Kiste leer

  • Werbung

    und knapp 3 km weiter wieder hingestellt.

    Bei der derzeitigen Trachtlage - wenig Tracht, weite Suchflüge - ist das auch definitiv noch im Flugkreis. Und dann fliegen die halt wieder heim

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Ich bilde meine Minis immer zwei Tage vor dem zusetzen der Zelle - und zwar so:


    2 X Futter, 1 Wabe mit verdeckelter Brut, eine mit offener Brut plus ausgebaute Wabe bzw. Mittelwände. Die offene Brut hält die in der Kiste, da die anfangen nachzuschaffen. Nach ein bis zwei Tagen dann die schlupfreife Zelle dazu und fertig ist.


    Gruß

    Frank

  • 1 Wabe mit verdeckelter Brut, eine mit offener Brut plus ausgebaute Wabe

    Wo kommen die her am Anfang der Saison? Da dürfte bei vielen nichts zur Verfügung stehen.

    Das Überwintern von Minis läuft nicht immer so schön, wie man sich das wünscht.
    Aber z.B. die Aufsatzzarge zum 12er Überwinterungskasten Mini+ passt auch auf einen 6er Dadant Ablegerkasten.

    Aufsatzzarge füllen, Königin hineinsperren, auf den Ableger wieder aufsetzen - bebrüten lassen. Bei mangelnder Tracht - flüssig füttern. Ähnliche Verfahren sollten auch funktionieren, wenn man sich steckbare Mini+ besorgt, mit denen man die Kö eines Wirtschaftsvolkes in der Dadant Honigraumzarge zum Einsatz bringt.


    Mit Kunstschwarm und schlupfreifen Weiselzellen zu starten, habe ich noch nicht versucht.


    Wenn ich mit Kunstscharm starten muss, lasse ich die jungen Königinnen lieber im Brutschrank schlüpfen und starte dann mit 4 Wäbchen (Leerwaben oder Mittelwände), einer Futtertasche mit Teig sowie der berühmten Einheitskelle Bienen und schmeiß' die Königin gleich dazu. 1 Tag Haft reicht dann meistens aus.


    Gruß

    Ludger

  • Also in den 12 er Kasten geht das überwintern super. Ich Überwinter 4 Völker und brauche mindestens zwei habe aktuell vier. Zwei sind mir aber geschwärmt.


    Oder so wie Ludger es schrieb.


    Gruß Frank

  • Ich überwintere meine auch in 3er oder 4er Mini+ und wenn ich sie dann nicht mehr benötige, nehme ich meine 12 Mini+-Zarge und setzt diese auf einer Dadant Ablegekiste. Will die Kö nach eine Wo nicht runter, schüttel ich alles runter und setze ein Absperrgitter bis oben alles ausgelaufen ist. Den Ablegerkasten kann ich dann schon nach recht kurzer Zeit auf eine normalen DD-Kiste umsetzten.

    Das ist kein Hexenwerk und macht keine Arbeit.


    Aber zu meiner Eingangs gestellten Frage muss ich zugeben, das ich vorher nicht drüber nachgedacht hatte das die Bienen ja keinen Anlass habe in einer Beute zu verweilen, wenn weder Brut noch Kö vorhanden ist. So werde ich diesen Fehler bestimmt nicht ein weiteres mal machen.