• Werbung

    Bei mir wird jetzt auch schon reichlich Nektar eingetragen (Linde), ich habe gelesen,

    dass die Sommertracht häufiger weniger schnell bzw. spät verdeckelt wird. Kann ich dann über die Spritzprobe (bei mir 1/4 verdeckelt), schleuderreife Rähmchen selektieren oder sollte ich noch länger warten.

  • Hier in meiner Gemeinde Raubling (Ldkr. Rosenheim, Oberbayern) werden die Linden (an 6 Stück bin ich zu Fuß vorbeigekommen) seit ca. 1 Woche stark angeflogen (brummt wenn man darunter steht).

    Auf dem Weg kam ich an einigen verlausten Hecken vorbei (Boden darunter klebrig), die auch stark angeflogen werden.

    Honigräume füllen sich endlich 😊

    *************************************
    Aktuell 6 Buckfast Völker auf 12er Dadant.
    Ziel 6 starke Völker einwintern.

  • Bei mir wird jetzt auch schon reichlich Nektar eingetragen (Linde), ich habe gelesen,

    dass die Sommertracht häufiger weniger schnell bzw. spät verdeckelt wird. Kann ich dann über die Spritzprobe (bei mir 1/4 verdeckelt), schleuderreife Rähmchen selektieren oder sollte ich noch länger warten.

    Moin,


    Schleudern solltest du nach Trachtende, damit Zeit zum Trocknen bleibt. Mitten in der Lindentracht würde ich höchstens noch erweitern, wobei die Völker ja eigentlich die ausgebauten Honigräume aus dem Frühjahr haben. Bei mir reichen die 1,5-2 Segeberger Honigräume.


    Beste Grüße


    Peter

  • Hallo Peter, ich habe nur einen ausgebaute Honigraum drauf (Zander) kann ich einen Honigraum mit Anfangsstreifen draufsetzen, damit der 1 HR noch getrocknet wird, oder -fertige- Rähmchen im 1. Honigraum gegen leere wechseln?

  • Danke Peter für die zügige Antwort. Die Zanderwaben haben noch einen kleinen Rand der noch nicht befüllt ist, wollte eigentlich abwarten bis dieser komplett voll ist. 2/3 der Wabe ist ja bereits verdeckelt :-) Ich werde die Waben aber nicht schleudern, in meiner Familie (Großfamilie) wird bei uns seit Kindheit immer Honig mit Waben gegessen. Die wichtigsten Vitamine sitzen doch in den Zellen. Die Waben hätte ich nun sowieso an die Familie verteilt.. die sind ruckzuck weg.. wahrscheinlich essen die den auch innerhalb weniger Wochen fertig. Bekomme halt eine kleine Unkostenpauschale pro Wabe 30€ :)

  • Moin,


    wenn die Tracht bei dir begonnen hat, und die Aussichten gut sind kannst du darüber nachdenken, noch einen Honigraum zu geben. Bedenke aber, dass der Ausbau dich auch Honig kostet. Du kannst auch nach dem Befüllungsgrad des Honigraumes gehen, wenn der nämlich in Richtung 50% zeigt, und die Tracht noch eine Weile anhält ist eine Erweiterung sinnvoll. Dabei kannst du theoretisch auch stark befüllte und ausreichend getrocknete Waben entnehmen, und durch neue Rähmchen mit Anfangsstreifen ersetzen. Das ist dann freilich ein gewisser Aufwand ("Tüdelei"), der sich nur bei einer gewissen Menge Waben lohnt.


    Beste Grüße


    Peter

  • Du kannst auch nach dem Befüllungsgrad des Honigraumes gehen, wenn der nämlich in Richtung 50% zeigt, und die Tracht noch eine Weile anhält ist eine Erweiterung sinnvoll

    Die Rähmchen sind schon voll, nur halt nicht verdeckelt, außer bei den Randwaben fehlt noch was. Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Material begeben... :) Danke erstmal!

  • Hier gehen auch die ersten Blüten auf. Noch nicht flächendeckend aber vereinzelt, lange dauert's also nicht mehr. Einzelne Damen sind auch schon drin zu sehen. Da wird Kornblume und Liguster wohl bald uninteressant... :)

  • Welche Vitamine bitte sollen den im Wachs stecken?

    Wieder so ein Aberglaube!


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Als fettlösliche werden die Vitamine A, D, E, K angegeben. Inwieweit das menschliche Verdauungssystem die aus dem Bienenwachs wieder herauslösen kann, bleibt fraglich. Das Wachs jedenfalls wird scheinbar unverdaut vom Menschen wieder ausgeschieden.

  • Nabend zusammen, hier im südlichen Osnabrücker-Land steht die Linde auch in voller Blüte. Gestern musste ich den Völkern einen leeren Honigraum untersetzen. Die Damen hatten bereits fleißig eingetragen und bei der Kontrolle tropfte es richtig. Nachdem die Frühtracht abgeschleudert war ging auch die Schwarmstimmung zurück. Nun ist er wieder voll im Gange...Mit dem heutigen Regen wird es in den kommenden Tagen hoffentlich nochmals so richtig honigen. Es hat richtig geschüttet und gleich soll noch mehr kommen. Ich drücke allen die Daumen und wünsche volle Honigräume.

  • Die Winterlinde ist jetzt am blühen, leider sind das hier bei mir viel weniger als Sommerlinden. Die Zunahme am Waagstock lag um 17:00 Uhr bei etwa 4.000g. Das ist der höchste Wert nach dem Schleudern der Frühtracht. Ob es Linde ist weiß ich nicht, in der Bachaue blüht auch Brombeere und Bärenklau. Aber immerhin ganz ordentlich. Habe nur noch zwei Honigräume DNM 1.0 drauf. Auch die Königinnenenableger haben einen 6er HR der schon gut gefüllt ist. Hier werde ich Morgen volle Waben gegen MW tauschen. Wenn’s den Juni noch so weiter geht, ist der Plan 2019 erfüllt. Die Heide habe ich aufgrund des Niederschlagsdefizits schon abgeschrieben. VG aus der Börde

  • Die meisten Linden die hier stehen sind Winterlinden, mittlerweile sind fast alle auf. Schon morgens um halb sechs finden sich die ersten Bienen dort.


    Geregnet hat es im Mai und Juni ordentlich. und mit der anstehenden Wetterprognose erscheint ein Ernterekord wahrscheinlich.


    Hier wird zudem behauptet, dass die Bäume wegen des milden Winters besonders ausgeprägte Blütenstände haben. Nun, üppig scheinen sie zu sein, das amtliche Endergebnis findet sich dann Mitte Juli in den Eimern.