Schwarmtermin ausrechnen...

  • Hi zusammen!


    Wird die alte Königin aus einem Volk entfernt, sollte theoretisch nach 16/17 Tagen die allerletzte, vom Imker übersehene Schwarmzelle schlüpfen.
    Hat der Imker also eine Zelle stehen lassen und eine Zelle übersehen die am Tag 17 schlüpft, dann dürfte ein starkes Volk spätestens am 16/17 Tag schwärmen.


    Meine Überlegung ist nun: wie lange kann sich das noch z.B. durch ungeeignetes Schwarmwetter nach hinten ziehen? Wie lange wartet die junge Königin in ihrer Zelle, bis sie trotz vorhandener, rumtutender Schwester schlüpft?


    Kann sich so ein Nachschwarm dann noch einzelne Tage oder gar 1 Woche nach dem Tag 17 noch auf den Weg machen? Oder verliert dann dochmal jemand die Geduld und killt die Schwester? Weiß dazu jemand was?


    Grund meiner Überlegungen: ich habe die Alte rausgenommen, nach 5 Tagen die Zellen bis auf eine entfernt. Zumindest theoretisch. Normalerweise sollte man dann nochmal auf Zellen prüfen, es könnte ja noch nachgeschafft werden. Aber das war wegen bescheidenen Wetters nicht möglich. Jetzt ist Tag 17 schon einige Tage vorüber, theoretisch also alles geschlüpft und - es regnet. Morgen wirds schön. Was erwartet mich dann??

    Schwärme oder nicht Schwärme, das ist hier die Frage...


    Alles ein bischen theoretisch, ich weiß. Aber was wäre die Imkerei ohne theoretisieren...


    Merci,


    Alex


    P.S.: sollte nach so lange Zeit noch ein Nachschwarm abhauen, dann sind das die stärksten Singer-Vorschwärme! Denn die meiste Brut ist schon geschlüpft und geht gleich mit. Was dann noch übrig bleibt vom Volk ist sicher nicht mehr trachtstark...

  • Es scheint da alle Varianten zu geben, d.h.

    1. Die ungeschlüpften Königinnen werden abgestochen.

    2. Sie schlüpfen und warten auf besseres Wetter.

    3. Sie killen sich gegenseitig.


    Bienen sind da für alle Überraschungen gut. Ich hatte gerade einen Fall, wo ein kleiner Schwarm eine Jungkönigin hatte, die bereits begattet war. Also wohl eine Kombination von stiller Umweiselung und Schwarm.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schillbee ()

  • Danke Schillbee!


    Ja das Tuten und Quaken ist auch ein Grund meiner Frage. Denn in der Zeit horche ich oft am Abend ob ich was höre. Am Sonntag hörte ich nichts - aber das hätte sich ja noch ändern können seither.


    Wenns tuten und quakt dann kommt die Tutende in ein Apidea - und die bei der Kontrolle schlüpfenden auch. Letzte Woche war das bei 2 Völkern der Fall. Seither bin ich unruhig und ich weiß nie, wann ich mit dem horchen aufhören kann... ;)

    (Darum auch meine Frage)

  • Nichtschwarmträge Bienen schwärmen oft auch ohne vorher zu "tuten" oder zu "quaken"! - Ja es gibt welche die auch schon einmal direkt nach dem verdeckeln der Nachfolgerinnenzelle sich auf den Weg machen ;-) ...

    ==> Scharmverhinderung durch horchen auf "tuten oder quaken" ist höchst unzuverlässig!