Jetzt Volk füttern???

  • Wenn Tracht wär, bräuchte auch niemand füttern. Aber googel mal Trachtlückenfütterung ;)

    Also bei mir gibt es Tracht. Und 2 Tage Regen machen noch keine Trachtlücke.

    schön, dass Du Tracht hast!

    Bei uns- also beim Thread-Ersteller - war es erst zu trocken und jetzt ist es zu kalt...Ja, es regnet jetzt auch...Aber wenn es wenigstens richtig ergiebig regnen würde! Wir haben seit 1.1. ganze 130liter ...

    Klar stürzen die Mädels sofort aus der Hütte, wenn es geht...Das war in den letzten 8 Tagen gefühlt keine 5 Stunden Flugzeit...

    Ich guck morgen mal, da sollen es tatsächlich mehr als 12Grad werden...,-)


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Richtig. Rein kalendarisch...

    Fänd es schon ganz nett, wenn du korrekt zitiertest. (#23)

    Und nein, Christian Br, die als Eisheilige bezeichnete Kälteperiode fällt nicht immer auf den 11.-15. Mai, egal wie oft die verehrten Heiligen hier noch aufgezählt werden.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Aber lt. Prognose zur Mitte des Monats ist es am 12.5. nachts etw um den 0-Punkt. In den folgenden Nächten dann wenigstens um die 3 bis 4Grad. Die Tage der kommenden Woche bringen hier durchweg über 12 Grad und kein Regen, also doch etwas mehr Flugzeit! Bisher kein verdeckelter Honig in den Waben!

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Hatte vor 10 Tg einen Vorschwarm in einen 6er Ablegerkasten einquartiert und 2 kg Futterteig in Plasteverpackung aufgelegt. Habe heute nachgesehen, alle Waben (Anfangstreifen) sind ausgebaut, dicke Honigkränze über der Brut und die Plasteverpackung ist mit Wildbau honiggefüllt vollgepackt. Habe sofort Zarge mit 6 Halbdadant mit Anfangecken aufgesetzt. Der Futterteig dürfte in Wachs und Brut umgesetzt sein, so dass die Honigkränze trotz des schlechten Wetters eingetragen wurden. Daraus schließe ich, dass sich die Völker auch bei schlechtem Wetter zu dieser Jahreszeit selbst ernähren. VG

  • Ich würde Futterteig unterlegen - 2 kg hauen die schnell weg. Wird jetzt alles für die Aufrechterhaltung des Brutnests gebraucht. Da wird nix in den HR getragen.

    Ich sage es meinen Kunden immer wieder. Kauft nicht bei anderen Imkern! Die machen manchmal Sachen, das wollen Sie gar nicht glauben! Guten Honig gibt es ganz sicher nur bei mir!


    Die Eisheiligen werden durch meist hohe Temperaturen Anfang Mai ausgelöst.

    Das hätte ich ja gerne mal erklärt.


    Berggeist

    Ganz einfach für Laien erklärt:

    Im Frühling erwärmt sich das Land schneller und stärker als das Meer. Warme Luft steigt auf - am Boden sinkt also der Druck und kalte, schwere Luft strömt vom kalten Meer ins Landesinnere, um den Platz der "aufgestiegenen" Luft einzunehmen.

    Oder etwas anders ausgedrückt: Durch die rasche Erwärmung bilden sich tendenziell Tiefs über dem Kontinent, die dann kalte und feuchte Luft von Norden her einsaugen. Ist die kalte Luft dann da und es gibt klare Nächte, reicht es in dieser Jahreszeit noch für Frost.


    Da diese Entwicklung vom immer gleichen jahreszeitlichen Verlauf des Sonnenstandes abhängt, kommt sie auch jedes Jahr zu einem sehr ähnlichen Zeitpunkt und fertig ist eine der ganz wenigen Bauernregeln, die tatsächlich häufig zutreffen.

    Eine andere wäre die Siebenschläferregel, wobei die aber nur für Süddeutschland sehr gut gilt, weniger für den Norden.

  • Der Futterteig dürfte in Wachs und Brut umgesetzt sein,

    Wird dein Winterfutter im Herbst auch immer sofort verbraucht? Ich hab schon von Bienenherkünften gehört, die sowas einlagern. In den Waben, als Futterkranz. Muss aber nicht stimmen.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Berggeist , ich schrieb „dürfte“, damit meinte ich die in 2kg Futterteig enthaltene Energiemenge ist in der Zeit für den Bau von 6 Waben samt Brut umgesetzt worden, zumal der Schwarm in Kellerhaft war. Das heißt nicht, dass im Honig sich jetzt kein Futter befinden könnte. VG