Schwarm einfüttern und gegen Varroa behandeln

  • Hallo zusammen,

    ich hatte dieses Jahr 4 Schwärme. Vorneweg: Ja, das war meine Schuld, soll hier aber nicht das Thema sein.


    Nächste Woche schleudere ich meine Wirtschaftsvölker ab und werde dann 2,5Kg Apifonda einfüttern und bei passendem Wetter sofort mit der AS-Behandlung mit dem Nassenheider Proffessionell starten. Danach bekommen sie dann 3,5 Kg Apifonda und anschließend 14 Liter Apiinvert. Bis spätestens Mitte September will ich dann 20Kg eingefüttert haben.


    Nun habe ich folgende Fragen:

    1.) Mit wie viel Kg muss ich die Schwärme einfüttern? Genauso wie ein Wirtschaftsvolk oder weniger? Sie sitzen auf 2 Zargen Deutschnormal 1,0.

    2.) Ich habe noch eine angebrochene Flasche Ameisensäure von letztem Jahr. Kann ich die noch verwenden?


    Schon mal vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen.


    Viele Grüße

    Manuel

  • Meine Schwärme füttere ich genau so ein wie die Wirtschaftsvölker. Es sei denn das Wirtschaftsvolk wäre extrem groß gewesen bzw. der Schwarm hätte sich nicht richtig entwickelt...

    Ich füttere dann insgesamt 15 - 18 kg ein.

    Gute Frage mit der Ameisensäure... Da ich auch immer die Flasche kaufen muss, reicht mir die auch über mehrere Jahre. Aber ob man offene Ameisensäure überhaupt so lange lagern kann habe ich mich bisher gar nicht gefragt :-)

    Freier Imker

    Ohne DIB oder Verein

    Nicht vorbelastet

    Offen für alle Anregungen

  • Habe das gleiche Maß wie Du. Auf 2 Zargen(Styropor) ist das Zielgewicht so 33-35kg bei 17kg Leergewicht.

    Ameisensäure habe ich völlig verbannt.:)