2019 ein sehr gutes Honigjahr!

  • Auf ein mieses Frühjahr folgte ein mieser Sommer. Die Linde hat die Völker soweit ernährt, dass sie nicht gefüttert werden mussten, mehr nicht. Wald Fehlanzeige. Musste nun mit einer ersten Fütterung beginnen. Fazit: 0,0kg im gesamten Jahr. =O Scheine hier bei weitem nicht der Einzige zu sein. :|

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Auf ein mieses Frühjahr folgte ein mieser Sommer. Die Linde hat die Völker soweit ernährt, dass sie nicht gefüttert werden mussten, mehr nicht. Wald Fehlanzeige. Musste nun mit einer ersten Fütterung beginnen.

    Nein, bist Du nicht. Dieses Jahr ist bei mir irgendwie speziell. Frühtrachthonig ging noch gerade; die Sommertracht wurde kpl. für Eigenverbrauch benötigt - perdu!


    Im Vgl. zumVJ gerade mal 25 % des Ertrags. Die Lage stimmt, aber das Wetter war nicht optimal - warm - kühl mit Regen immer im Wechsel. Selbst wenn's blühte, gab's kein Nektar - zu kühl.


    Dafür wurde schön vermehrt...

  • Moin,


    Nachdem ich in den letzten vier Jahren Jahresernten von im Schnitt etwa 25 Kg pro Volk hatte bin ich dieses Jahr bei 45 Kg pro Volk, der Spitzenreiter hat 60 Kg gebracht. Ich bin äußerst zufrieden, Schlüssel hierfür waren stark auswinternde Völker, und die zügige Gabe von reichlich ausgebauten Honigwaben.


    Aber nach dem Honigjahr ist vor dem Honigjahr!


    Beste Grüße


    Peter

  • Von Wegen "sehr gutes Honigjahr". Ein einziges Mistjahr ist das hier.

    Regional extreme Unterschiede je nach Verteilung der Gewitter im Mai.


    Mich hat es aber an allen Ständen mehr oder weniger "voll getroffen".


    Enorme Mengen von 10-30 kg Früh-Frühtracht (pro Volk) schon im April schraubten meine Erwartungen hoch, doch der Absturz folgte sofort: Dieser Honig wurde noch vor der Reife im Mai wieder verbraucht. Und leider nicht durch die normale Frühtracht wie Raps ersetzt, denn die ist der Kälte und Nässe zum Opfer gefaellen. Die Völker haben verbraucht, was rein kam.

    Frühtracht erstmalig ausgefallen - ist normalerweise hier die wichtigste Tracht.


    Dann hat sich Sommerhonig eingeschlichen, wurde aber lange nicht reif und wurde nur langsam mehr. Jetzt, wo die Mengen stimmen: Überraschung! Es ist jede Menge Melezitose mit drin. In fast jeder Wabe.

    Ohne Vorwarnung wie große Tageszunahmen oder sichtbare Kristallisation.


    ...hat eigentlich außer mir niemand Probleme mit Melezitose?


    Mengenmäßig dürfte das heuer 30% bis maximal 50% der letztjährigen Ernte ausmachen, doch mit ungleich höherem Aufwand diesmal! Eigentlich müsste ich 20 EUR für's Glas verlangen.


    Das ist mein erstes richtig schlechtes Honigjahr bisher, muss man wohl auch mal gemacht haben, die Erfahrung. Vorräte sind Gold wert!


    Alles frei nach dem Motto:


    Ist der Mai kühl und nass,

    füllt's dem Bauer Scheun' und Fass.

    Nur das arme Imkerlein

    schaut dann in die Röhre rein!

  • Hier auf jeden Fall das beste Jahr seitdem vergangenen fünf!

    Richtig gut! Und alle Völker können auf Honig überwintern.

    So ist die Wintervorbereitung nahezu abgeschlossen. Außer die Milben Bekämpfung. Die kommt nun noch.

    Beim Preis muss es ja nicht gleich übertrieben werden , aber 6€ sollten es schon sein😁

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Genau mein Imkerjahr.... nur leider ohne Vorräte aus dem Vorjahr. Die waren schon an Weihnachten weg :(

  • Eigentlich müsste ich 20 EUR für's Glas verlangen.

    Hallo hornet!


    JA das ist so! Aber solange die Imker ihren Honig, wenn sie mal 3 statt 2 Eimer ernten für 3,50 € das Kilogramm (Blüte) durch die halbe Republik fahren und zu den Großhändlern bringen, dann ist es gut, dass mal eine äußerst schlecht Ernte heuer war.

    :eek:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • luffi :

    Ich wollte ausnahmsweise hier keine Preisdiskussion anzetteln :wink:

    Die 20 EUR sollten nur plastisch illustrieren, dass ich den Aufwand im Kampf mit der Melezitose heuer als mindestens 3x so hoch empfinde wie bei einer normalen Honigernte. Das kann natürlich nur nachempfinden, wer überhaupt schon mal ernsthaft Erfahrung mit Melezitose und mit mehr als nur ein paar Waben hatte.


    Leider wird die aktuelle Honigschwemme im Norden den von dir erwähnten Verknappungsefekt zuverlässig verhindern.


    Wie sieht es überhaupt bei euch in Mittelfranken aus? Oder bist du mit allen Völkern auf Wanderschaft geflüchtet?


    hartmut :

    Wer ist "ihr"?

    Wo hätte ich mich beschwert, dass es damals auch nicht richtig war?

    Wir hatten letztes Jahr in der Tat eine gute Ernte, aber letztes Jahr war 2018 und heuer ist 2019 und darum geht es hier doch, oder?

    Die geringere Menge ist heuer das eine, aber der Mist mit der Melezitose nervt mich noch viel mehr. Auch ein Bericht über alternative Fakten aus anderen Teilen Deutschlands zum Honigjahr 2019 sollte doch in einem Faden wie diesem Platz finden, oder? Andere Kollegen mit ähnlich negativen Erfahrungen hast du schließlich auch nicht angerempelt deswegen.

  • hartmut :

    Wer ist "ihr"?

    Wo hätte ich mich beschwert, dass es damals auch nicht richtig war?

    Wir hatten letztes Jahr in der Tat eine gute Ernte, aber letztes Jahr war 2018 und heuer ist 2019 und darum geht es hier doch, oder?

    Die geringere Menge ist heuer das eine, aber der Mist mit der Melezitose nervt mich noch viel mehr. Auch ein Bericht über alternative Fakten aus anderen Teilen Deutschlands zum Honigjahr 2019 sollte doch in einem Faden wie diesem Platz finden, oder? Andere Kollegen mit ähnlich negativen Erfahrungen hast du schließlich auch nicht angerempelt deswegen.

    Hast du die ;);););););););););)übersehen? :p_flower01: