Umweiseln durch Vereinigung

  • Hallo,


    ich habe ein Volk, das nervt. Bei jeder Kontrolle fliegt es wild auf, jede Bewegung wird mit startenden Abfangjägern quittiert. Ohne Schleier kann man nicht arbeiten, ohne Rauch auch nicht.

    Kurz: ich möchte umweiseln!

    Da schon SZ drinnen waren, wurde die alte Königin bereits entfernt. Als nächste würde ich nun sämtliche Zellen entfernen, bis sie hoffnungslos weisellos sind.

    Und dann ... tja, was dann?


    Am liebsten würde ich es mit einem Altköniginnenableger vereinigen.

    Wie macht man das am geschicktesten, ohne daß sich die Völker bekämpfen? Ohne daß die Queen des Ablegers abgemurxt und aus deren Brut nachgeschafft wird?

    Und wie vereinigt man, wenn ein HR (mit ASG) drauf ist?

    Mir fehlen da momentan die Ideen, könnt ihr mir auf die Sprünge helfen?


    Danke!

  • Völker vereinigen geht grundsätzlich recht problemlos, weil das eigene Volk die eigene Königin vor Übergriffen der fremden Bienen schützt.

    Wenn ich ganz sanft vorgehen will dabei, benutze ich ein Wandergitter, das die beiden Völker zunächst trennt. Dann kann sich das weisellose Volk schon mal an den Geruch der neuen Königin gewöhnen und zwei Tage später kommen sie dann zusammen.

    Das hat bisher immer funktioniert - zu jeder Jahreszeit.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Danke Wolfgang,

    sehr interessant! Wandergitter - das ist ein bienendichtes Zwischenbodengitter mit extra Flugloch, nicht wahr? Gute Idee!

    Wenn das stechlustige Volk einen HR drauf hat, wie würdest du das Ganze dann aufbauen?


    von unten nach oben:

    --> BR, ASG, HR, Zwischenboden, Ableger mit einigen Waben, Folie, Deckel.

    und dann nach 2 - 3 Tagen (je nach Wetter):

    --> BR, Ableger, ASG, HR, Folie und Deckel ???


    Oder den Ableger (der ja nur ca. 4 Waben stark sein wird) einfach unten in den BR dazu hängen und dafür alte Waben ohne Brut rausnehmen?

    Danke für diese Anregung!

  • Wandergitter - das ist ein bienendichtes Zwischenbodengitter mit extra Flugloch, nicht wahr?

    Genau.

    --> BR, ASG, HR, Zwischenboden, Ableger mit einigen Waben, Folie, Deckel.

    ASG beim unteren Volk kann weg, wenn es entweiselt wurde.

    Zwischenboden wäre dann das Wandergitter.


    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Danke für die Tipps.

    Gibts noch mehr gute Erfahrungen mit der Vereinigung eines Königinnenablegers mit einem hoffnungslos weisellosen WiVo ?

    Hier im Verein machen sie mir gerade richtig Angst, dass das zur Tracht/Schwarmzeit nicht klappt. Ich habe eine richtig gute Kö von 2018 im KöniginnenAbleger und würde sie nur sehr ungern verlieren.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Die Vereinigung klappt, die können natürlich auch schnell wieder schwarmreif werden, wenn die ganze Brut schlüpft und die Mannschaft vom anderen Volk sammeln kann.

    Wenn man alle 2 Wochen Drohnenrahmen schneidet, könnte man während des Rapses auch den aufgesetzten Brutraum zwischen 2 ASG setzen, aber auf jeden Fall genug HR drauf, wenn Tracht ist. Die nutzen den unteren Brutraum dann als Pollenlager und Nektarpuffer.

  • Danke für die Tipps.

    Gibts noch mehr gute Erfahrungen mit der Vereinigung eines Königinnenablegers mit einem hoffnungslos weisellosen WiVo ?

    Hier im Verein machen sie mir gerade richtig Angst, dass das zur Tracht/Schwarmzeit nicht klappt. Ich habe eine richtig gute Kö von 2018 im KöniginnenAbleger und würde sie nur sehr ungern verlieren.

    Wenn du ganz sicher gehen willst:

    1. Verstelle das Weisellose Volk und setze den Königinnenableger an die Stelle.

    2. Warte 2-3 Tage bei Flugwetter. Die bösen Flugbienen fliegen einzeln dem Ableger zu und werden im Volk integriert.

    3. Verstärke den Ableger mit bienenfreien Brutwaben aus dem weisellosen Volk.

    4. Löse schließlich das weisellose Volk auf, gib alle Brutwaben bienenfrei in den Ableger, mach das Flugloch eng und fege die Bienen aus dem weisellosen Volk auf ein Einlaufbrett.

    Gruß Ralph

  • Moin.

    Stehe vor einem ähnlichen Problem.

    Was mache ich mit den Honigräumen auf dem weisellosen Volk? Ebenfalls mit umstellen oder Bienen abfegen (wohin?) und auf den Ableger am alten Platz belassen ?

    Gruß

    Afri

  • Gibts noch mehr gute Erfahrungen mit der Vereinigung eines Königinnenablegers mit einem hoffnungslos weisellosen WiVo ?

    Naja, Bruder Adam hat das als Umweiselungsmethode beschrieben: Man macht kleine Ableger 2 Tage vor Eintreffen einer Postversand- Kö' am Stand. Diese kleinen Ableger verlieren ihre Flugbienen, weil die zurückfliegen. Zurück bleiben die Pflegebienen. In so eine Einheit weiselt man eine Postversand-Königin ein (Käfig, Futterteigverschluss).

    In dem kleinen Ableger wird die Kö' freigefressen und wieder an zu stiften.


    Wenn die so richtig am Stiften ist und sich mit dickem Hinterleib über die Waben schleppt, macht man den Ableger auf, ebenso wie das umzuweiselnde Volk und lässt Sonne ran.

    Nach kurzer Zeit entnimmt man die alte Königin aus dem Zielvolk und steckt die ehemals Postversand-Königin mitsamt Waben in das WiVo.

    Fertig.

    Laut Bruder Adam klappt das zu jeder Jahreszeit.


    Wichtig ist lediglich: Die Königin muss "vollreif" sein, also in voller Legetätigkeit stehen. Dann bewegt sie sich träge und gelassen und wird auch nicht mehr angegriffen und abgestochen.

    Laut Bruder Adam ist das mit dem speziellen Königinnengeruch ein Gerücht.

    Einzig und allein würde das Verhalten der Königin darüber entscheiden, ob sie angegriffen wird oder nicht.


    In deinem Fall würde ich es wie folgt machen: Alte Weisel raus, Platz schaffen, Ableger reinstecken.

    Letztes Jahr habe ich so zwei Zuchtkö's eingeweiselt, und das hat gut geklappt.

  • Danke Ralf, das hatte ich auch schon gelesen, aber hier ging es darum, das weisellose WiVo wieder mit seiner " alten", beim Kö Ableger entnommenen Kö zu vereinigen. Ich habe es gemacht wie Kleingartendrohn empfohlen hat, und auch die HR habe ich einfach aufgesetzt.

    Alles problemlos vonstatten gegangen, Danke!

    Für meine bestellte BF Königin werde ich es aber genauso machen wie Bruder Adam bzw du es beschrieben haben.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • der Begriff begattete Weisel ist nicht definiert und wird auch unterschiedlich interpretiert- vom 1 . gelegten Ei bis eigener geschlüpfter Brut- deshalb ist kleiner Kunstschwarm oder Ableger immer der sichere Weg, wenn man nicht selbst abholt und bei der Entnahme dabei ist.