Unterschiedlicher Pollen zu unterschiedlicher Uhrzeit

  • Hallo,

    ich bin Jungimker und in meinem ersten Wirtschaftsjahr. Vor einiger Zeit habe ich mir zum ausprobieren eine Pollenfalle gekauft, die ich seit ca. 3 Tagen in Betrieb habe (nur ca 40% des Flugverkehrs passiert diese, da sie nicht perfekt passt, aber das ist auch gut so).

    Nun zu meiner Frage:


    Ich habe die Pollenfalle am Morgen "aktiviert" und ein mal um 17 Uhr gelehrt (gelber/Orangener Pollen) und ein zweites Mal um 21 Uhr (dunkelgrüner Pollen).

    Das Bild zeigt den gesammelten Pollen (geringe Erntemenge an dem Tag).

    Auch in den Folgetagen hat das Pollenverhältnis sich ab 15-17 Uhr komplett verändert.


    Wie kann dies Zustandekommen? Ich habe dazu noch nie etwas in der Literatur gelesen und auch im Forum und im Internet keinerlei Beiträge zu so einem Phänomen gefunden.


    PS: Der dunkle Pollen könnte von Robinien stammen; produzieren diese erst am späten Nachmittag Pollen? Das erklärt aber nicht, warum nur diese Art von Pollen im Nachmittag/Abend gesammelt werden.


    Vielen Dank schon mal für die Antworten.

  • Google doch mal "Blumenuhr", dort gibt es die Hinweise, dass unterschiedliche Öffnungszeiten der Blüten vorhanden sind. Nennt man Phänologie. Es gibt auch phänologische Kalender.

    Damit ist der unterschiedliche Pollen erklärbar.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...