Königinnenableger. Restliches Volk? Weiselzelle oder unbegattate Kö.

  • Hallo zusammen.


    Wenn ich einen Königinnenableger zur Schwarmverhinderung mache, bleibt das restliche Volk ja zurück.


    Was kann ich nun zusetzen?

    1. Eine Weiselzelle stehen lassen.??

    2. Eine Schlupfreife Zelle zusetzen.??

    3. Eine geschlüpfte Kö in Zweitschlupfzelle zusetzen.??

    4. Eine begattete Kö zusetzen? In 2. Schlupfzelle?


    1 - 3 funktioniert ja.

    Schwärmt das Volk dann das restliche Jahr nicht mehr?


    Funktioniert 4.? Oder brauchen die Bienen eine unbegattete Königin?


    Bitte Erfahrungen teilen.


    Gruß Udo

  • Schwärmt das Volk dann das restliche Jahr nicht mehr?

    Eher nicht; denn es braucht ja 4 bis 5 Wochen bis zum Schlupf neuer Bienen und bis dahin ist die Schwarmlust i.d.R. vorbei.


    Warum willst eine begattete Königin zusetzen ? Die Reduktion der zu pflegenden Brut erhöht die Sammelaktivität der Bienen, es gibt also mehr Honig. Danach diese Variante

    Ich werde wohl den Königinnenableger wählen - das ist das sicherere Verfahren. Ggf. kann man ja später rückvereinigen...

    Das funktioniert und es gibt kaum Einbruch beim Sammeln.

  • Hallo.


    Also Grund der ganzen sache ist, das ich keine Lust auf Schwarmkontrolle habe.

    Die ganze Mühe und dann übersieht man doch eine Zelle.


    Bei Schwärmigen Volk also eine Zelle stehen lassen und einen Königinnenableger?


    Gruß Udo

  • Hallo.


    Also Grund der ganzen sache ist, das ich keine Lust auf Schwarmkontrolle habe. .....


    Gruß Udo

    Geht mir auch so, lieber nehme ich einem Vorschwarm in Kauf. Bin als Ruheständler aber auch jeden Tag am Stand. Mit jungen begatteten Kö rechne ich in einer Woche. Die Königinnenableger sind zur Robinie schon reif für Honigräume. Insofern kann nichts Schlimmes passieren. VG