• Ich habe eine Menge toter Pollenträger mit herausgestreckter Zunge unter den Winterlinden gesehen.

    Eine zuckte noch und war von einer Horde klitzekleiner schwarzer Fliegen umschwärmt.

    Schaue mir das morgen nochmal an.

    Das findet man oft unter Silberlinden. Sterbende Bienen und Hummeln. Unter Winterlinden ist mir das nicht bekannt.

    Gruß Ralph

  • Ja, wir sind im Süden extrem hintendran. Sehe ich die Bilder vom Saarland, dann ist da beispielsweise der Lavendel fast durch - hier ist er noch nicht offen.

    Die Winterlinde hat bei uns vor ein paar Tagen mit der Blüte losgelegt.


    Dieses Jahr sind die üblichen Zeiten hier irgendwie nicht relevant. Frühjahrshonig gab es keinen. Am Montag hatte ich quasi die erste richtige Schleuderung. Das war alles schon dunkler Honig.


    Während andere ans Abschleudern denken tragen sie hier dafür jetzt noch viel ein.

  • grad am Bodensee gesehen: hier fängt die Winterlinde gerade erst mit der Blüte an =O


    M.

    Kann ich so absolut bestätigen. Jetzt geht es aber los. "Der Bodensee" ist dieses Jahr allgemein spät dran

    Nicht das Leben ist das höchste Gut, sondern ein gutes Leben.
    Sokrates
    (469-399 BC, Griechischer Ethiker und Philosoph)

  • Auch wenn ich von Patrik Johannes nur eine halbe Stunde entfernt wohne, wird bei mir noch nicht geschleudert.

    Er hat ja selbst geschrieben das alles noch tropft.

    Die Bienen tragen noch massiv ein und nach der heutigen Kontrolle, ist der Honig noch definitiv zu feucht.

    Es.sei denn er fischt nur die wenigen trockenen Waben aus den Völkern und schleudert nochmal nach.

    Vor Mitte Juli wird das nichts bei mir.

    Das muss aber jeder selber wissen.

    Im Gegensatz zum Raps kann ich mir Zeit lassen und mein Honiglager ist nicht leer.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Winterlinde geht hier langsam zu Ende, Tau gab es keinen sichtbaren. Die Honigräume sind gut gefüllt, in zwei Wochen wird geschleudert. Ich rechne mit 15-20 Kg aus der letzten Ernte des Jahres. Dann beginnt die Einwinterung.

  • hier hat erst die Sommerlinge angefangen, bei der Hitze sind aber kaum Bienen drin, ab nächster Woche kommt etwas Abkühlung dann gibt's wieder ein "Summ-Konzert" unter den Linden

  • Die Linde ist hier durch, auch die Silberlinde. Um 10:00 Uhr bei 30 C ist leichter Trachtflug. Manche Pflanzen honigen vor allem nur bei Hitze, z.B. Distel, Luzerne, Klee. Zum Schleudern aber viel zu warm, da ich im umgebauten Bauwagen schleudere. Am WE soll es kühler werden, dann muss ich Platz schaffen, falls noch was kommt. VG

  • Guten Abend zusammen!


    Abeec :

    Glaubst Du das ebbt bis nächste Woche ab

    ?

    Ich vermag es nicht einzuschätzen. Habe bisher exakt 1x (wissentlich) unreifen Honig geerntet und ansonsten hat`s gepasst. Daher bin ich bzgl. Prognosen zum möglichen Schleuderzeitpunkt für unsere Region still. :-?:wink:


    es ist noch genug Zeit zum trocknen

    ?

    Siehe oben. Hängt einzig vom Witterungsverlauf ab bzw. an ebendiesem in Form der Möglichkeiten, die die Bienen haben, den Honig in Ruh` zu trocknen.


    habe auch den 06.07. geplant, da am 07.07. leichter Regen angesagt ist.

    Guter Plan. :wink: Ähnlich sieht der Meine auch aus.

    Ob`s hinhaut? Erneut siehe oben.


    Schöne Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo,

    war eben mal bei 3 meiner Völker. Bei 38°C im Schatten sehr starker Flug!

    Wohin fliegen sie denn? Zwei Möglichkeiten: 1. Linde, 2. Bioacker mit Kornblumen und Mohn und was sonstnoch blüht. Etwa 1km weg gibt es viel Lein. Könnte auch ein Ziel sein.

    Die Honigwaben werden schnell gefüllt. Morgen werde ich auf zwei Naturschwärme einen HR aufsetzen.Sie haben 16 Warre-Waben ausgebaut und haben breite Honigkränze. Es könnte in BR zuviel werden.

    Die Linden stehen hier noch in voller Blüte. Sie haben sicher die Wurzelspitzen im Grundwasser, weil Tallage und Flussnähe.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?