Kö's wann verschulen: Geht auch Tag 7?

  • Moin,

    normalerweise verschule ich meine Königinnenzellen am 6. Tag, sprich nehme sie aus der Zuchtlatte und stecke sie in einen Zanderkäfig.

    Üblicherweise wird ja der 6. oder der 12.? Tag zum Verschulen bevorzugt, weil zu dem Zeitpunkt die Kö's am "unempfindlichsten" sind.

    Jetzt mußte ich gestern feststellen, dass sich bei meiner Kunstglucke der Thermostat verabschiedet hat.

    Ich bekomme zwar heute einen neuen Thermostat, habe aber die Kunstglucke lieber 12-24h am laufen, bevor ich die Kö's da rein setze.

    Heute wäre der 6. Tag, sprich normalerweise würde ich heute die Königinnenzellen verschulen.

    Da ich aber ungern an zwei Tagen hintereinander den Sammelbrutableger aufreißen möchte, hat Christine mir die "ketzerische" Frage gestellt, warum ich die Kö's nicht morgen verschule, also am 7. Tag, und dann die Käfige in direkt in die Kunstglucke setze.

    Die Idee, finde ich eigentlich ganz gut, da ich so die Kunstglucke mit dem neuen Thermostat 24h laufen und testen kann, ohne dass ich mir Sorgen um die Kö's machen muss.

    Hat einer von euch damit Erfahrungen?

    Muss ich am 7. Tag mehr auf Erschütterungen achten als am 6. Tag?

    Oder sind Tag 6 und 12? (den zweiten Tag hab ich gerade nicht im Kopf, da ich den bisher nicht angewendet habe) nur gute Richtlinien, an die man sich so strikt nicht halten muss?

    Alternativ könnte ich auch die Kö's Verschulen und im Sammelbrutableger belassen, arbeite aber lieber mit der Kunstglucke.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Als Zellen stecken? Naja Aber es ging doch nur um den Termin, oder? Und da braucht sich gerade keiner zu beeilen, zumindest nicht aus Sorge, das die Zellen verbaut werden. Leider.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Naja, geht auch darum, dass ich gerade die Erfahrung gemacht habe, dass die Kö's bei schlechterem Wetter besser in der Kunstglucke gewärmt werden als im (schlechten) Sammelbrutableger.

    Demnach möglichst früh verschulen und aus dem Volk nehmen

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ist die Zelle nicht erst am 10. Tag verdeckelt?

    In welchem Buch steht der 6. bzw. 12. Tag? oder Schlüpft bei dir die Königin am 13. Tag da du die 3 Tage Eizeit weglässt?

    Dann wäre der 9. bzw. 15.Tag zum Verschulen richtig wg. der Empfindlichkeit...

    Ich denke alle meine Vorschreiber haben deinen codierten Post verstanden aber ein Neuling wohl wieder mal nicht...

  • Jein,

    du rechnest ja nicht vom Ei an, sondern von der Made, am besten jüngste Made, also ein Tag alt.

    3-5-8

    3 Tage Ei (klammern wir mal raus)

    5 Tage zum Verdeckeln -> am 6. Tag definitiv verdeckelt

    5+8=13 Tage -> 12 Tag ist quasi 1 Tag vor dem Schlupf

    Verpasst man den, hast du nicht 10 Kö's im Sammelbrutableger, sondern nur 1.

    Daher verschule ich am 6. Tag und gucke nach 12 bzw. 13 Tagen nach dem Umlarven nach, ob und was geschlüpft ist.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Bei der Tracht wird ja nix verbaut....

    Na, er will doch die Königinnen in Völker verteilen, da ist es doch im Käfig geschlüpft einfacher.

    Bei mir waren die Zellen Heute an Tag 5 teilweise schon so verbaut, das ich kaum noch den Nicot-Käfig drüber bekommen habe, von daher kann ich dem ironischen gemeinten Kommentar von rase nur zustimmen. Und Ja, die Baubienen hatten auch genügend andere Möglichkeiten zu bauen.

    Ist die Zelle nicht erst am 10. Tag verdeckelt?

    In welchem Buch steht der 6. bzw. 12. Tag? oder Schlüpft bei dir die Königin am 13. Tag da du die 3 Tage Eizeit weglässt?

    Dann wäre der 9. bzw. 15.Tag zum Verschulen richtig wg. der Empfindlichkeit...

    Ich denke alle meine Vorschreiber haben deinen codierten Post verstanden aber ein Neuling wohl wieder mal nicht...

    Am Tag 5 (wenn man Ei gelegt als 0 rechnet) ist die Pflege durch die Ammenbienen abgeschlossen und die Zelle wird verdeckelt.


    Hamburger-Jung war schneller

  • Die Larve spinnt nach dem Verdeckeln ihren Kokon. Dauer 24 Std. In der Zeit ist sie unempfindlich. Dann fällt sie in Starre, dabei ist sie dann super empfindlich, ein kleiner Stoß reicht aus, um sie vom Futter wegzubringen. Dann zwei Tage vordem Schlupf löst sich die starre wieder und die Königin bewegt sich und ist damit wieder unempfindlicher. Es liegt in deiner Entscheidung, ob du das Risiko des stoßen oder des verbauens besser lösen kannst. Ich gehe aus Erfahrung am 9 Tag und verschule die Königinnen. Verbau oder Stöße können Königinnen kosten.

  • Man bildet sich fort. Ich kann den theoretischen und praktischen Königinnenzuchtkurs in Haus Düsse empfehlen, allerdings sind es 4 Tage und die reichen kaum. Doch man lernt, wie wichtig die Qualität der Königinnen ist und wie viel Arbeit das macht. Jeder einzelne Schritt muss passen, damit am Ende das Ergebnis passt.