Königinnen "parken"

  • es gibt Anleitungen zum Besiedeln von Begattungskästen, und es gibt genug Anleitungen wie man mit Dronenbrütigen umgeht- auf jeden Fall nicht einzelne Königinnen auf Kamikaze-Tour schicken.


    Drohnenbrütige sollte man nicht abfegen, wenn man in der Nähe Begattungsableger zu stehen hat, die alten Bienen stören die kleinen Einheiten mehr als sie nutzen bringen- entweder Schwefelstreifen (war ein Tipp vom alten Züchter als ich mit dort Weiseln holte) oder Begattungskästchen mit schon eigner schlüpfender Brut statt den Drohnenbrutwaben als eine Einheit ein oder aufsetzen ("geschützte Einweiselung" was eher meine Lösung ist).

  • ...entweder Schwefelstreifen (war ein Tipp vom alten Züchter als ich mit dort Weiseln holte)

    Ein drohnenbrütiges, ansonsten gesundes Volk abzuschwefeln, halte ich für eine völlig unnötige und verfehlte Maßnahme - auch wenn es der Tipp eines alten Züchters war.


    Grüße vom Apidät

  • Schön, daß das geklappt hat! Aber auf die Idee, eine Königin vom Züchter in ein drohnenbrütiges Volk zu setzen (wie auch immer), muß man erstmal kommen. Aber das weiterzuempfehlen ist, äh, .... ;)


    Sowas lesen Uwe Eichholz oder luffi oder Immenreiner bestimmt voll gerne, oder? :)

    Ach was, rase ! Ich lerne gerne auch immer noch dazu! Lebenslanges Lernen.

    ;(<X

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Der Fehler: Die Bienen im EWK müssen vor dem Zusetzen der Königin getränkt werden, mit vielen sehr nassen Bienen. Dann sind sie mit sich selbst beschäftigt.

    Die Königin sollte vor dem Zusetzen in Honigwasser getaucht werden, damit sie unbeweglicher wird und ihre Eigenschaft als Königin etwas überdeckt wird.

    Gruß Ralph