Hygiene im Honigraum - Rähmchen wie oft benutzen?

  • Da gebe ich Rase absolut recht bzw das war auch von mir gemeint.

    Der extreme Arbeitsaufwand durch meinen Naturbau war, dass ich die ausgebauten mit Nektar gefüllten Rähmchen aus den BR in den HR umhängen musste.

    Das Ganze musste dann bei Sch... Wetter passiern

    Ansonsten hat man trotz fehlenden Schwarmwetters den Schwarm 5-10 meter weiter in der Hecke hängen.

    Dabei ist es egal, ob es nur MW oder Naturbau ist, den man zum Ausbau gibt.

    Das Ganze provoziert dann noch Königinnenverluste bzw den Transport von Königinnen in den HR.

    Wer rein mit dem Honigkübelindex arbeitet wird nebenbei feststellen, dass dieser sich nicht optimal gestaltet!

    Nur wer Wabenhygiene und Wachserneuerung betreiben möchte, muss etwas dafür tun.

    Als Lerneffekt nimmt man dann noch mit, wann man unter welchen Voraussetzungen wieviel Ausbau zumuten kann, um die Nachteile möglichst gering zu halten.

    Aber es hat geklappt. Der Lagerbestand an ausgebauten Rähmchen hat sich erhöht und ich verfüge jetzt über frischen Wachs aus eigener Produktion.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • also Wachsstrecke, nicht Anreicherungskreislauf.

    Gibt es eigentlich quantitative Analysen zum Anreicherungskreislauf. Wachs für Kerzen ist so mittelalterlich und viel zu schade zum Verbrennen. Nach wie vielen Durchläufen ist Altwachs so "verseucht" , dass man es seinen Bienen nicht mehr zumuten möchte. Es sind ja auch Anreicherungsspiralen denkbar, d.h. Naturbau im HR, HR-Waben als BR in die WV, eingeschmolzenes BR-Wachs als MW für Ableger, Schwärme, Begattungskästen. Wie geht man mit den Waben von Winterverlusten um? Ist die Wachsfarbe ein Indikator der Vergiftung? Oder setzt man gerade Altwachs im HR ein, weil die wasserlöslichen Gifte sind durch den Schmelzprozess ausgewaschen und die fettlöslichen Gifte gehen nicht in den Honig? Wie verwerflich ist es, sein ausgeschleustes Wachs nicht zu Kerzen zu verarbeiten sondern an einen Wachsumarbeiter zu verkaufen?

  • ...Verhonigen tut da im einräumigen Brutraum auch nichts und wenn doch hat man nicht früh genug Platz gegeben....

    Geb ich euch auch voll recht, mir würden auch alle Völker verhonigen wenn ich im Raps nur Mittelwände hätte.

    Was denn nun?

    Lies den ersten Kommentar nochmal zu von 0-100 dann weiste schon das beide das sagen und warum ich drei HR/Volk anpeile

  • ...Verhonigen tut da im einräumigen Brutraum auch nichts und wenn doch hat man nicht früh genug Platz gegeben....

    Geb ich euch auch voll recht, mir würden auch alle Völker verhonigen wenn ich im Raps nur Mittelwände hätte.

    Was denn nun?

    Lies den ersten Kommentar nochmal zu von 0-100 dann weiste schon das beide das sagen und warum ich drei HR/Volk anpeile

    Erklär das doch bitte mal und hau nicht nur (gehörte) Sprüche raus!

  • Das mit man Braucht nur MW war wie geschrieben was Guido Eich am Wochenende wieder dogmatisch am predigen war, dadrunter und im zweiten Post meine eigene Vorgehensweise.


    Hätte ja auch volle Zustimmung zur Guido Eich kommen können.

  • Das mit man Braucht nur MW war wie geschrieben was Guido Eich am Wochenende wieder dogmatisch am predigen war, dadrunter und im zweiten Post meine eigene Vorgehensweise.


    Hätte ja auch volle Zustimmung zur Guido Eich kommen können.

    Kannst du deine Posts vor dem Absenden bitte noch einmal korrekturlesen?

    Es ist absolut unverständlich, was du sagen möchtest!

    Ich bin sicher kein Vorbild für sowas, aber deine Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind unterirdisch...

  • Bitte jeder wie mag!

    Bei "kann" geh ich noch mit, bei "wie er mag" absolut nicht. Es kommt nämlich dann genau dieser missverständliche Kram bei raus, der hier gerade vorliegt. In den meisten Fällen vollkommen unnötig. Wenn ich einen Text 5 mal lesen muss um einigermaßen zu verstehen, was gemeint sein könnte, weil der Verfasser keine Lust hat es einmal durchzulesen und zu korrigieren, dann ist da wohl bei der Aufgabenverteilung irgend etwas schief gelaufen.


    Das ist für mich eine Empfehlung, die den Eindruck macht, als stünde der Zitierende hinter der darauf folgenden Aussage:

    Du kannst natürlich auch das Modell frei nach Guido Eich fahren, wie er es am Wochenende wieder erzählt hat:

    Aber es liegt wohl an meiner Auffassungsgabe. Werde wohl mit Jörg zusammen mal einen Nachhilfekurs besuchen müssen.

    ..."ist mir noch nie passiert" sagte der erfahrene Imker, "aber..."

  • Musst doch nicht noch den Beleidigten spielen.

    Es muss nicht jeder können. Und darauf kann man sich auch einstellen. Oder eben nicht.

    Jeder wie er mag! (Auch wenn er nicht kann). Oder so ähnlich 😤

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ich kann das nicht verstehen und ich mag jetzt auch nicht mehr. Aber abwarten kann ich. Gut.

    Die Ratsuchenden werden in diesem Forum dankbar für solche Beiträge sein...

    ..."ist mir noch nie passiert" sagte der erfahrene Imker, "aber..."

  • Ob das Volk „verhonigt“ oder nicht, hängt vor allem von der Tracht ab.

    Dieses Jahr war es bei uns im Raps egal, ob Mittelwände, Baurahmen, oder Waben. Wo nix ist, klebt nix.

    Wenn es richtig honigt, ist es auch egal - ich hab erlebt, wie in einer Nacht bei Robinie Volltracht Baurahmen ausgebaut und am nächsten Tag verdeckelt waren.

    Ist aber länger her - damit es dazu kommt, muss alles stimmen: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Volksstärke.

    So gesehen ist diese Diskussion um die vorzuhaltenden Waben für den Honigraum eher sehr theoretisch.

    Die Bienen bauen im Frühjahr gern, später (nach „Johann“) lassen sie sich mit viel Futter (oder Tracht) widerwillig dazu „überreden“.


    Soweit meine Erfahrung.


    Grüße Ralf

  • Na nu na na!

    Bitte jeder wie mag! Und jeder wie er kann!

    Inhalt, Inhalt, Inhalt!

    Nee du...! Das was da jetzt in den letzten Posts kam war nur unverständliches Kauderwelsch. Beim besten Willen nicht verständlich! Inhaltlich ist das schon länger seeehr schwach.

    Wenn jemand eine Rechtschreibschwäche hat, dann das sicher mit einem Korrekturprogramm verbessern.

    Gruß Jörg