• Werbung

    Guten Abend zusammen!


    Sodele, die Linde 2019 ist im Eimer.:wink: Im Wortsinne!


    Ich bin, auch aufgrund von in Einzelvolk-Fällen Rekorderträgen, vollumfänglich zufrieden mit Menge und Qualität.

    Somit hat`s die Sommertracht entgegen dem langjährigen Regelfall in diesem Jahr absolut rausgerissen.


    Wie sieht`s bei euch aus? Ähnlich? Genau so?


    Schöne Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Auch so! In den 5 Jahren nicht so viel Honig gehabt. Aber von Frühblühern bis Linde. Robinie = 0 Blüte. So habe ich das nie erlebt.

    Fazit: Alles gut geworden. Meine Warre-Völker haben einen guten Sommer hinter sich. Und das Winterfutter erscheint gesichert.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Gestern mit dem Schleudern fertig geworden.


    Sehr Linden lastig.


    Menge ist gut, komme aber durch die schlechte Frühtracht nicht auf meinen Durchschnitt der letzten 5 Jahre.


    Dann jetzt mal den Grundstock fürs nächste Frühjahr legen...

  • Wenn die Lindenblüte durch ist, erwartet man dann keinen Honigtau mehr?

    das ist regional unterschiedlich. Bei uns hier traditionell nicht. Die letzten beiden Jahre waren da eine Ausnahme. Es bleibt hier ein Glücksspiel - ich kümmere mich lieber um den Aufbau der Völker für das nächste Jahr.


    Wie das bei dir aussieht ... frag mal jemanden aus deiner direkte Umgebung.


    Gruß
    Ludger

  • Moin,


    Gerade abgeschleudert. Die Linde hat im Schnitt pro Volk nochmal 25 Kg gebracht, dem Anschein nach dieses Jahr kaum oder sogar kein Honigtau. Der Honig ist sehr hell, schimmert fast grünlich und schmeckt klar nach Linde.


    Beste Grüße


    Peter

  • Das kann ich für Rotenburg genau so bestätigen. 74 kg aus drei Völkern. Und hauptsächlich Lindenblüten.


    So einen Honig habe ich noch nie gerochen - heftiges Minz-Menthol-Aroma im Geruch.

    Aber der Geschmack - fantastisch!


    #ichhabezuweniggläser :D

    Imkerei-Silberbiene

    Aus Freude an den Bienen / Honig aus Rotenburgs Gärten

  • Mal eine generelle Frage zum Lindenblütenhonig.


    Wie steht es da um euren Honigumschlag?


    Habt ihr da Probleme im Vergleich zum "normalen" Honig weil er so speziell ist - oder macht das bei euren Abnehmern keinen Unterschied?

    Imkerei-Silberbiene

    Aus Freude an den Bienen / Honig aus Rotenburgs Gärten

  • Wir haben hier am Niederrhein haupsächlich Raps und Linde.

    Verkaufen tue ich 60-70% Raps und 40-30% Linde.

    Ich persönlich mag lieber Linde.

    Das ist aber auch Geschmacksache. Der Rapshonig geht aber auch in einem weiteren Umkreis, da es nicht Überall Rapshonig gibt.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Gerade abgeschleudert. Die Linde hat im Schnitt pro Volk nochmal 25 Kg gebracht, dem Anschein nach dieses Jahr kaum oder sogar kein Honigtau.

    Kann ich exakt so von hier bestätigen. :) Schnitt 28 kg und kein Tau in diesem Jahr.


    St0ny : Bei mir hielt es sich letztes Jahr in etwa die Waage zwischen Raps- und Lindenliebhaber. Auf jeden Fall kennen die meisten meiner Kunden den Unterschied und bevorzugen meist den einen oder anderen, würde sagen 50/50. Einige wollen auch nur den einen und mögen den anderen überhaupt nicht.

  • was ist normaler Honig?

    die Natur komponiert ihn jedes Jahr neu

    Du weißt doch was ich meine :P


    Das ist halt kein 0815-Honig.

    Dass wir hier alle eh keinen Lang****-Einheitshonig kreieren (lassen) ist ja klar :*

    Imkerei-Silberbiene

    Aus Freude an den Bienen / Honig aus Rotenburgs Gärten