Waldtracht 2019

  • In Koblenz lief die Frühtracht echt mies. Wir haben Anfang Juni das geerntet, was Mitte April schon verdeckelt war. Aber die Sommertracht läuft wahnsinnig gut. Der zweite Zander-HR ist voll.

  • Is ja in D nich die Regel in diesem Jahr, es sei dir gegönnt.

    Eher gibts und gabs nix bis garnix.....

    Zu Kaisers Zeiten und später gabs Wandertransporte der Reichsbahn in die Trachtgebiete, angekündigt in der Presse und Radio.....

    Heut wird die Schnauze gehalten bis alles vorbei ist und dann kommt.... ÄTSCH.

    Auch von Instituten;(;)

    Scheinbar gönnt man sich gegenseitig nich mal das Schwarze unterm Fingernagel......

    Die Waldtracht tropft leider immer fast ungenutzt auf den Boden......

    Da gibts zwar (geförderte!!) Waagen, aber der Zugriff und die Info bleibt auch geheim, bis... Ätsch!

    ;(;(;(:cursing:

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ich wohne zwar ein Stück weg von Koblenz, aber die Sommertracht ist dieses Jahr trotz der Trockenheit extrem gut und noch nicht ganz am Ende.

    Nach dem Raps, der wenig brachte,kam mit der Himbeere Waldhonig von der Pilikornis, aber nur eine gute Woche.

    Alles Andere eher gemischte Blüte von Brombeere, Kornblume usw.

    Alles sehr trocken, super verdeckelt, aber nur wenig reiner Wald.

    Imkerlich war entscheidend den Bienen genügend Platz zu geben.....

  • Das will ich fett unterstreichen und mit !! versehen. Leider ist das so.

    Ich liebe (!!) das Wandern. Die Vorbereitung, die Spannung und auch die Arbeit mit dem Verladen und gelegentlich die Frage „ warum tust Du Dir das alles an?“ gehört dazu.

    Aber hätte mein Imkervater damals die gleiche Einstellung gehabt, wie oben beschrieben, hätte ich das Wandern nie kennen gelernt.

    Er sagt immer: „Wenn es honigt, reicht es für alle.“


    Btw.

    Heute haben wir die Edelkastanie ausm Pfälzer Wald heimgebracht. Reichlich Deckelwachs.

    Bei der Waldtracht sieht es allerdings noch mau aus. Das zweiten Jahr in Folge. :(


    Tom

  • Wenn ich das so lese, dann sollten wir vielleicht einen Wanderclub gründen.

    Jeder schafft sich eine Waage an und stellt ein gutes Volk in seine Haupttracht. Nur wer mitmacht, hat Zugriff auf die Daten aller anderen. Jeder sorgt für Plätze, damit seine Wanderfreunde zu Ihm kommen können. Dann sollte ein Wandern in interessante Trachten leicht möglich werden. Dazu sollten ab fünf Imker reichen, schon kann es losgehen. Bis nächstes Jahr sollte sich alles regeln lassen.

  • Edelkastanie ausm Pfälzer Wald heimgebrach

    Jeder sorgt für Plätze, damit seine Wanderfreunde zu Ihm kommen können

    Mmmhhh! SO mache ich das, und sogar gerne!

    Er sagt immer: „Wenn es honigt, reicht es für alle.“

    Stimmt!

    Es sind ja Massentrachten, so viele Bienen gibts garnicht, damit der Eine dem Anderen was wechnimmt!

    ES sind die alten Betonköpfe und deren ahnungslosen Adlaten in den Ortsvereinen die ihr Theater unbedingt veranstalten müßen! Hier ist das so! Es werden alle Register gezogen.... übelste Nachrede hinter dem Rücken inclusive, der Buckfaster lockt seine Kumpels usw.

    Da werden Kontrollfahrten abgehalten, die Grundstückseigentümer beeinflusst, ortsansäßige Imkerfreunde und Rokies (die gibts auch) Imkerfreunde bearbeitet, (wie kannst du blos mit/bei dem...) usw.

    Alles das, weil ich gerne anderen auch was gönne, und garantiert auch weiter tun werde!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • SO mache ich das, und sogar gerne!

    Das machen ja viele. Es sind aber Probleme enthalten:

    Das größte ist die Reaktionszeit:

    Mit den heute zu bekommenden Funkwaagen bemerkt der Informant recht früh eine einsetzende Tracht.

    Aber:

    Der Wanderwillige muss seine Völker wanderfertig haben. Die stehen aber für gewöhnlich in einer Tracht, weil man ja nicht fertig verschnürte Völker im Keller stehen hat. Ist der zu erwartende Mehrertrag den Aufwand wert? Wie lange mag es gehen? Nicht selten ist die Tracht schon wieder weitgehend abgeklungen, bis der Imker die Gelegenheit hat, seine Völker zum neuen Platz zu karren.

    Viele Wanderimker setzen deshalb mehr auf langjährige Erfahrungen, um frühzeitig relativ sichere Trachten anzuwandern. Neue Plätze bekommt man natürlich hierbei auch besser durch Netzwerkinformationen.

    Gerade bei der Waldtracht ist man allerdings auf die kurzfristige, schnelle Reaktion erfordernde, Info angewiesen. Und dann sollte sie auch noch korrekt sein.

    Ich möchte nicht wissen, wie oft beispielsweise Himbeere als Waldtracht tituliert wird.

  • Jepp, es erfordert eben Planung und Kenntnis des Trachtbandes. So ne Wanderung braucht ja auch Equipment damit du dich nich so quälst, auch das muß gesagt werden.

    Honigjagt bedeutet auch nich immer Beute, aber wer nich jagt.......fängt keinen Fisch.

    Oft sind wenige KM entscheident! Aber wenn es nix gibt.... Angefangen hats heuer ja, aber die Hitze....

    Himbeere is ein klasse Honig, ich hätte die angewandert!, hätte allerdings auch gerne Himbeere drauf geschrieben, die Nachfrage danach is sehr gut! Traut euch!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • ... schlägt einer vor, der nicht mal bereit ist, in diesem "Club" seine Region ins Profil zu schreiben. Viel Erfolg damit.

    ... nicht bereit, und noch nicht gemacht, sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge. Ich hab nicht nur einmal schon geschrieben wo ich bin. Wer´s wissen will der findet es auch. Ansonsten hilft auch banales Fragen. Aber hier mein wiederholtes Outing: Direkt zwischen dem Naturpark Augsburg, westliche Wälder und der Schmutter.

  • und die Info bleibt...

    WAS?? kommt in die Kisten, zb.

    Könnte ja auch Futter, Wackersteine oder was weiß ich sein. Die Dinger stehen ja meist nich bei Profis..... und wandern eh nicht dahin wo es gilt.... (das beste Kastaniengebiet zb. findest du nicht, ebenso sieht mit Robinie aus, ein Schelm der...)

    Bei meinen Kumpels läuft das eben ANDERS.......

    Daran fehlt es eben....

    Mach dich Sachkundig bevor du jemand der Falschinfo bezichtigstX/

    Auf welcher Waage findest du denn die Jahrhunderttracht?, und die Info was es gibt, und ob ich los machen soll?

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill