Schwarm mit Restvolk vereinigen

  • Hallo,

    leider ist mir am Sonntagmittag ein Schwarm abgegangen. Hatte morgens noch bestimmt 10 Schwarmzellen gebrochen, eine davon schon verdeckelt, so dass die Damen wohl schon auf gepackten Koffern saßen.


    Glücklicherweise konnte ich den Schwarm aber einfangen und hab ihn auf eine Zarge mit Mittelwänden gesetzt. Das Restvolk hat noch seine 2 Bruträume und einen abgeschleuderten Honigraum.


    Gibt es jetzt eine Möglichkeit den Schwarm mit dem Restvolk wieder zu vereinigen, so dass das Volk evtl. doch nochmal Honig bringt?


    Viele Grüße

    Thomas

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • Setz den Schwarm auf den Platz des „Restvolkes“ und die HR darauf. Das immer sofort machen, bevor sich der Schwarm anders einfliegt. VG

    Ja, richtig. Wichtig wäre noch den mit Restvolk verstärkten (Vor-)Schwarm in der nächsten Zeit intensiv beobachten. Möglich, dass die Schwarmstimmung nicht gebrochen wird, die Weisel nur ein kleines BN anlegt sofort wieder WZ bestiftet und diesmal weit vor der Verdeckelung wieder mit dem Vorschwarm auszieht. So innerhalb des 3. bis ca. 9. Tages. Also sollte man bei Auffälligkeiten sofort nachsehen. Die wären bsw. nur eine Hälfte des Flugloches ist aktiv mit Polleneintrag während in der anderen Ecke die Reste der Schwarmtraube untätig herum lungern. Dieses Lungern kann man auch im Volk beobachten. Dort wo gebrütet wird herrscht Aktivität und es wird sogar etwas gebaut. Der überwiegende Teil sitzt aber absolut still zw. den MW.

  • Ich kenne es eigentlich ein bisschen anders als Georgie . Der Schwarm kommt an die Stelle des Restvolkes, welches bei gutem Flugwetter verstellt wird und somit alle eingeflogenen Bienen verliert. Im Restvolk sollte sich dann die Schwarmstimmung erledigt haben und bis auf 1 WZ alle ausgefressen werden. Ist aber zu kontrollieren!

    Der Schwarm wird in eine andere Beute am alten Standort auf MW eingeschlagen. In der Mitte bekommt er 1-2 ausgebaute, trockene (!) Waben, damit die Alte gleich stiften kann. Wenn Tracht ist ein ASG obendrauf 1 Zarge mit trockenen Waben oder WM. Vorschwarm auf Restvolk bringt aber nur bei Tracht etwas. Es wird definitiv viel weniger Honig bringen als das Volk davor OHNE Schwarmstimmung. Aber wenigstens etwas.

  • Ich hänge mich mal ran, da passend. Habe eben einen eigenen Schwarm gefangen. Da ich die Kö gestutzt ist kam der Schwarm nicht weit und hat sich unter der alten Beute einlogiert. Da das Volk am WE in die Kastanie soll habe ich die Königin aus dem Schwarm entnommen und einen Königinnen Ableger erstellt, die Masse der Bienen aber dem Altvolk zurück gegeben. Dort hatte ich am Sonntag einen Zwischenbodenableger erstellt und alle gesehenen WZ gebrochen. Aber wohl zu spät. Eben habe ich das Altvolk erneut durchgesehen, aber wieder keine WZ finden können. Möglich, dass es nun weisellos ist. Kommendes WE werde ich eine Weiselprobe machen um zu schauen ob nachgezogen wird oder nicht. Ggf. wird dann mit dem Königinnenableger rückvereinigt.


    Ist dieses Vorgehen sinnvoll oder zum Scheitern verurteilt oder wie meist irgendwo dazwischen?


    Danke euch :-)

  • Kurz und direkt. Zwischenwege sind Mist und Geigelei. Ist der Schwarm gefallen musst Du ihn auch annehmen und als solchen behandeln. Es führt kurzfristig kein sinnvoller Weg mehr zurück. Jetzt hast Du die Kräfte noch unnötig gesplittet.

  • Kurz und direkt. Zwischenwege sind Mist und Geigelei. Ist der Schwarm gefallen musst Du ihn auch annehmen und als solchen behandeln. Es führt kurzfristig kein sinnvoller Weg mehr zurück. Jetzt hast Du die Kräfte noch unnötig gesplittet.

    Danke erstmal für deine Antwort :-)


    Hab schon befürchtet, dass es nicht allzu sinnvoll war. Allerdings hat mich der "Honighunger" (deutsch: Gier :evil:) in diesem Seuchenjahr dennoch zu handeln lassen. Ableger habe ich reichlich, daher ziehe ich aus dem gefangenen Schwarm erstmal keine direkten Vorteile. Honig hingegen ist dieses Jahr (bei mir) wirklich rar, weswegen ich diese Option nutzen wollte. Bei der Zweiteilung Schwarm/Restvolk hätte zumindest das Restvolk nichts nennenswertes mehr eingetragen, dem Schwarm traute ich auch nicht allzuviel zu.


    Da ich auch etwas Lernen möchte die Frage(n) in die Runde:


    Was wird nun im (wieder-)verstärkten Altvolk passieren? Treten die verhinderten Schwärmer in den "Streik"? Sollte ich zwei (oder mehr) Weiselzellen übersehen haben wird wohl der nächste Schwarm fallen. Habe ich nur eine übersehen kann die Prinzessin kaum schwärmen, da sonst das Restvolk hoffnungslos weisellos zurück bliebe, oder sehe ich das falsch? Bei der erneuten Durchsicht vorhin konnte ich keine neuangelegten Weiselzellen entdecken, auch gibt es keine Eier mehr und jüngste Larven waren auch schon nicht mehr vorhanden. Habe ich keine Zelle übersehen und der Schwarm ist quasi Minuten nach der Durchsicht gefallen, ist das Volk ggf. weisellos ohne Aussicht auf eigene Nachschaffung?

  • Was wird nun im (wieder-)verstärkten Altvolk passieren? Treten die verhinderten Schwärmer in den "Streik"? Sollte ich zwei (oder mehr) Weiselzellen übersehen haben wird wohl der nächste Schwarm fallen. Habe ich nur eine übersehen kann die Prinzessin kaum schwärmen, da sonst das Restvolk hoffnungslos weisellos zurück bliebe, oder sehe ich das falsch?

    Das siehst Du erstmal richtig. Die Frage ist, wie genau hast Du gesucht! ALLE Waben aus der(n) Brutraumzarge(n) relativ Bienen-frei gemacht um sämtliche versteckten WZ zu finden? Wenn ja, kannst Du ja mal die alte Königin aus dem Ableger in einen Käfig tun und an der Vorderseite aufhängen. Lass alle Bienen um die alte Weisel eine Schwarmtraube bilden, die so in 1 - 2 Stunden ausziehen. Vorsicht, bei Sonne Schatten geben! Dann hast Du den Schwarm wieder beisammen. Dann machst, wie hier in #6 beschrieben und beachtest auch #3.

    Viel Glück.