Wann Beute um 180Grad drehen ?

  • Werbung

    Hallo liebes Forum,


    im Nachhinein (dieses Jahr erst mit der Bienenhaltung begonnen) muss ich leider feststellen, das meine Boxen so blöde stehen, da sie beide das Flugloch nach links haben und ich somit bei Arbeit an der linken immer vor dem Flugloch der rechten stehe. Aus diesem Grund möchte ich die rechte eigentlich um 180Grad drehen, so das diese Mädels nach rechts ausfliegen und ich wunderbar zwischen den Kisten keinen störe. (Nach rechts können die wunderbar wegfliegen, täuscht auf dem Bild, die Hecke ist ca 10m weg und 5m tiefer)

    Wie würde ich es richtig machen? Einfach drehen und darauf verlassen das die Mädels den Eingang wieder finden? Stück für Stück? Nächstes Jahr nach dem Winter?


    Danke für eure Tips.


  • Sorry, aber das ist Unsinn.
    Warum das Flugloch einengen?
    Drehe die Kiste um und packe Äste vor das Flugloch. So das sie noch raus können, aber sofort merken, hey hier ist was anders als sonst. Dann fliegen Sie sich neu ein.
    Kann man hier im Forum genauer lesen, von Sabi(e)ne => Umsetzen auf kurze Distanz...
    Alternativ würde ich die Kiste jeden Tag jeweils am Morgen und am Abend ein Stück drehen bis das paßt, fertig.

  • Ich würde sie erstmal so stehen lassen und dann im Winter drehen, wenn sie mindestens vier Wochen nicht geflogen sind.


    Stück für Stück heisst maximal 20cm verstellen, wieder einfliegen lassen und wieder 20 cm.

    Geht natürlich.


    Das mit dem Laub, Thuja etc soll auch funktionieren, ist aber auch immer mir einer Umgewöhnung des Volkes verbunden.


    Da das Bienenjahr weit ins Jahr gegangen ist, würde ich jetzt die Bienen so stehen lassen.

    Die Anzahl der imkerlichen Eingriffe ist jetzt relativ gering.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Für Rassevielfalt.

  • Das mit dem Stück für Stück (20cm) um eine Beute um 180Grad zu drehen würde mich rein technisch auf diesem Beutenbock interessieren :-)

    Von daher bleibt eigentlich nur im Winter oder eben jetzt und mit den Blättern-Ästen vorm Flugloch.

    Was soll schon passieren? Im schlimmsten Fall bettelt sich ein Schwung der Flugbienen im anderen Volk ein.

    Sollte doch aktuell egal sein. Einfach bei der gedrehten in den darauffolgenden Tagen Futter im Blick halten und evtl. Wasserwabe reinhängen falls eben Flugbienen zu stark geschröpft wurden.



    *************************************
    Aktuell 6 Buckfast Völker auf 12er Dadant.
    Ziel 6 starke Völker einwintern.