Bienenschaukasten

  • Liebe Imkerfreunde!
    Vorige Woche hatte ich Geburtstag und mein Mann hat mir einen wunderschönen Bienenschaukasten geschenkt. In den Schaukasten passen 4 Waben DNM. Bis zum nächsten Frühjahr ist noch viel Zeit, aber ich bin neugierig und möchte jetzt schon gern etwas über die Betriebsweise in einem Schaukasten wissen.
    Mit wie vielen Bienen soll ich den Schaukasten besetzen? Nehme ich einen Schwarm oder eine gut besetzte Brutwabe? Gebe ich Mittelwände oder nur Anfangsstreifen? Füttere ich flüssig oder Futterteig?
    Viele liebe Grüße
    Gabi

  • Hallo Gabi, einen Schaukasten würde ich folgender Maßen besetzen: -zwei gut besetzte Brutwaben, die viel verdeckelte Brut enthalten , über Absperrgitter zwei ausgebaute Waben als Honigraum. Dazu noch soviele Bienen geben, das die beiden Leerwaben auch gut besetzt sind. So erhälst Du ein ausreichend starkes Volk, das sich bis zum Herbst selbst erhalten kann. Vier Brutwaben würde ich nicht nehmen, da dann das Volk schwärmen würde, es sei denn, Du möchtest gerade diesen Vorgang beobachten. Die leeren Honigwaben halten das Volk sammelfreudig, so das man die Tanzsprache gut anschauen kann. Wenn die Honigwaben voll sind, entnehmen und durch neue Leerwaben oder Baurähmchen ersetzen, dann kann man gut das Bauen sehen. Aufstellen würde ich den Schaukasten unter einen Baum, damit er sich nicht so leicht überhitzt. Nach dem Besetzen die Seitentüren für ein bis zwei Tage nicht öffnen, damit sich die Bienen daran gewöhnen, das das Flugloch die einzige Lichtquelle ist. Später gewöhnen sie sich auch an das Licht, das durch die Scheiben fällt. Bei schlechtem Flugwetter mußt Du auch Füttern. Dann kannst Du die Honigwaben aber nur noch für Ableger oder als Vorratswaben benutzen. Mit einem Schwarm würde ich einen Schaukasten nicht besetzen, da dieser sich den begrenzten Raum anpasst und schwächer wird. Das ist mal wieder länger geworden, aber einen Schaukasten besetzen, so das man später Freude daran hat, ist nicht so einfach. Viel Freude mit Deinem Schaukasten und volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Gabi, erst einmal Glückwünsche zu Deinen Geburtstag nachträglich. Ich wünsche Dir nächstes Jahr viel Spass mit Deinem Schaukasten. Vielen Dank für Deine Grüße. Volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.