Locken Bienenvölker Schwärme an?

  • Ich habe in diesem Jahr einige Schwärme in der unmittelbaren Nähe meiner Bienenstände eingefangen.

    Gestern alleine 4 große Schwärme aus dem selben Baum geangelt.

    Naheliegend ist natürlich, dass die Schwärme aus einem meiner Kisten kommen. Ich habe hier 8 WV stehen.

    Irgendwie habe ich aber den Verdacht, dass mindestens einer der Schwärme nicht von mir ist.

    An einem anderen Stand habe ich nur ein Volk stehen und auch dort hat sich an einem 10 Meter entfernten Busch ein Schwarm nieder gelassen. Habe das dort stehende Volk nachträglich durchgeschaut, die Kö war noch da. Sah mir nicht so aus, als wären die geschwärmt.


    Nun meine Frage: kann es sein, dass Schwärme durch Bienenvölker angelockt werden und sich gerne in deren Nähe niederlassen? Würde mich mal interessieren, wie eure Erfahrungen dazu sind.

  • Schwärme aus dem selben Baum

    Es gibt immer wieder "Lieblingsorte" an denen sich Schwärme nieder lassen. Scheinbar hast Du für Deine Völker einen guten Standort gefunden ;)

    Auch ich hatte schon unter dem Deckel einer Beute einen kleinen Schwarm, der definitiv nicht von mir stammte.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Die Anzahl der Bienenschwärme wächst mit der Anzahl der dort stehenden Völker.:)

    Aber ja, auch fremde Schwärme werden angelockt. Ich denke durch den Geruch nach Wachs oder anderen Stoffen aus den Bienenwohnungen. Ein Sonnenwachsschmelzer lockt auch Schwärme an. Wie stark der Effekt ist, kann ich nicht beurteilen. Die Imkerliche Wahrnehmung spielt sicher auch eine Rolle. Ob schon Schwärme diesen Platz gerne annahmen, bevor dort Bienen standen, kann keiner beurteilen, weil niemand drauf geachtet hat.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Hallo easybeesy ,


    Ja, Bienenvölker locken Schwärme an,

    nicht nur die Eigenen.


    Bei uns ist allerdings dieses Jahr = kein Schwarmjahr ....

    recht wenig "Vermehrungswille" aus eigenem Antrieb des Volks.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ja!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ein richtig tolles Erlebnis hatte ich letzte Woche. Ich habe gerade das letzte meiner Völker durchgesehen und dann bahnte es sich schon an. Ein gesummse kam auf mich und meine Bienen zu. Setze sich kurz auf dem Zaun ab und wurde binnen 10 min zu einer fetten Traube. Ich bin dann zum Auto gegangen und wolle meine Schwarmkiste holen. In dem Moment als ich anfangen wollte den Schwarm in die Kiste zu Schaufel löste er sich und zog weiter.....

    DIREKT in einen Ableger, den ich 7 Tage zuvor gebildet hatte. Er zog ein der Schwarm und hat meinen Ableger wohl platt gemacht. Hätte ich mir die Arbeit auch sparen können. Das werde ich bestimmt nie vergessen. 8|

  • Ich halte es zwar nicht für komplett abwegig, dass so etwas vorkommt, gehe aber auch davon aus, dass es eigene Bienen sein werden. Dass Schwärme nach längerer Zeit am selben Baum oder sogar am selben Ast hängen, liegt wohl an den starken Duftstoffen, die ein Schwarm oder seine Königin dort hinterlässt. Schneidet man ihn ab, sammeln sie sich nächstes Mal am nächsten Ast, aber oft im mindesten in sehr kurzer Distanz im oder zum selben Baum.


    Hier im Forum wurde mal geschrieben, dass das auch nach gut einem Jahr für andere Bienen (dieselben können es kaum sein) vernehmbar ist. Mag sein, vllt. ist was dran. Da ich bisher keines meiner Bienenjahre ohne Schwarm hatte :rolleyes:, es immer wieder neu erlebe, würde ich sogar behaupten, dass es tatsächlich so ist.


    Ich hatte auch schon mal den Eindruck, dass da ein Schwarm von jemand anders bei mir im Baum hängen müsste, weil auf den ersten und zweiten Blick in das verdächtige Volk nichts darauf hingedeutet hatte, bis ich dann in einer völlig unscheinbaren Wabe doch noch die Beweise entdecken konnte. Auch Wägung und Beobachtung des Flugbetriebs haben mich getäuscht. Wenn im regulären Flugkreis kein weiterer Imker ansässig ist, würde ich auch sofort auf eigenen Schwarm und übersehene Hinweise tippen.


    Mein erster Verdachtsmoment ist jedesmal die Intensität des Flugbetriebs im abgeschwärmten Volk, wenn ich ausnahmsweise mal nicht vorher gewarnt war oder dabeistand, als ein Schwarm ausgeflogen war oder ich den Schwarm nicht selbst direkt in einem der bevorzugten Bäume sehen konnte. Dort herrscht dann plötzlich stark reduzierter, aber sehr geordnetes Ein- und Ausfliegen, schon fast Nachtruhe...


    Gruß Andreas