Wie lange die geschleuderten Waben auf dem Volk lassen & wie lange das Flugloch verkleinert lassen

  • Hallo,


    die Bienenfluchten sind so konstruiert dass es immer genug Platz gibt.

    Und sie lagen auch richtig auf; ehe ich sie auf den 2. Honigraum lege, lege ich sie mir immer zurecht, um das zu garantieren.

    Ob die Königin noch da ist weiß ich nicht; sie sind leider nicht markiert und somit schwer zu entdecken. Aber das ist eine sehr pertinente Frage.


    MfG

    Aloha

  • ich habe erstmals die 115mm Rundfluchten genutzt- die fertigen LS- Zwischendeckel hatte ich geschenkt bekommen. Die Fluchten tragen oben ca 3mm auf- da ist der Beespace weg und kaum noch eine Bienen kommt durch, wenn die Öffnung komplett vom Rähmchen überdeckt wird. Die Gefahr besteht bei größeren Eingangssöffnungen der Fluchten nicht. Ist zum Glück nur bei einer von 10 Fluchten passiert.

    Es reicht ein bißchen auslaufende Brut, das sie aber auch sonst oben bleiben.


  • Vielleicht sollten man einfach die Biene Flucht 36 oder gar 48 Stunden drauflassen?

    Bei uns wirken die 36 Stunden Wunder.

    Wobei man sich eher freuen sollte, dass die Bienen weitere 24 Stunden eingedeckt haben.

    Nach 36 Stunden bleiben 1 bis 2 %, wo die Flucht nicht funktionierte.

    Aus meiner Sicht, wenn die Flucht nicht wirkt war der Honig noch zu feucht und die Damen wollten weiterwerkeln.

    Diese Boxen bekommen immer einen Sondervermerk bei der Entnahme.

    Also eher ein gutes Zeichen und keine Behinderung.

    Wobei der Bläser sowieso das restliche tut. Egal, wieviel Damen oben übrig bleiben.

  • Wenn es immer das selbe Volk ist, bei dem die Bienen nicht aus den Honigräumen wollen, kannst Du davon ausgehen, dass die Königin entweder weg, oder nicht mehr in Ordnung ist.

    Da würde ich mich näher dahinter klemmen. Wenn sie nicht mehr gut duftet, dann ist sie für die Bienen nicht mehr interessant um auf jeden Fall mal einmal am Tag bei ihr vorbei zu schauen.

    Das macht ja, dass die Bienenflucht normalerweise funktioniert.

    Dass die Flucht richtig rum liegt, davon gehe ich bei Dir aus. Sonst würde es ja bei den anderen auch nicht funktionieren. Wenn die Flucht dann aber irgendwann zu lange drin liegt, sind die HR auch wieder voller Bienen, da die Bienen schlau sind und dann gelernt haben dass es in beide Richtungen geht. Schau nach der Königin, sonst kannst Du Dir im Zweifel auch das füttern sparen, da eh bald Drohnenbrütig.

  • zu lange auf Bienenflucht - Waben kühlen aus, ziehen Wasser, Honig geht schlechter aus den Waben beim Schleudern als wenn sie frisch entnommen werden.

    blackpeterle hat recht- man kann auch über Bienenflucht füttern - 1,7l Gls mit Zuckerlösung ist über Nacht leer