der Brutnesttemp. liegen, da sich die Wärme im Leerraum verteilt. Hängt natürlich von der Deckelisolierung ab.

  • Der erste Schritt hat alles geklappt.

    Die DR sind derzeit gestiftet, ich werde diese am 1-5. August dann noch schneiden.

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie nochmals die Wabe ausbauen ohne einen Anfangsstreifen? Oder sollte ich lieber dann eine Mittelwand rein?(nach dem Schneiden)

    Warum lässt du die nicht drin und lässt sie später da Futter Einlagen.

    Spart Zeit und die Bienen können sich auf wichtigere Sachen konzentrieren.

  • Der erste Schritt hat alles geklappt.

    Die DR sind derzeit gestiftet, ich werde diese am 1-5. August dann noch schneiden.

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie nochmals die Wabe ausbauen ohne einen Anfangsstreifen? Oder sollte ich lieber dann eine Mittelwand rein?(nach dem Schneiden)

    Warum lässt du die nicht drin und lässt sie später da Futter Einlagen.

    Spart Zeit und die Bienen können sich auf wichtigere Sachen konzentrieren.

    Ich wollte damit noch einen Schwung Varoa rausholen.

    Also lieber drin lassen und nicht schneiden?

  • Du willst jetzt eh behandeln?! Hast du Angst, wenn dann zu viele Milben im Volk sind schnüffeln die die Säure bis zur Unwirksamkeit weg?

    Ja so in etwa, Tankstellen Schnüffler.

    Ameisensäure hat ja keine 100% Wirksamkeit, deswegen war die Überlegung noch zusätzlich was zu machen

  • Ich hatte letztes Jahr auch den Nassenheimer pro bei über 30 Grad auf den Völkern.

    Keinerlei Probleme. Dier ersten Völker haben den vor ein paar Tagen erhalten und morgen geht es weiter.

    Der springende Punkt ist hier schon angesprochen worden. Warme Luft steigt nach oben und im Brutnest sind es ja auch mehr als 30 Grad.

    Allerdings würde ich das nie mit einem anderen Ameisenverdunster machen.

    Auch die Spielereien mit Ameisensäuremischungen lasse ich sein.

    Der Rest der Mannschaft bekommt erstmal 6 Liter Futter.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Für Rassevielfalt.

  • Also ich habe bei 5 Völkern den Nassenheider Prof. eingesetzt und bei 3 eine TBE gemacht (anderer Stand). Beim Nassenheider sind sehr viele Milben gefallen. So viele hatte ich noch nie am Brett :rolleyes: