Nektar und Honig im Brutraum

  • Als Frühtracht wird der Zeitraum bis ca Ende Mai des Jahres angesehen.

    Daher ist es regional unterschiedlich was unter Frühtracht Honig angesehen wird.

    Es gibt wohl Regionen in denen der Raps erst im Juni blüht, wie man mir hier im Forum mitgeteilt hat.

    Nach einem super Start des Rapses hat Mutter Natur eine Vollbremsung hingelegt.

    Einige Völker haben echte Rückschritte erlebt und massiv an Bienenmasse verloren.

    So sehen die Honigräume sehr sehr unterschiedlich aus. So gibt es volle Honigräume mit kaum Bienen im Brutraum und umgekehrt.

    Natürlich gibt es auch den Normalfall.

    Der Ertrag wird somit geringer ausfallen als letztes Jahr.

    Viel wichtiger ist jetzt, dass die Völker bis zur Lindenblüte auf die Höhe kommen.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Wenn die Robinie honigt, kann es richtig krachen und die HR werden noch voll. Leider habe ich dann bei mir nur Frühtracht/Robinie als Honig, aber wegen 15 kg Frühtracht werfe ich die Schleuder bei diesem Wetter nicht an. VG

  • Mit Robinie in Raps habe ich schlechte Erfahrung. Daher versuche ich immer vorher auszuschleudern. Der Honig defragmentiert sich und anschliessend hat man den Robinienhonig als Schicht über dem Rapshonig.

    Das sieht unschön aus und kauft der Kunde nicht.

    Es ist aber nur meine subjektive Meinung.

    Leider gibt es hier nicht viel Robinie und wenn sie dann mal blüht, regnet es.

    Schade.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • joew , Raps habe ich in 3 km, honig derzeit, Zunahme gestern 2kg bleiben 1kg. Habe 3 HR drauf, den HR über BR habe ich mit MW gemischt, damit keine geschlossene Honigkappe da ist. Im 3 HR vor 14 Tg die verdeckelte Brut gehangen. Die Robinie braucht noch 14 Tg. Wenn der Raps weiterhinigt und noch 14 Tg blüht, wird mein neuer Schleuderraum eingeweiht, vor der Robinie. So der Plan. VG

  • Ich habe sonst auch zwischengeschleudert, werde dieses Jahr erst nach dem Raps schleudern.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Mich plagen gerade Überlegungen, ob es möglich ist die Ableger zur Futterversorgung und weiterer Entwicklung in eine späte Phaceliatracht zu stellen. Diese würde Anfang September blühen, vielleicht erst ab Mitte September. Der daraus durch die Bienen eingetragen Nektar soll dann nicht geschleudert werden, sondern als Winterfutter genutzt werden. Wenn nötig wird dann aufgefüttert mit Sirup. Ist dies sinnvoll, oder völliger Falschgedanke von mir? Arbeiten sich eventuelle Winterbienen schon ab, oder Brüten sie noch verstärkt weiter, da ja der Futterstrom und Pollenschub vorhanden ist ? Hat Phacelia einen zu hohen Traubenzucker Anteil und wird in den Waben kristallisieren, ist dann als Futter unbrauchbar?


    Vielen Dank für eure Infos und Hilfestellung zu dem Thema. 😉


    Lg

    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus