Futtertasche als Thermoschied

  • Da meine Bienen im Frühjahr beim erweitern bis zum Isolierschied legen und verdeckeln, und das innerhalb weniger Tage(ersteres) soll es mir Recht sein, dass dies andere Bienen nicht tun.

    Dies bei einer einengen den Schiedtechnik.

    Es gibt selbstverständlich Unterschiede, z. B. Zwischen Holz- und Styroporbeuten. In letzteren wintern Bienenvölker schneller aus, lösen die Traube früher auf oder bilden erst gar keine - je nach Außentemperatur.


    Die Kombination von Völkern in einer Holzkiste hat der Pfarrer Gerstung schon vor 100 Jahren mit seinem Thüringer Zwilling als vorteilhaft beschrieben, weil sie sich gegenseitig wärmen - an den Wandungen, wo gegenüber die Anderen sitzen. Da wird Wärme direkt gespart. Das hatte ich bei der Nutzung von randständigem Wärmeschied auch erwartet; ist aber hier in meinen DD-Beute nicht der Fall. In diesem Winter werde ich die Beuten mit der Wandung direkt aneinander stellen und einen gemeinsamen Deckel bauen, um solche Effekte in Holzkisten zu fördern. Bei Styro-Beuten ist das überflüssig.

  • Das geht aber nur bei Ablegerkisten, die man plan aneinander stellen kann. Bei meinen steht der Deckel über, da wäre also immer eine Lücke ... Und müssen es unbedingt 5 sein?

    Die Vogtlandbeuten für original 13 Rähmchen kann man mit einem Abtrennschied teilen und am Boden noch eine Leiste abschrauben und noch ein Mäusegitter einstecken. Dann kann man da zwei Ableger mit 6 Waben einlogieren. Haben die denn aber dann auch genug Futter für den Winter?