Wabenhonig - das Sechseckige muss ins Runde

  • N'Abend


    Ich hatte letztes Jahr Rechtecke aus (Kirsch)Furnier zusammengeklebt (Kreppklebeband) und in ein DD-HR-Rähmchen reingefummelt. Problem zum Verpacken stellt dann gern mal der Überstand dar, da die Rähmchenabstände bei mir auf Dickwaben eingestellt sind. Und dieser Überstand wird halt leicht gequetscht, wenn du das irgendwie nur in Folie verpackst. Wollte es dieses Jahr eigentlich mit breiterem Furnier probieren, aber die Trachtsituation ist hier eher bescheiden.


    Grüsse, Robert

  • Immenlos : ausgequetscht wie ein Schwamm? Kommt drauf an, wie dick und damit elastisch die Folie ist. Der Rahmen verhindert das quetschen an den Kanten, also sollte da nichts passieren was dem schönen Stück schadet. Glaube ich.

  • Ich habe jetzt die perfekte Verpackung für die runden Stücke gefunden. Ein Kartonschale (für Suppen u.ä.):

    Dazu gibt es einen Deckel, der sehr gut dichtet. Selbst mit flüssigem Honig läuft da kopfstehend über Tage nichts aus.


    Erstaunlich wie edel Karton aussehen kann.

    Es gibt eine Onlinedruckerei, die ein dazu exakt passendes rundes Aufkleberformat (14 cm) hat.

    Mein Entwurf sieht so aus:


    Natürlich hat jedes Wabenstück ein anderes Gewicht. Ich muss also jede Verpackung separat beschriften.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Die Schalen gibt es bei biologischverpacken.de.

    Die Reifen sind aus 1,5 mm Buchenfurnier. Die werden vor dem Biegen in Wasser gelegt. Dann spanne ich sie in ein 125 mm KG-Rohr. Nach den Trocken behalten sie die Rundung. Oben wird ein Schlitz reingesägt. In den (dicken) Oberträger des Rähmchens kommt der Anfangsstreifen. Die Furnierstreifen passen straff in das Zanderflächrähmchen. Weil das Funier dick genug ist, kann ich die Enden gegeneinander spannen. Ich muss sie weiter nicht befestigen, weil sie so groß sind, dass Spannung entsteht. Wenn doch etwas rutscht, nehmen ich ein Stück Mittelwand zum Fixieren (einfach mit dem Daumen festdrücken).

    Ich hatte zunächst mit dünnem Furnier experimentiert, Starkfurnier geht aber viel besser. Es lässt sich schneiden wie Pappe (Trapezmesser), reißt aber beim Sägen nicht aus.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Die Schalen gibt es bei biologischverpacken.de.

    Die Reifen sind aus 1,5 mm Buchenfurnier. Die werden vor dem Biegen in Wasser gelegt. Dann spanne ich sie in ein 125 mm KG-Rohr. Nach den Trocken behalten sie die Rundung. Oben wird ein Schlitz reingesägt. In den (dicken) Oberträger des Rähmchens kommt der Anfangsstreifen. Die Furnierstreifen passen straff in das Zanderflächrähmchen. Weil das Funier dick genug ist, kann ich die Enden gegeneinander spannen. Ich muss sie weiter nicht befestigen, weil sie so groß sind, dass Spannung entsteht. Wenn doch etwas rutscht, nehmen ich ein Stück Mittelwand zum Fixieren (einfach mit dem Daumen festdrücken).

    Ich hatte zunächst mit dünnem Furnier experimentiert, Starkfurnier geht aber viel besser. Es lässt sich schneiden wie Pappe (Trapezmesser), reißt aber beim Sägen nicht aus.

    Eine tolle Idee! Das treibt die Arbeitskosten aber ganz schön nach oben, oder liest sich das zeitaufwändiger als es ist?

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • WFLP : Ich hatte diesmal mit quadratischen Käseverpackungen aus Spanholz ZanderRä. gefüllt, weil mir die Lücken zwischen kreisförmigen Wabenstücken schlecht handhabbar erschienen. Der Hersteller dieser Verpackungen fordert eine Mindestabnahme von 20.000 Stck...

    Leider haben die Bienen darin zwar Wabenwerk errichtet, aber die bereits angelegten Honigvorräte darin in der Trachtlücke wieder verfressen. Mich verwunderte, daß der Ausbau im Vergleich zu benachbarten Rähmchen mit Anfangsstreifen nur zögerlich von statten ging, die Kassetten quasi gemieden wurden.

    1. Beobachtest Du ähnliche Annahmeschwierigkeiten?

    2. Lassen sich die gewässerten Buchenfurnierstreifen auch in quadratische Kassettenform (bspw. über ein passend bemaßtes Holzbalkenstück) biegen/knicken? Welche Vorteile bietet für Dich die Kreisform?

  • p.s.: Ich hatte die Spanholzkasetten vorsorglich mit einem Anfang für die Bienen versehen und zwar:

    - Leit"strich" aus flüssigem Wachs - ebenso wie die sofort angenommenen benachbarten LeerRä. bzw.

    - mit flüssigem Wachs angehefteten Anfangsstreifen aus MW-Reststück oder

    - mit flüssigem Wachs angehefteten kleinem Naturbau-Wabenstück (unbebrütet)


    WFLP : Welche Breite der Buchenholzstreifen verwendest Du (38 mm?) und mußt Du diese Breite auch selbst zuschneiden oder kommt die vom Hersteller passend?

  • oder liest sich das zeitaufwändiger als es ist?

    Das ist überschaubar, wenn man gleich ein paar mehr macht.

    Andere Kassetten müssen ja auch zusammengepusselt werden.

    Ich nehme z.B. einen Hebelschneider für Papier zum Ablängen des Furniers.

    Auch das Schlitzeschneiden geht mit der Tischkreissäge sehr schnell. Am längsten dauert noch das Biegen ins KG-Rohr.

    Weil die Holzstreifen den Anfangsstreifen festhalten, ist auch es auch sehr einfach, den anzubringen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von WFLP ()

  • Welche Breite der Buchenholzstreifen verwendest Du (38 mm?)

    Die Streifen haben die Breite des Oberträgers. Es muss ja Platz zwischen den Waben bleiben und ich will keine Dickwaben (würden nicht in die Schale passen).

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Mein Tischler-Bruder sagt immer "wo die Rundung anfängt hört der Verdienst auf"...:)

    Gibt am Ende ja aber auch mehr als 6 Euro für 500 Gramm! Super Idee und schon fast ein Alleinstellungsmerkmal. Ich habe das so noch nicht gesehen und irgendwie liest sich da "alles bio", was bestimmt gut ankommt.

    Leider, dies Jahr ging nichts bei mir diesbezüglich. Habe ja auch nur 6WV. Letztes Jahr habe ich 2 Zargen -als Versuch- mit Linden-/Waldhonig Mischung als Wabenhonig direkt mit Rähmchen verkauft für dann immer 35,- Euro pro Wabe, das wurde sehr gemocht bei den Leuten.

    Viel Erfolg bei der Vermarktung, von mir schon mal 10 Punkte für die tolle Idee!

    Rudi...