Wabenhonig - das Sechseckige muss ins Runde

  • Ich habe jetzt erste - positive - Erfahrungen mit runden Einfassungen für Wabenhonig.

    Der Wunsch kam von einem Kunden. Ich war zunächst skeptisch wegen des Aufwands.

    Es zeigte sich aber, dass die Idee gar nicht so schlecht ist.

    Die runden Einfassungen sind einfach Streifen aus Messerfurnier, die mit einen Bürohefter zusammengetackert werden. Bewährt hat sich Buche in 0,8 bis 1,0 mm Stärke. Das ist ein sehr billiges Material, dass man - mit einem Teppichmesser - sehr gut bearbeiten kann.

    Das einzige Problem ist der Anfangsstreifen. Da es viel zu aufwändig wäre, für jedes einzelne Rundteil einen Anfangstreifen anzubringen, wird in die Furnierstreifen ein Schlitz geschnitten (ich mache das mit der Tischkreissäge) und der Anfangsstreifen kann dann wie gewohnt in den Oberträger (modifiziert, also mit Nut) gesteckt werden. Das fixiert dann zugleich die Rundteile. Weil die Dinger rund und das Furnier biegsam ist, steift sich das wunderbar aus. Viel einfach als mit rechteckigen Kassetten - und viel billiger

    Wie man sieht, kommen die Bienen gut damit klar.

    Damit nicht unnötig Freiraum zwischen Rundteilen und Rähmchen bleibt, muss das Format stimmen.

    Es geht gut auf mit:

    - 0,5 DNM (Bild)

    - 2/3 Zander

    - und 1/1 DNM


    Was nach dem Ausschneiden übrig bleibt, wird gepresst.


    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Sehr schöne Idee,

    der Monk in mir sucht noch das Runde aber passt ;)


    Wie verpackst du die einzelnen Scheiben? Wenn du jetzt eine eckige Verpackung hättest wäre das ja schon fast Stilbruch


    Gruß Chris

  • Wie verpackst du die einzelnen Scheiben?

    Da bin ich auch noch am suchen. Gläser habe ich keine passenden gefunden. In Frage kämen Spanschachteln (für Camembert) - idealerweise mit Fenster. Spanschachteln bekommt man in passender Größe - welche mit Fenster habe ich noch nicht gefunden. Eine Option wäre aber, die Wabe auf dem Etikett abzubilden.

    Der genannte Kunde hat vor, als Verpackung Keramikschalen zu verwenden, auf die dann als Deckel eine Klarsichtfolie geschweißt werden soll.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Könnte man nicht das Runde auch sechseckig machen?? So, wie unsere Immen das vormachen.....

    Vielleicht mit Dampf über ne Schablone Bügeln ...etc...

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Funier? Ist das nicht mit Klebern oder sowas beschichtet?

    Um Himmels willen, das ist natürlich kein Fertigfurnier mit Kleber oder ein Kantenumleimer sondern reines Naturholz.


    Warum nicht einfach stanzen oder schneiden?

    Weil man dann die Stück langwierig abtropfen lassen muss. Die Stücke sind so umreift natürlich auch stabiler.

    Der Kunde will außerdem, dass die Stücke aussehen, wie "gewachsen".

    Ich finde den Holzreifen abgesehen davon sehr hübsch.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Im Bootsbau dämpfen die Jungens Holzeisten ne bestimmte Zeit lang, dann kannst du die verknoten;)ohne das die brechen.

    Ich mach ja sowas nicht, aber ich würde, wenn die 6eckwabe voll leckeren Seim und in Frischhaltefolie verpackt, zugreifen. Muß ja nicht jeder, es gibt bestimmt Dosen die passen, zudem kann ich das 6er Rähmchen der Dosengröße anpassen.

    In ne DD Brutwabe, richtig vorbereitet, könnten da schon ein paar reinpassen, und da werden die auch gut ausgebaut und gefüllt, im BR denke ich. Nich so ein gequäle wie im HR.

    Ich habs noch nicht gemacht also nur spinnerei:P

    Wird hier wieder jede Menge "GEHT NICHT WEIL......." geben, aber geht nicht gibts nicht!

    Wenn ich Heide hätte.....!!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Kein HR drauf:), MEINE bauen am liebsten und besten unten an der Brut, (eventueller NATUR Drohnenbau wäre mir dabei schnuppe, nur klitzekleines Stück Wildbau oder MW als Anfang rein) und wenn ich die lasse, machen die auch da unten lieber den Honig rein, die Queen muß nur eben dort vom Eierlegen abgehalten werden, aber das schafft ihr doch.

    Nich alles was die Ammis machen ist nicht zu verbessern, nur auf ne gute Idee kommts an:)

    Spielt ma schööön. wird schon.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • ich übe gerne die Technik, angepflegte Zellen im Käfig im BR fertig machen zu lassen. Unten drann am Käfig (vergitterte HRWabe) gibts IMMER den schönsten Naturbau, wenn das Pflegevolk auf Drehzahl ist. OHNE MW!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wasgau immen ()

  • WFLP : könnte man die schönen "Schachteln" nicht einfach in Folie vakuumieren? Da hättest Du freie Sicht und saubere Verpackung, oder?


    Vielleicht stehend gelagert und präsentiert, so wie im Rähmchen, das sieht sicher gut aus.


    Grüße

    Roland