Königinnen "parken"

  • Das zeigt mir erneut, dass da leider null Wissen über den Bienen Organismus vorhanden zu sein scheint.

    Kann mir schwer vorstellen alles so schnell aufzulösen wie du es anscheinend zu tun scheinst wenn du noch nie drohnenbrütige Bienen hattest.

    Würde gern sehen wie du auf die Belegstelle fährst um dort schnell aufzulösen damit ja keine Einheit drohnenbrütig wird. Vor allem was da die anderen/der Belegstellenleiter dazu sagt...

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Nö, Belegstelle war ich noch nicht.


    Habe reine Standimkerei.


    Aber hey, so eine Begattungseinheit, die Du auf Belegstelle schickt. Die muss doch echt enorme Bienenmasse haben, damit eine Sanierung des drohnenbrütigen Begattungsvölkchens Sinn macht...

  • Hab auch eine Standimkerei und versteh nicht was das mit dem Besuch von Belegstellen zu tun haben soll...


    Es geht nicht um die Bienenmasse sondern um den Aufwand und die ggf vorhandene Menge.


    Aber nun klinke ich mich aus, bevor du dich noch weiter ins Aus katapultierst.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Die Antwort von MC Fly genügt mir Voll und Ganz und passt.


    Ich schliesse mich da Joew an, dass ich relativ selten mit Drohnenbrütigkeit zu tun habe, da ich den Bienen im Zweifel sofort eine Weiselprobe unter jubel.

    Dennoch passiert es ein oder zweimal im Jahr.


    Zu dem Thema hatte ich mal eine Unterhaltung mit Pia Aumeier, aber auch mit anderen erfahrenen Imkern.


    Hier kam es zu der seltenen übereinstimmenden Aussage.

    Es gibt keine Methode, die zu einem annähernd sicheren Erfolg führt.

    Fast alles was hier gesagt wurde, kann funktionieren, muss aber nicht.

    Als ich vor Jahren mal einen Sammelbrutableger versaut habe, lag im ersten Step die Erfolgsquote mit Jungweiseln bei 33%.

    Anschliessend nach ca drei Wochen ist sie auf ca 25% gesunken.


    Das mit dem Abkehren und der Zugabe von Brutbrettern erhöht die Change meiner Meinung nach auf ca 50 %. Aber auch das kann man nicht pauschal sagen, da die Erfolgsquote mit der länge der Drohnenbrütigkeit sinkt.


    Das mit der Altweisel hat einmal nicht funktioniert. Ausser bei Schwächlingen und Stechern treffen meine Völker häufig selbst die Entscheidung, wann Madam zu gehen hat.


    Wer also einen sicheren Tipp hat, dem gebe ich bei der nächsten Imkermesse in Münster eine Tasse Bier aus. :liebe002:

  • Ich hab eine 99%ige Methode. Im engsten Kreis auch bekannt gegeben.

    Warum denn nur im engsten Kreis?


    Hatte in meinem ersten Jahr natürlich gleich das Problem... Einer von 5 erstellten Ablegern wurde drohnenbrütig.


    Abfegen probiert und nicht geklappt...


    Da ich dann davon ausgegangen bin, dass die Drohnenmutter halt mitgeflogen ist, habe ich als letzten Versuch nicht erneut abgefegt sondern die Beute 30m beiseite gestellt.

    Hatte ich zwar nirgends gehört/gelesen aber dachte wenn ich den Drohnenbrüter komplett mit Beute verstelle müsste die Drohnenmutter doch drinnen bleiben und der "Flugling" hat eine Chance sich eine Weisel aus der frischen Brut zu ziehen.


    Hat auch geklappt... haben gleich eine Weiselzelle angesetzt.


    Ob das was damit zu tun hat weiß ich nicht... Habe 5 Ableger erstellt und bei Vieren davon sehe ich aktuell keinen Unterschied mehr in der Stärke zu meinen beiden Wirtschaftsvölkern.

    Das aus dem Drohnenbrüter entstandene Volk ist nie richtig aus dem Quark gekommen...

    Hat nach dem Schlupf ewig gedauert bis die Weisel gestiftet hat und dann gefühlt auch nur mit halber Leistung. Der Flugverkehr war/ist verglichen mit ähnlich starken Völkern auch immer auffällig reduziert.


    Vor ca. 3 Wochen hat das Volk dann eine Nachschaffungszelle angelegt und seit kurzem sieht man im Brutfeld der alten Königin immer mal wieder vereinzelte Drohnenzellen.

    Die alte ist zwar immer noch im Volk aber ich hoffe dass die neue diese Tage mit dem Stiften anfängt und der ganze Aufwand nicht umsonst war....


    Bin natürlich neugierig von weiteren Methoden zu hören, da das Abfegen ja überall propagiert wird, ich aber gleich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe. Würde ansonsten vermutlich auch in Zukunft eher die ganze Beute verstellen als abzufegen.

    Auf Youtube habe ich vor kurzem gesehen das man auch eine gekäfigte Königin zuhängen kann...

    Die müsste man dann dafür aber ja auch erstmal in der Hinterhand haben...

  • Ich hab eine 99%ige Methode. Im engsten Kreis auch bekannt gegeben.

    Sollten wir das jetzt alle so tun, Dinge, die zu 99% funktionieren, nur im engsten Kreis bekannt geben? Da habe ich bisher wohl vieles falsch gemacht. Darüber muss ich nachdenken.

    Gruß Ralph

  • Sollten wir das jetzt alle so tun, Dinge, die zu 99% funktionieren, nur im engsten Kreis bekannt geben? Da habe ich bisher wohl vieles falsch gemacht. Darüber muss ich nachdenken.

    Ich denke da grade viel drüber nach. Ich bin jetzt ehrlicherweise an dem Punkt. Ich kann offensichtlich eh nix retten, aber vielleicht spart man sich besser auch den Ärger deswegen?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Das Problem dabei ist, dass es eh nicht gelesen wird. Und wenn doch, dann wird es nicht verinnerlicht. Ich kann das sehr häufig feststellen, dass kläre eindeutige Anweisungen nicht beachtet werden. Der Mensch ist von Natur aus bequem. Wieso sollte der Imker anders sein?

    Nur weil er es mit den fleißigen Bienen zu tun hat?

    Lesen und begreifen sind schon schwer. Dann auch noch umsetzen umso schwerer...

    Und man muss viel unvoreingenommener an ein Bienenvolk herangehen.

    Bruder Adam sagte: Lass es dir von den Bienen sagen. Aber Schwänzeltanz beherrschen halt die wenigsten...

    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Wenn ich hier so im Forum stöbere, würde ich behaupten, dass Du schon verdammt vielen geholfen hast...


    Damit solltest Du weiter machen... Ich würde mich jedenfalls darüber freuen.


    Retten kann man die Welt eh nicht... und helfen kann man nur jemandem der sich auch helfen lassen will...