Welchen Fehler gemacht mit der neuen Königin?

  • Moin,
    am 18. Juni bekam ich meine neue begattete Königin von der Belegstelle Friedrichskoog. Mit einem, am gleichen Tag zusammengestellten starkem Kunstschwarm, kam diese im Versandkäfig, bis 21. 6. in dunkelhaft.
    Am 21. 6. 19 habe ich den Kunstschwarm mit der neuen Königin unter Futterteigverschluß in die vorbereitete Beute gegeben. ( 1xFutterwabe, 1 x Wasserwabe, 1 x ausgebaute Leerwabe, 2 Mittelwände) Zusätzlich eine Futterschale m. Zuckerwasser 1:1

    Heute in der Nachschau war die neue, gezeichnete Königin nicht mehr vorhanden. :cursing:

    Was habe ich möglicherweise falsch gemacht?

    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Nichts. Kauf wo anders noch mal.

    Sicherlich kann ich das mehrmals, oder so oft wiederholen (jedenfalls solange meine Bank mitmacht:rolleyes: ) bis es letztendlich mit einer Königin zufällig klappt. ;)

    Ich suche jedoch nach einer Erklärung, denn die Königin war nach dem Zusetzen, sichtbar i. O.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Ganz klar! Der Kunstschwarm muss Weisellosigkeit anzeigen, dann kommt die Königin mit schwachen Zuckerteigverschluss und Honig-feuchtem Gitter rein. Danach Kellerhaft. Ich gebe etwas Futterteig mit rein statt flüssig füttern. Sie sollen ja eine Einheit bilden. Das geht nicht mit gekäfigter Königin.

  • Ungern bringe ich aber eine legende Königin in Kellerhaft. Einem Vollvolk wird nachmittags sämtliche Brut entnommen und abends (wenn Weisellosigkeit anzeigt!) in einen leeren Baurahmen der Versandkäfig oben befestigt und mit wenig Futterteig verschlossen. In den hohen Boden kommt vorher ein flacher Teller mit einem Alkohol-getränktem Schwamm. Nachschau auf bereits legende Königin soll nach alten Bienenbüchern bereits am nächsten Morgen gefahrlos möglich sein. Habe ich mich aber nie getraut. Wenn sie am nächsten Tag gleich Pollen holen ist alles ok.

  • Hast eine Unbegattete bekommen. Mehr darf ich hier nicht schreiben.

    Schwerer Vorwurf! Willst du dazu mit Beweisen gerade stehen?

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Hast eine Unbegattete bekommen. Mehr darf ich hier nicht schreiben.

    Schwerer Vorwurf! Willst du dazu mit Beweisen gerade stehen?

    Hallo Immenreiner,

    mit Beweisen will und kann keiner aufwarten.

    Ich bin auf der Suche nach Erklärungen für dieses Resultat. Eine unbegattete Königin könnte eine Erklärung sein. Den Beweis hierfür kann niemand antreten, ebenso wenig wie für mögliche andere Fehler, die zu dieser Situation geführt haben könnten.

    Da dieses für mich die erste Einführung einer externen Königin in einen Kustschwarm ist, suche ich zunächst einen möglichen Fehlern in meinem Handeln hierbei.

    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Vielleicht war schon eine drin.:/

    Nein, da war keine andere Königin drin. Das kann ich zu 100% ausschließen, weil ich die Königinnen aus den Völkern, von denen ich die Bienen zusammengestellt habe, vorher separiert habe.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Sind die Bienen durch ein Sieb gegangen? Falls nicht, kannst du eine Königin im Kunstschwarm auch nicht ausschließen. Die sollte dann aber auch die Tage in Aktion treten. Evtl ist auch eine zugeflogen. Oder hattest du ein ASG unter dem BR?

  • Vielleicht war schon eine drin.:/

    Nein, da war keine andere Königin drin. Das kann ich zu 100% ausschließen, weil ich die Königinnen aus den Völkern, von denen ich die Bienen zusammengestellt habe, vorher separiert habe.

    Da kann trotzdem eine drin sein. In dieser Jahreszeit laufen die Umweiselungen. Die gezeichnete wird gekäfigt, die ungezeichnete wird übersehen.

    Für Kunstschwärme entweder Honigraumbienen verwenden oder Königin der Spendervölker käfigen und diese Völker nach 5 Tagen auf Stifte kontrollieren.

    Oder durch ein Sieb geben.

    Gruß Ralph

  • Hatten wir das Thema einer begatteten Versandkönigin nicht schon an anderer Stelle?

    Minikunstschwarm/ Minivolk bis sie richtig in Schwung kommt - vollreif ist.

    Erst danach einweiseln.

    Viele Grüße aus der Westlausitz


    "Was tausend Wichte sagen, bekommt Gewicht" - Johann Nepomuk Nestroy