Drohnenrahmen als Varroafalle

  • Hallo`le zusammen,laut der Schulimkerei dient der Drohnenrahmen als Varroafalle.Ich habe mir mal die Mühe gemacht und einem verdeckelten Drohnenrahmen die (meisten) Puppen entnommen,um auf Varroa hin zu kontrollieren.Zu meinem Erstaunen fand ich keine einzige Varroamilbe,trotz Lupe!!

    Ich war der Meinung, dass die meisten Milben auf der Puppe sitzen und dort ihr Unwesen treiben.Kurz Antwort wäre nett:).

    Danke

    Gruß HW

  • Ein voll ausgebauter, verdeckelter Drohnenrahmen hat rund 3000 Drohnenpuppen (Zander). Wenn du da die meisten mit der Lupe untersucht hast, hattest du aber einen langen Tag :P


    Wir haben Anfang Juni, die momentane Varroalast von im Idealfall wenigen Hundert Milben verteilt sich zehntausende Brutzellen. Da kann nicht auf jeder Puppe eine Milbe sitzen. Freu dich einfach, dass der Befall in deinem Volk aktuell nicht allzu hoch ist.

  • meine Völker sind momentan auch überwiegend Milbenfrei ... kann schon sein.

    Aber dass wirklich gar keine zu finden ist, wäre etwas seltsam. Weil da sind die eigentlich immer.


    Musst halt auch mal schauen, ob sich nicht welche in den Waben verstecken.


    Ich würde aber behaupten, dass du spätestens welche im Juli/August finden wirst. Die Population baut sich ja gerade erst auf. hatte hier noch kein Volk was bis dahin komplett rein geblieben ist.

  • würde mich aber da gar nicht so verrückt machen.. wie gesagt.. wirst da noch früh genug welche finden :D

    ansonsten bitte allen mitteilen wie du imkerst :D vllt hast du ja durch Zufall herausgefunden wie man die Völker milbenfrei hält :D

  • Also ums "verrückt machen" geht es nicht.Ich bin nur furchtbar neugierig was die "Drecksmilbe" angeht.

    Ansonsten bin ich noch kein guter Imker.(3 Jahre sind zu kurz dafür ein "guter"zu sein).


    Meine bisherige Erfahrungen mit Imkern ,aus unserer Gegend, ist eher verwirrend,jeder erzählt dir einen anderen "Hasenmehl". Zum Schluss weist du gar nicht mehr was du tun sollst.Aber das ist nun eine andere Geschichte.....

    @ tobeekeeping and Llecter.Danke für die Info

  • Die sog. Milbenansammlung in der Drohnenbrut hast Du ja nun gesehen :wink:.

    Ich kann es bestätigen, da ich mir auch schon die Mühe gemacht habe, Stichproben von Arbeitetinnen- und Drohnenbrut auf Milben hin zu untersuchen.


    Folgerung in Bezug auf Drohnenschnitt für mich - man kann es zu diesem.Zeitpunkt lassen. Hier dürfen sich die Drohnen austoben und milbenbedingte Winterverluste gab's schon länger nicht mehr. Eine TBE zum rechten Zeitpunkt ist mind. so effizient wie mehrfacher Drohnenbrutschnitt.


    Meine Meinung.

  • Ich habe am Samstag auch etwa 10 DW kontrolliert, das heisst in gefrorenem Zustand Maden (für die Hühner) vom Wachs getrennt und fand im ganzen etwa 15 Varroen.

    Zwar ist auch auf der Unterlage bis jetzt erfreulich wenig zu finden, aber dass die Ausbeute so gering ist, hätte ich nicht gedacht. In Zukunft lass ich das und schneide nur noch den Baurahmen für den Wachsgewinn. Allenfalls als gezielte Varroafalle bei einlogierten Schwärmen werde ich sie gebrauchen.

  • Folgerung in Bezug auf Drohnenschnitt für mich - man kann es zu diesem Zeitpunkt lassen.

    Wenn überhaupt, dann macht ein früher Einsatz des Baurahmens Sinn.

    Überschlägig werden aus eine Milbe ohne Behandlung in einer Saison 100.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass eine gute Winterbehandlung den Drohnenrahmen verzichtbar macht - zumindest bezüglich der Milbenlast. Aber der Baurahmen soll ja auch noch andere Funktionen haben


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Passt bloß auf, das wird hier ganz sicher schlimm Diesjahr.

    erschreckende Bilder mehrfach parasitierter Drohnenbrut

    Hab ich die Tage beim Hilfsbedürftigen auch gesehen, ebenso auch viele von DWV angesteckte Drohnen (Krüppel)

    Scheiß Viren!

    Schaut genau hin, im Zweifel Drohnenbrut raus, und so weh wie das tut, bei starkem Befall...Fetten Kunstschwarm machen, und sauber neu anfangen.........

    Ihr zeigt mir jetzt den Vogel..... warten wirs ab.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ihr zeigt mir jetzt den Vogel..... warten wirs ab.

    Guten Morgen,


    Bernhard Heuvel warnte zuletzt auch in einem seiner Vorträge. Da scheint sich ein heftiges Jahr anzubahnen, milbentechnisch.


    Liebe Grüße

    Marie

    "Das will nicht sagen, daß die Imker eine Versammlung von irgendwie seelisch "angeknackten" Menschen wären. Aber wer das ist oder wer das verhüten will, dem kann ich mit gutem Gewissen raten: Schaff Dir Bienen an!"

    Edmund Herold in "Neue Imkerschule", 1965