Königinnen ziehen mit Schwarmzellen im entweißelten Altvolk

  • Hallo liebe Imkerkolleginnen und Kollegen,

    ich habe im Forum keinen Faden zu gefunden (lese schon lange mit, aber bisher nur passiv...), daher versuche ich es hier einmal.

    Bei mir sind momentan einige Völker in Schwarmstimmung. Bisher habe ich es mit Ablegern abfangen können, so langsam geht mir aber das Material aus.

    Da ich sowieso einige Völker umweißeln will, war meine Überlegung, jetzt (knapp 3 Wochen vor Ende der Linde) aus den schwarmlustigen Völkern die Königinnen zu entnehmen (Köableger) und ihre SZ (Bzw. Waben, auf denen die SZ sind) in Völker einzuhängen, die ich umweißen möchte (auch hier die Kö rausnehmen). Dann hätte ich, so meine Hoffnung, mehrere Fliegen mit einer Klappe: schwarmlustige Wirtschaftsvölker, die sich mit einer SZ eine neue Königin produzieren und ich kann andere Völker umweißen, in denen ich SZ eimhänge. Und Honig sollte auch weiter gesammelt werden für 2-3 Wochen.

    Nun meine Frage: darf es dann jeweils nur eine einzige SZ sein? Und wie wie ist es in den schwarmtriebigen Völkern, darf ich hier auch nur eine SZ stehen lassen, um die Gefahr eines Nachschwarms zu vermeiden? Bin mir gerade etwas unsicher, ob ich mit dem Vorgehen nicht doch Schwärme produziere.

  • Ja, grundsätzlich ist das eine gute Idee.


    Zwei Dinge bitte unbedingt beachten:
    • Auch wenn Du die Altkönigin entnimmst, kann das bei zu vielen Schwarmzellen zu einem Nachschwarm führen, du sagst es. Bei meinen Völkern klingt der Schwarmtrieb aber jetzt sowieso schon ab. Also klar, die Zahl der Schwarmzellen begrenzen.


    • Beim Handling mit den Schwarmzellen bzw. mit den entsprechenden Waben sehr vorsichtig sein!

    Es gibt eigentlich nur wenige Tage, an denen man Schwarmzellen nahezu gefahrlos handhaben kann. An den anderen Tagen gehen sie wahnsinnig schnell kaputt.


    Viel Erfolg!

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Aber es muss dir klar sein, dass du damit auf Schwärmen selektierst. Du kannst ja auch die WV entweiseln, so wie geplant, und dann gut Königinnen zusetzen. Einfach nach 9 Tagen die SZ brechen. Ich würde nicht die SZ aus schwarmtriebigen Völkern nehmen.

  • Kann man machen. Verjüngung sichert Bestand.

    Im Weiselzellen verstecken und an ungünstige Stellen sich hinhängen sind Bienen besser als der Imker mit Zellen finden und Schwärme wieder einsacken. Vom Zeitfaktor für Schwarmkontrollen und steigendem Materialeinsatz bei durchschnittlichem Honigertrag je Volk abgesehen.

    Wenn die schon mit 1jährigen Weiseln in die Bäume wollen, obwohl genug Platz im HR vorhanden ist, sollte man Genetik und Betriebsweise ändern.

  • Hallo


    Das ist nur Unsinn

    wenn man es aus dem Zusammenhang reist


    Schwärmerei ist erblich


    Es gibt Völker die schnell ins schwärmen kommen

    solche Linien geben es weiter


    Linien die nicht so stark schwärmen wollen
    geben das auch weiter

    kommt ein solches Volk durch Imkerfehler

    in Schwarmstimmung

    dann und nur dann

    würde ich die Zellen verwenden


    Gruß Uwe

  • Ich denke mal, es war gemeint, dass ich dadurch automatisch aus Völkern nachziehe, die in Schwarmstimmung geraten sind und damit auf Schwarm selektiere. Und nicht, dass Königinnen, die aus SZ entstanden sind, schneller schwärmen. Kleiner Unterschied. In meinem Fall waren es es aber Völker, die ich einzargig auf 1.0 DNM als Brutraum geführt habe. Spät mit zweitem HR erweitert weil kalter Mai= Schwarmstimmung :S

  • Ich hab gerade heute einen komplett verdeckelten Honigraum geerntet von einem etwas schwächeren Volk, das nur aus 1 Brutzarge DNM 1.0, ASG und 1 Honigraum DNM 1.0 besteht. Schwarmkontrollen mach ich gar nicht mehr...:)

  • Also, nicht das ihr mich falsch versteht, die stärkeren Völker haben natürlich auch nur eine Brutraumzarge, aber darüber dann meistens 2 -3 Honigraumzargen, alles im selben Maß.

    Diesem einen Volk auf insgesamt nur 2 Zargen hätte es also durchaus zu eng sein können. Da war nicht mal mehr ein virtuelles Brutnest vorhanden, das die nicht geradezu zum schwärmen gedrängt wurden kann nur an der Genetik liegen...

  • das die nicht geradezu zum schwärmen gedrängt wurden kann nur an der Genetik liegen...

    Nicht unbedingt und ausschließlich. Das ist ja eher ein kleines Volk, welches zu spät oder gar nicht mehr ins "Schwarmfenster" kommt. Das entscheiden die Spurbienen und auch, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit im Herbst still umgeweiselt wird. Ist diese eine "Zuchtkönigin" (aus Arbeiterinnenbrut)?

  • Letztes Jahr hatte ich von einem Volk vermehrt, das schwarmträge war. Keine Zellen gezogen bzw. erst sehr sehr spät.

    Die wollten heuer als erstes Zellen ziehen.


    Ein anderes Volk wollte ich los haben, weil diese Linie als erstes auf dem Baum rennt. Ich musste es mir jedoch behalten. Das Volk hat bis heute keine Zellen gezogen und seine Schwester auch nicht.


    Nö, ich glaube nicht mehr an die Genetik ;)

    Und ich vermehre seit 8 Jahren mit natürlichen Schwarmzellen. Mein Gefühl: der Schwarmdrang nimmt ab, nicht zu.


    Demeter Imker dürfen übrigens nur mit natürlichen SZ vermehren. Dann müssten die ja nur schwarmtriebige Völker haben. Ist das so?