Wieder Probleme mit dem Starter

  • Guten Abend.

    Nachdem der erste Starter eine Katastrophe und es zu kalt für die Königinnenzucht war habe ich den 2. dieses Jahr gut hinbekommen.

    Habe den Zuchtstoff im Anbrüter transportiert. Es wurden 38 von 50 Larven angenommen. Aus denen wurden trotz richtig viel Bienenmasse nur 15 Zellen komplett ausgebaut.

    Heute morgen habe ich nachgesehen, waren alle noch gut gepflegt und kurz vorm Verdeckeln. Also so schnell wie möglich wieder rein gehängt und nach der Arbeit wieder dran.

    Was sehe ich da, alle Zellen waren scheinbar verdeckelt und werden jetzt von den Bienen wieder ausgeräumt. ||

    Was ist da Passiert? Hat jemand eine Idee?

  • Starter wurde am 22.5 entweiselt, immer alle Zellen gebrochen und mit einem Kunstschwarm die Bienenmasse erhöht. Am 31. Zuchtstoff geholt und mit Honigwasser und Pollen versorgt. Am 01. den Zuchtstoff in den Starter gegeben. Die waren so verzweifelt, die haben sogar versucht aus Pollen Königinnen zu ziehen. Beim zusetzen haben Sie die Tonlage geändert und sich auf den Zuchtstoff gestürzt.

    Danach nicht mehr reingeschaut bis zum käfigen heute.

    Morgens sah es noch vielversprechend aus. Heute Abend schon nicht mehr.

  • Hast du im Starter 35 Zellen bis zur Verdeckelung gelassen?

    Für 35 Zellen brauchste wirklich ne sehr ordentliche Bienenmasse.

    Ich lasse dort 24-48 Stunden anblasen und hänge dann bis zur Verdeckelung in den Honigraum um, außer bei nem Adamstarter, der zieht schön durch. Anschließend in den Brutschrank.


    Gruß Chris

  • Einem Adam Starter kannst du gerne auch 40-80 Zellen zum Anbrüten geben für 12-24 Stunden, aber zum fertig Pflegen würde ich dann Finisher benutzen und nicht mehr als 10-20 Zellen geben pro Finisher!


    Aber:

    Danach nicht mehr reingeschaut bis zum käfigen heute.

    Morgens sah es noch vielversprechend aus. Heute Abend schon nicht mehr.

    Das klingt nach WZ übersehen und Jungfer geschlüpft zwischen Morgens und Abends...

    (Daher verwende ich auch mehrere Finisher, dann ist der Ausfall nicht so hoch wenn ich eine WZ übersehe....)


    Wann käfigst Du? Sofort nach dem Verdeckeln, oder erst vor dem Schlupf?

  • Oder nach zu heiß, also verlassene Zellen.....

    Besser nen leeren Hr drunter zum kühlen......

    Schaden tut das nix.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Oder Königin zugeflogen???

    :confused:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ohne zu sehen was Sache ist, eh schwer zu sagen.

    Ne übersehene wilde Schwarmzelle kann den 2en Ansatz auch zerstören, wennst da den Adamstarter nich penibel ins Augenschein nimmst, beim wechnehmen der weiselrichtigen Einheit, hast eben dann schlechte Karten. Die Erste Serie klappt meist bis zu deckeln, aber irgendwann schlüpft die Übersehene Zelle und dann.....

    Ein Gitter vorm Flugloch schützt vor Zuflug einer unbegatteetten Queen, falls Stefan recht hat.

    Bei mir kam der Fehler, wenn, immer von "innen", so ne Zelle ist im Gewusel zu schnell übersehen....

    Wenn du noch Bienen aus der Weiselrichtigen Einheit dazu gibst, kann auch eine/die Queen dabei sein,(und es können auch ma 2 im Volk sein)

    Mund abwischen, Fehler suchen, und besser machen.

    Wird schon.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von wasgau immen ()

  • Werden hier Starter, Finisher und Anbrüter durcheinandergeworfen?

    Wenn der Zuchtstoff im Anbrüter (Starter) transportiert wurde und dann umgehangen wurde, dann doch in den Finisher? Herrjeh, die Bezeichnungen machen mich heute noch wirr 8o


    Selbiges ist mir jetzt 2x passiert:

    Larven nur teilweise angenommen, restliche Weiselzellen aber schön ausgezogen und nach ca 5 Tagen im finisher wieder ausgeräumt

    Meine Vermutung bei der schlechten Annahme der Larven: Das Wetter, weil zu verregnet und schwül


    Zweiter Starter war die Annahme wesentlich besser, aber keine wirkliche Tracht draußen.

    Die schön gezogenen Zellen (zumindest die meisten), welche dann im finisher hingen wurden kurz vor der Verdeckelung wieder ausgeräumt :-( - die restlichen wurden gekäfigt)


    Ein komisches Jahr, ich hatte sonst nie diese Probleme :-(

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • War ein Starter nach Bruder Adam. Die Bienen waren so viel, die sind oben raus gequollen.

    Sah aus wie auf den Bildern im Buch.

    Oder hab ich was verdreht? Ich mach den Adamstarter dann auch wie im Buch vorgeschrieben.........

    Was da daneben gehen kann, sagte ich doch?

    Ja Anni, Begrifflichkeiten verwirren.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Kandierten Honig, unten drunter angeboten, halte ich für besser, der gährt nicht und so verbauen wie bei Flüßigfüttern tun die auch nicht so schnell.

    Aber Honigwasser ist besser wie nix.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill