CBPV oder Schwarzsucht

  • Hallo,

    seit ca 3 Wochen fällt ein Volk auf weil ständig vermehrt Bienen vor dem Flugloch lagern.

    Einzelne Bienen werden stark von anderen belagert und geputzt. Teilweise wird auch versucht lebende Bienen vom Flugloch wegzubringen.

    Es sind viele haarlose, schwarze Bienen dabei. Tote Bienen werden immer wieder weggeflogen. Diese sind meist komplett schwarz, haben einen verkürzten Hinterleib und eine ausgestreckte Zunge. Im Vergleich zu den anderen Völkern wird wenig Pollen eingetragen.


    Das Volk sitzt in 12er Dadant auf 6 Waben, 4-5 davon sind mit überwiegend verdeckelter Brut. Etwas löchrig, aber nicht auffällig - könnte auch von der Wachsmotte kommen.

    Drei Honigräume sind drauf, der erste voll, der zweite zu 3/4 und der dritte gut angetragen.

    Am 5.5 wurde von dem Volk wegen Schwarmzellen ein Königinnen-Ableger gemacht. Seit dem 2.6 ist die geschlüpfte Queen in Eilage.


    Hier ist ein Video


    Wie würdet Ihr weitervorgehen? Ich bin mir unschlüssig ob es CBPV oder die Waldtrachtkrankheit ist. Und wenn was die nächstbesten einzuleitenden Schritte währen.

    Gegen die Waldtrachtkranheit spricht dass nicht alle Völker am Stand befallen sind. Sondern nur das eine von 7.


    :/


    Viele Grüße


    Christian

  • sieht aus wie bei mir im April. Ich hab das wieder in den Griff bekommen indem ich Ihnen den Honig weggenommen habe und dünn flüssig gefüttert. Nach ca. 3 Wochen haben sie umgeweiselt und seitdem ist alles wieder in Ordnung.

    Gegen CBPV gibt es ja keine eindeutige Handlungsanweisung

    Ich hatte den Eindruck das es durch das füttern besser geworden ist aber ich hab auch auf den Analyse Kram verzichtet weil es mir wichtiger war das Volk zu retten.

    Vieleicht liegt es aber auch an den Königinnen ich hab viel dazu gelesen und in den meisten Fällen wird umgeweiselt.