Nachschwarm mit 2 Jungfern - wiedervereinigen?

  • Werbung

    So ein Nachschwarm (meine Annahme) ist schon nicht so groß. :(

    Beim Einfangen läuft die eine Hälfte in die Fangkiste und bildet dort auch eine Traube (1 kg). Die andere Hälfte bildet wieder eine Traube am Baum (ca. 1 kg). Und lässt sich nicht dazu bewegen, auch in die Kiste zu laufen. :(:(


    Nun habe ich 2 Minischwärme. Kann ich die in einer Beute wiederzusammenbringen?:confused:

    Schließlich waren sie ja ein Schwarm. Bis vorhin.

  • Das geht schon, wenn nur eine Königin dabei ist.

    Dass die andere Hälfte im Baum bleibt, könnte auf eine zweite Königin hinweisen.

    Sicherheitshalber also die eine Hälfte sieben.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Also ich habe gerade so einen Fall - beim Fang war das nicht erkennbar aber in der Kiste teilten sie sich brav auf:

    IMGP0508.JPG

    Habe sie zusammen einlaufen lassen und da habe ich eine Queen abfangen und zeichnen können...war nur unsicher, ob halt die zweite noch mit dabei ist und habe die gezeichnete beim Einlauf wieder mit reingesetzt.


    Dachte auch, die machen das schon unter sich aus aber aktuell hängen sie ebenso brav voneinander getrennt in der Beute.


    Vielleicht trenne ich die morgen mit einem Ablegerboden und Trennschieden; eigentlich kann ich zwei kleine Einheiten gut brauchen wenn meine Belegstellenqueens kommen.


    M.

  • Zusammen einschlagen mit allen evtl vorhandenen Prinessinnen geht, aber dann 2 Tage in den Keller. Sonst ist das Risiko groß, dass sie wieder ausziehen - meistens dann gleich alle.

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Hatte ich vor ca. zwei Wochen so ... Einlaufen lassen, Wetterbericht sagte ein paar Tage Regen, also hab ich mir die "Kellerhaft" gespart und beim ersten Sonnenstrahl waren sie wieder raus, alle. Nach Art der Schwarmtraube habe ich 2, vielleicht 3 Prinzessinnen vermutet.


    Aber diese Jahr ist schwarmmäßig auch ziemlich irre.

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Zusammen einschlagen schlägt fehl. Hatte ich schon mit 3 Trauben, als ein Schwarm gestartet.

    1 Grosse + 2 minitrauben. Die Minis habe ich zusammen eingefangen, gleicher Effekt wie bei Hymenoptera. Einer ist am Folgetag wieder ausgezogen.

  • Danke für Eure Erfahrungen. Das klingt eher danach, dass sich diese beiden Schwärmchen nur vereinigen lassen, wenn man eine Königin rausnimmt (und hofft, die andere ist i.O.). Dann hätte man statt zweier Mini-Schwärme einen verstärkten Mini-Schwarm.


    Darauf läuft schon der erste Beitrag hinaus, das 2. Volk gesiebt dazuzugeben.

  • Nachdem die Damen über 3 Tage brav in zwei getrennten Trauben im Kasten hingen, wollte ich sie gestern nun mit Schied und Ablegerboden trennen. doch ich war zu spät...die Damen hatten sie zu einer Traube vereinigt, die kleinere Traube hatte dazu ihren Wabenbau am Deckel zurück gelassen. Also keine Trennung mehr notwendig, hier hat man sich zusammen gerauft...


    M.

  • Ich hatte Mitleid mit dem kleinen Schwarm in der Fangkiste. Hätte ich ihn zu dem anderen Teilschwarm dazugegeben, der schon 2 Tage in der Beute lebte, die hätten sich sicher nicht mehr erkannt und dann bekämpft?

    Jetzt habe ich zwei Minis mit genug Zeit, nächstes Jahr tolle Völker zu sein.