Frage zur Genetik

  • Hallo zusammen,

    eines meiner stärksten Wirtschaftsvölker ist leider weisellos. Habe es gestern bei der Schwarmkontrolle festgestellt. Keine Ahnung was da passiert ist, aber das Volk verfügt nur noch über auslaufende Brut und hatte keine einzige Nachschaffungszelle gebildet. Somit konnte sich das Volk nicht mehr selbst helfen. Ich habe jetzt auf die schnelle keine neue fertige Königin bekommen und somit musste ich mir selbst über die Entnahme einer Brutwabe mit frischen Eiern aus einem anderen Volk helfen. Diese habe ich heute dem Problemvolk zu gehängt. Da ich meine anderen Wirtschaftsvölker noch nicht schwächen wollte, habe ich die Brutwabe von einem Schwächling genommen, welcher eh noch keinen Honigraum drauf hatte.


    So nun meine eigentliche Frage:

    Kann man pauschal sagen, dass von einer schwachen Königin auch nur eine schlechte neue Königin gezogen werden kann? Ich habe es mir nun selbst schön geredet, indem ich davon ausgehe, dass sich die Königin von guten Drohnen meiner starken Wirtschaftsvölker befruchten lassen wird und dann zumindest schon mal 50% gute Gene vererbt werden. Lohnt sich überhaupt der Versuch und hat einer von Euch damit Erfahrung?

  • Gernand , keine so gute Idee. Du brauchst jetzt besser eine gute begattete Königin. Leider ist es bis Kiel zu weit. Bei mir sind von 10 alle begattet und in Eiablage. Es muss jetzt auch in Deiner Nähe standbegatte Königinnen geben, frag doch mal im Verein nach. VG

  • hatte keine einzige Nachschaffungszelle gebildet.


    Das widerspricht doch Deiner Hypothese, dass das Volk weisellos ist...


    Kann man pauschal sagen, dass von einer schwachen Königin auch nur eine schlechte neue Königin gezogen werden kann?


    Pauschal sagen kann man das sicherlich nicht.


    Es kann viele Gründe geben, warum ein Volk schwach ist.


    Der mit Abstand wichtigste Aspekt für die Nachzucht ist die Genetik.


    So habe ich zB in diesem Jahr einen Schwächling, bei dem ich selbst schuld war, dass die Einwinterung nicht funktioniert hat. Da ist bei der Einfütterung die umgeknickte Folie unter der Futterzarge zurückgeklappt und formte dadurch wohl so eine Art Bienenflucht, aber in die falsche Richtung. Oben am Futter waren immer jede Menge Bienen, aber unten kam nichts an. Schlussendlich sind auch noch viele dieser Futterholerinnen im Futtertrog ersoffen, und das Volk dadurch noch zusätzlich geschwächt.


    Hier lag es nicht an der Königin, dass das ein Schwächling wurde. Da hätte ich keine Bedenken, von dieser Königin -- obwohl schwach ausgewintert -- nachzuziehen.


    Anders sieht es aus, wenn man keine Ursache für die Schwäche ausmachen kann. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Königin schlechte Gene hat (was immer das auch heisst) wesentlich grösser.


    Pauschal kann man das also sicherlich nicht sagen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist eben doch sehr hoch, wenn man die genauen Ursachen nicht ausmachen kann..

  • Die sind halt geschwärmt, Vorschwarm, und nochmal geschwärmt, Nachschwarm, und mit Glück reichte es ihnen danach. Warte bin die neue legt und gut isses :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • keine so gute Idee.

    Wieso? Als Weiselprobe vollkommen ausreichend und vernünftig. Bin da bei Rase, dass da jemand ist, der nur noch nicht stiftet.

    Selbst wenn jetzt eine Königin nachgezogen wird, kann man die bei Nichtgefallen im Herbst immer noch tauschen. Man hat so erst mal viieel Zeit gewonnen. Honig ist ja meist nicht so wichtig. Das einzige Volk ist es ja auch nicht.


    Lass sie einfach mal machen. Passt schon so.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Als Weiselprobe reicht ein Stück Eiwabe mit 5 cm Durchmesser. Um die jetzige Jahreszeit kann es nicht sein, dass die hoffnungslos weisellos sind. Wenn die Königin verschwindet, haben die Bienen 5-6 Tage Zeit nachzuziehen. Meinst Du, das hätten die verpasst?

    Wenn Du die Waben bienenfrei machen würdest, fändest Du mit Sicherheit zurückgebaute Weiselzellen.

    Abwarten und auf die Hände setzen.

  • Danke für die Antworten. Mache mir keine großen Sorgen, dass das Volk nicht durchkommt und notfalls mit einem erneuten Eingriff. Warte jetzt erstmal ab.


    Mir ging es halt in erster Linie um das Nachziehen einer Königin von einer schwachen Königin. Ob die generell auch schwach wird, oder aber die Natur mal wieder eigene Wege findet. Aber schon eher unwahrscheinlich, dass eine Spitzenkönigin rauskommt. Normal würde mir ja reichen... Naja, ich gucke es mir zumindest jetzt einmal an.

  • Ob die generell auch schwach wird, oder aber die Natur mal wieder eigene Wege findet. Aber schon eher unwahrscheinlich, dass eine Spitzenkönigin rauskommt. Normal würde mir ja reichen...

    Eben, und das ist wohl auch zu erwarten. Manchmal gibt's sogar Überraschungen:wink: