2019 ein sehr gutes Honigjahr!

  • Werbung

    Hallo,

    meine Bilanz fällt durchweg positiv aus.

    Es begann mit einer guten Weide. Die Völker haben sich gut entwickelt.

    Die Obstblüte bringt nicht so viel. Keine größeren Plantagen.

    Trotzdem wurde geerntet. Etwa 20 kg.

    Die Wiesenblumen und die Bioackertracht haben mehr als der Raps gebracht.

    Robinie und Linde hat nichts gebracht. Robbie hat nicht geblüht.

    Z. Z. fliegen die Völker in die Phazelia und in die 2. Blüte in die Wiesen ( Flockenblume).

    Die Wintervorräte sind gesichert, die Bienen machen einen gesunden Eindruck, wenig Milben.

    Gruß

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Eine Kundin kam gestern, um den feinen diesjährigen Waldhonig nachzufassen.

    Auf die Frage, wie der Honig war, meinte sie mit einem Lächeln: "ein Träumchen" :)

    So macht Imkern Spaß

    Carnicabiene in Segeberger Deutschnormal (DNM) 1.0 :)

  • Ich hatte hier in Baden-Württemberg Jahr mit 20 kg den schwächsten Ertrag seit ich imkere (2007). Die Imkerei ist für mich ein Hobby, von dem ich nicht leben muss, jedoch freue ich mich, wenn die Erträge in den kommenden Jahren wieder besser werden. :)

  • Dem einen Freud ist des anderen Leid.

    Mein Frühtrachthonig 2019 ist verkauft, weil die Kollegen auch keine gute Ernte hatten. Der Rest geht an die eigenen Kunden.

    Jetzt muss ich noch meinen Sommerhonig verkaufen. Davon gab es aber genug in der Region. Das sehe ich aber auch tiefenentspannt. Mein Lager von 2018 ist leer.

    Voraussichtlich im Februar/März kommen dann die Nachfragen.

    Da war der Ertrag dann doch nicht so hoch, wie kommuniziert.

    Insgesamt gesehen bin ich echt froh, wenn in zwei Wochen alle Bienen behandelt und eingefüttert sind.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Bei mir geht es morgen ans abfüllen, aber ich glaube da werde ich kaum ein Abnehmen der Honigkübel feststellen. :roll::confused::wink:

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • 2019 ist in unserer Region vor allem durch einsetzende Waldtracht ein sehr gutes Honigjahr! :):):)

    aber gut getrollt :)


    '....in unserer Region' gefällt mir am besten :)

    rase

    das Ergebnis der Mayener Sommertrachtumfrage ist da

    in der Region Köln haben nur 5,4 % nichts geerntet

    die anderenhaben im Schnitt 25 kg aus ihren Völkern geholt

    da frag ich mich, wer hier der trollige Imker ist hehe
    in unserer Region waren es im Schnitt 25,3 kg

    und nur 3,6 % ohne Ernte.

    die letzteren haben wohl was falsch gemacht...

    Aber der Fehler steht ja bekanntlich immer hinter dem Kasten ;)

    BaWü ist Schlußlicht mit nur 9,6 Kilo pro Volk.

    Die Bayern hatten nur 14,6 kg.

    Carnicabiene in Segeberger Deutschnormal (DNM) 1.0 :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Pro. Polis ()

  • Die Leute gegeneinander in Stellung bringen und an die niederen Instinkte zu appellieren ist Trollerei. Mir isses völlig egal, wieviel Honig Du erntest, verkaufst, wann, wo, alles egal. Aber ich hab Deine Beiträge einfach mal in Reihe angelesen und da ist nix dabei, was irgendwem irgendwie hilft. Das ist schade.

    (...) hehe (...)

    Na dann. Frohes Wochenende.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife