Kastanie 2019

  • Auf der Suche nach dem Kastanie 2019-Thread stelle ich fest, dass es diesen scheinbar noch nicht gibt =O Dabei ist es zumindest im Nordbadischen nicht mehr allzu lange hin. Was sagen die Fachleute, wie lange es noch ungefähr bis zum Trachtbeginn sein könnte? Anbei ein paar Bilder von heute Abend.


  • Also die Rosskastanie ist bei uns in Mittelfranken an der Grenze zu Unterfranken schon am verblühen.

    der Titel des Fadens heißt "Kastanie 2019" und nicht "Rosskastanie 2019".

    Oder wunderst du dich bei einem Faden "Akazie 2019" auch, wieso wir hier von der Akazie in Afrika und nicht von der Robinie schreiben?!?


    Es gibt nunmal traditionelle Fachbegriffe, die jeder (na ja, fast jeder) versteht und erwartet, auch wenn sie botanisch falsch oder ungenau sind. Wo sogar die botanisch richtige Formulierung nur Verwirrung stiftet. Kannst ja z.B. mal auf Akazienhonig "Robinienhonig" schreiben...

  • Also die Rosskastanie ist bei uns in Mittelfranken an der Grenze zu Unterfranken schon am verblühen.

    der Titel des Fadens heißt "Kastanie 2019" und nicht "Rosskastanie 2019".

    Oder wunderst du dich bei einem Faden "Akazie 2019" auch, wieso wir hier von der Akazie in Afrika und nicht von der Robinie schreiben?!?


    Es gibt nunmal traditionelle Fachbegriffe, die jeder (na ja, fast jeder) versteht und erwartet, auch wenn sie botanisch falsch oder ungenau sind. Wo sogar die botanisch richtige Formulierung nur Verwirrung stiftet. Kannst ja z.B. mal auf Akazienhonig "Robinienhonig" schreiben...

    Vielen Dank für Hinweis!

    Leider ist der Faden "Kastanie" extrem irreführend.

    Wenn du es so genau nehmen möchtest, müsste du auch darauf hinweisen, dass dann von EDELkastanie gesprochen werden müsste...

    Freier Imker

    Ohne DIB oder Verein

    Nicht vorbelastet

    Offen für alle Anregungen

  • Leider ist der Faden "Kastanie" extrem irreführend.

    Wenn du es so genau nehmen möchtest, müsste du auch darauf hinweisen, dass dann von EDELkastanie gesprochen werden müsste...

    Eigentlich hatte ich ja versucht, dir zu erklären, dass GENAU das nicht notwendig ist, weil kein fachkundiger Imker bei "Kastanie" an die Rosskastanie denken würde...aber ich schrieb ja auch, "na ja, fast jeder".

  • Leider ist der Faden "Kastanie" extrem irreführend.

    Wenn du es so genau nehmen möchtest, müsste du auch darauf hinweisen, dass dann von EDELkastanie gesprochen werden müsste...

    Eigentlich hatte ich ja versucht, dir zu erklären, dass GENAU das nicht notwendig ist, weil kein fachkundiger Imker bei "Kastanie" an die Rosskastanie denken würde...aber ich schrieb ja auch, "na ja, fast jeder".

    Als fachkundiger Imker solltest du aber auch wissen, dass die Rosskastanie eine Tracht darstellen kann, auch wenn sie oft in Konkurrenz zu Raps steht...


    Aber damit sollten wir es auch belassen!

    Freier Imker

    Ohne DIB oder Verein

    Nicht vorbelastet

    Offen für alle Anregungen

  • Als fachkundiger Imker solltest du aber auch wissen, dass die Rosskastanie eine Tracht darstellen kann, auch wenn sie oft in Konkurrenz zu Raps steht...


    Die Rosskastanie bringt aber keinen Sortenhonig, in der Regel wegen fehlender Zahl von Bäumen noch nicht mal nennenswerte Mengen überhaupt. Es wird müßig an dieser Stelle. Wer als Imker bei Kastanie an die Rosskastanie denkt, sollte sich einfach noch ein wenig umhören statt aufzutrumpfen. Ich wollte eigentlich nur aufklären und dir helfen, nicht diskutieren.

  • Die Rosskastanie bringt aber keinen Sortenhonig, in der Regel wegen fehlender Zahl von Bäumen noch nicht mal nennenswerte Mengen überhaupt. Es wird müßig an dieser Stelle. Wer als Imker bei Kastanie an die Rosskastanie denkt, sollte sich einfach noch ein wenig umhören statt aufzutrumpfen. Ich wollte eigentlich nur aufklären und dir helfen, nicht diskutieren.

    Bei mir gab's dieses Jahr auf zwei Ständen wieder mal Roßkastanie, im Schnitt einen dreiviertel Dadant - Honigraum pro Volk. Der Honig ist sehr dunkel, erscheint im Eimer fast schwarz und ist durch sein starkes Aroma schon gewöhnungsbedürftig. Das letzte Mal war's so in 2015, man hat's halt nicht so oft ...

    Rosskastanie hat dieses Jahr extrem lange geblüht und es fiel auf, dass sie selbst bei relativ niedrigen 13 bis 16° stark beflogen wurde. Wahrscheinlich wegen fehlender Konkurrenz.


    Cheers,

    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Und, schreibst du Rosskastanienhonig drauf?

    Da muss man aber schon viele Bäume haben. Gesehen habe ich noch niemals welchen (als Rosskastanienhonig im Glas etikettiert meine ich).


    Deine Beobachtung ist mir auch aufgefallen, ich führe es auf das kühle Wetter zurück, das hat die Blüten wohl lange frisch gehalten. Und offenbar honigen die tatsächlich auch bei kühleren Temperaturen.

    Habe hier auch eine ganze Reihe von Bäumen mit reicher Blüte, aber honigtechnisch durchgeschlagen hat er noch nie und weil heuer ab Mai sowieso mehr verbraucht als eingetragen wurde, konnte sich auch nichts ansammeln, wie bisher immer, nur eben jedes Jahr aus anderen Gründen. Normalerweise sind andere Blüten zu der Zeit bei mir wesentlich attraktiver.

  • Eigentlich hatte ich ja versucht, dir zu erklären, dass GENAU das nicht notwendig ist, weil kein fachkundiger Imker bei "Kastanie" an die Rosskastanie denken würde...aber ich schrieb ja auch, "na ja, fast jeder".

    Als ich mal meine Beobachtung zur Kastanie (stehen bei mir einige) in diesen Faden einbringen wollte, wurde ich sogleich belehrt, dass hier "natürlich" nur die Edelkastanie gemeint sei. Es scheint doch besser zu sein, ein Thread-Eröffner überlegt sich, ungeachtet angeblich "üblicher" oder "bekannter" Fachbegriffe, immer einen etwas exakteren Titel.

    Worüber "dürfen" wir hier denn nun schreiben? Oder lieber schließen?

  • Und, schreibst du Rosskastanienhonig drauf?

    Da muss man aber schon viele Bäume haben. Gesehen habe ich noch niemals welchen (als Rosskastanienhonig im Glas etikettiert meine ich).

    Mach ich, wenn es a) genug gibt und b) ich mir die (viele) Mühe machen will, die Waben einzeln sauber zu trennen. Ich guck, wenn ich Zeit habe, auch das Pollenspektrum im Mikroskop an (bin da aber kein Spezialist, nur angelernter Amateur). Einer meiner Stände befindet sich am Rand einer alten langen Nebenstraße, die heißt Kastanienallee (sind aber Roß- ;)) und die davon abzweigenden Fahrwege sind auch mit welchen bestanden. Ein paar hundert (alte) Bäume werden's schon sein.


    Ich hab' 2016 mal einen Hobbock von diesem 2015-er Honig an eine bekannte Imkerin abgegeben. Diese habe ich im Herbst 2018 in Donaueschingen getroffen, wobei sie erklärte, sie würde immer noch von diesem Superhonig essen. Indessen finde ich, dass Roßkastanienhonig stinkt ...


    Ich hatte zum IFT-Treffen 2016 ein Glas davon zur Bewertung mitgebracht. Er landete im hinteren Mittelfeld. Ein dort anwesender (vermeintlicher ?) Spezialist hatte aber die Sortenreinheit angezweifelt ...


    Cheers,
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Baudus : Du Glückspilz! Habe den anderen Faden auch gerade gelesen, wo du von dem 2015er Honig schreibst.


    Ich mag starke Honige und "stinken" ist relativ. Edelkastanie und Buchweizen "stinken" für viele Leute auch, für mich sind das aber edle Delikatessen.


    Also ein Gläschen von deinem Rosskastanienhonig zum Testen täte mich schon mal interessieren...!


    Und weil ich diesen Faden jetzt zum Anlass genommen habe, wegen diesem Honig mal "herumzulesen", muss ich tatsächlich gleich mal ein kleines Stück zurückrudern:


    Es scheint erstaunlicherweise tatsächlich - sehr selten und bei optimalen Bedingungen und Regionen - auch einigen anderen Imkern zu gelingen, eine Art Sortenhonig mit Rosskastanie hinzubekommen.


    Hat sich dieser Faden also schon mal gelohnt, denn ich habe bis dato gelernt, dass aus Rosskastanie nie was werden kann, weil zu wenig Masse und meistens eben auch zu viel Konkurrenzangebot.


    Nichtsdestotrotz bestätigt die Ausnahme die Regel: Bei Kastanie versteht Imker normalerweise sofort Edelkastanie, auch ohne Edel...


    Gruß

    hornet

  • Jedes Jahr dieselbe Diskussion :D


    War Samstag Abend in der Pfalz schauen...

    Waren ähnlich wie auf Llecters bild, bisschen zurück...

    In einer Woche bis zehn Tage könnt hinkommen bei dem Wetter...


    Was sagen die alten Hasen?


    LG