Erfahrungen Brutkasten RCOM Insect

  • Hallo zusammen,

    wir wollten dieses Jahr in die Königinnen Zucht einsteigen und nachdem ich viel gelesen habe, bin ich auf den Brutkasten RCOM Insect 70 gestoßen, welcher ungefähr bei 260,- Euro liegt.


    Leider kann ich diesen nicht mehr online finden oder bestellen, weder bei ebay noch Amazon wird er angeboten, sogar bei Westfalia wurde er aus dem Sortiment genommen.


    Meine Recherche ergab einen Importeur namens Stefanski in Castrop, allerdings ist dort die Homepage http://www.brutkastenhandel.de ebenfalls nicht mehr erreichbar.


    Hat irgendjemand eine Idee oder Erklärung warum man dieses Gerät nicht mehr bestellen kann bzw. warum die Homepage abgemeldet wurde :?:

  • Hallo,


    Erklärung hab ich keine, aber die größeren Geräte gibt es noch auf ebay... - einfach warten bis die wieder lieferbar sind...


    Gruß

    Franz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FranzXR ()

  • Hat irgendjemand eine Idee oder Erklärung warum man dieses Gerät nicht mehr bestellen kann

    Weil sie lieber den Brutkasten verkaufen, der noch mal ca. 50% teurer ist? Warum muss es ausgerechnet der sein? Brutkästen, die die Temperatur recht präzise halten, gibt es doch auch günstiger. Sogar beim selben Verkäufer.

  • Also der King Suro ist genau das selbe wie der RCOM Insect 70?


    Ich habe mal zufällig die PDF vom Insect 70 gefunden und da stand auf der Bedienungsanleitung auch was vom Suro.


    Wenn der King Suro das gleiche ist, nur mit Wendeeinrichtung dann kann man den ja kaufen

  • Am besten kontaktierst du Herrn Stefanski persönlich. In seinem Ebay-Shop findest du auch seine Email-Adresse und Telefonnummer. Ich habe vor ca. 10 Tagen den Insect 70 von ihm geliefert bekommen. Lief alles problemlos und geht auch direkt ohne Ebay.


    Grüsse Tobias

  • Hallo, wir haben jetzt den letzten RCOM Insect 70 bestellt, welcher europaweit verfügbar ist. Das war der Grund dass das Brutgerät überall ausverkauft ist. Herr Stefanski schickt uns diesen zu und nach dem Urlaub werden wir es mal ausprobieren.


    Ich hab mich schon im Forum ein wenig eingelesen, aber dennoch 2 Fragen.


    1. Nehme ich für den Brutkasten destilliertes Wasser damit es nicht verkalkt?


    und 2. Wie ist denn der Ablauf wenn man ein Brutgerät hat? Kann man da Königin in einer Art Dauerschleife ziehen?

    Damit meine ich... Umlarven, 4 Tage später Brutkasten, wieder umlarven und 4 Tage später Brutkasten usw.? Wie oft hintereinander kann man das machen? Wie oft werden vernünftige Zellen gezogen?


    Also nicht dass der Eindruck entsteht wir wollen als "Anfänger" hier gleich eine Massenproduktion starten und den Anbrüter auslaugen, es soll für den Eigenbedarf und die Erweiterung schon was vernünftiges dabei rauskommen

  • Nehme ich für den Brutkasten destilliertes Wasser damit es nicht verkalkt?

    Ja

    Wie oft hintereinander kann man das machen? Wie oft werden vernünftige Zellen gezogen?

    Das ist dem Brutkasten egal ;)

    Es hängt vom Pflegevolk, das sie Zellen anziehen soll, ab.

    Im weiselrichtigen Volk ist das während der Schwarmzeit anders, als wenn in einem Sammelbrutableger irgendwann nur alte Tanten sind.

    Warum willst Du ständig, alle 4 Tage, Nachlarven?

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Hallo Rex,
    also ich weiß nicht, was du für den Eigenbedarf so brauchst, aber wenn man es richtig macht, kann man bestimmt 30 Zellen pro Anbrüter direkt umlarven. Von denen werden dann im Schnitt bei mir 20-30 auch angepflegt. Also kann man ohne Probleme mit einem Durchgang 25 Zellen ziehen. Das reicht für die meisten ja schon durchaus aus. Ich mache das Ganze dann mit zwei Völkern und habe dann pro Durchgang 40-60 Königinnen. Mehr passen in meinen Brutschrank auch nicht rein.


    Gruß

    Frank

  • Wir sind zu zweit und jeder hat zwischen 6-12 Völker. Je nachdem. Deswegen war meine Frage wie man damit arbeiten kann.


    Wir ziehen die Zellen ja nur für den Eigengebrauch und mal was zum verschenken an Leute die uns "Neulingen" helfen. Und wenn die Schlupfrate passt dann sind wir irgendwann ja auch erfolgreich :-)


    Danke für schon mal für die ganzen Antworten